Am vergangenen Wochenende zog es die Mädchen A der Hockeyabteilung des MTV Aurich für einen weiteren Punktspieltag auf dem Feld nach Weyhe. Auch dieses Mal zeigten sie ihren Gegnerinnen ihr Können und kämpften hart bis zum Schluss, auch wenn die Mädchen diese Feldsaison außer Wertung antreten, da einige Mädchen der Mannschaft nicht das passende Alter für die Altersklasse haben.

Schon im ersten Spiel gegen den SC Weyhe machten die Spielerinnen aus Aurich von Beginn an Druck und hatten gute Torchancen, die durch die Stürmerinnen Kathrin Beyer, Hannah Detert, Paula Grischek, Merle Walter und Luca Münzel, sowie durch die Mittelfeldspielerin Jule Brants erzielt werden, jedoch nicht mit einem Tor abgeschlossen werden konnten. Somit blieb es bis zur Halbzeitpause bei einem 0:0. In der zweiten Hälfte spielten sowohl die Mädchen aus Aurich, aber auch die Spielerinnen aus Weyhe ein starkes Spiel. Die Auricher Abwehr, bestehend aus Emma und Marlene Dirks, Merle Gerdes und Ida Däublin, konnte viele Versuche der Gegnerinnen ein Tor zu erzielen erfolgreich abwehren und auch die Torwartin Isabel Martinez schenkte den Spielerinnen aus Weyhe nichts. Trotzdem erzielten die Spielerinnen aus Weyhe in einer kurzen Phase der fehlenden Konzentration und Kraft der Mädchen auch Aurich den Führungstreffer, der leider bis zum Abpfiff nicht mehr eingeholt werden konnte.

Trotz Niederlage im ersten Spiel traten die Auricher Hockeymädchen mit voller Motivation im zweiten Spiel gegen die Emder Hockeymannschaft an und schlugen sich von Beginn an gut. Durch gutes Kombinationsspiel und Zusammenhalt der Mädchen konnten viele Torchancen herausgeholt werden, die jedoch immer wieder das Ende bei der Torwartin aus Emden fanden. Somit stand es auch im zweiten Spiel des Tages 0:0 am Ende der ersten Hälfte.

Nach der Halbzeitpause griffen die Auricherinnen schnell wieder an und konnten sich auch die meiste Zeit gut gegen die Emderinnen behaupten, jedoch fehlte am Ende leider doch der passende Abschluss, sodass es den Mädchen nicht gelang an der Emder Abwehr und der Torwartin vorbei zu kommen. Zu diesem fehlenden Glück kam dann der Treffer die Spielerinnen aus Emden, sodass es zum Ende des Spiels 0:1 für die Mädchen aus Aurich stand.

Auch wenn die Mädchen am Samstag nur mit zwei Niederlagen nach Hause fahren mussten, sind sowohl die Fans der Auricherinnen, als auch Eltern und die Trainerinnen Simone de Wall und Lena Krüger unglaublich stolz auf die Leistung und den Willen der Mädchen, denn sie gaben trotz vieler vergebener Torchancen und Unglück im Spiel nicht auf und zeigten ihren Kampfgeist bis zum Schluss.

Beitrag vom 24.08.2016

Zurück zu „Aktuelles“

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.