Wenn der Sommer in seinen letzten Zügen liegt, nähert sich die Triathlonsaison dem Ende.7 Sportler des MTV Aurich nutzen die Gelegenheit um sich noch einmal im sportlichen Dreikampf zu messen. Der Oldenburger Triathlon Club richtet in Bad Zwischenahn den „Bären Triathlon“ aus. Es wurde die Sprintstrecke und die Olympische Distanz angeboten. Die Auricher meldeten sich alle samt für die längere der beiden Strecken. Geschwommen wurde bei bestem Wetter 1500 m im Zwischenahner Meer. Aufgrund des warmen Wasser war das Tragen der Neoprenanzügen verboten. Für viele Sportler ist dieses von großem Nachteil. Der Anzug , der ursprünglich als Kälteschutz gedacht war, hat einen starken Auftrieb. Grade schwächeren Schwimmer ermöglicht dieser schneller Schwimmzeiten. Gordon Krull machte dies aber nichts aus und er setzte sich sofort in der Spitzengruppe fest. Nach nicht einmal 25 Minuten beendet er den Schwimmteil als Vierter. Die anderen Auricher hatten mehr zu kämpfen. Sie brauchten zwischen 5 und 11 Minuten länger als Krull. Anschließend galt es 40 km, aufgeteilt auf drei Runden, zu fahren. Clemens Köster braucht nicht lange um den Rückstand vom Schwimmen zu egalisieren. Nach 20 Kilometer fuhr er an Krull vorbei. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 39 km/h flog Köster über die Radstrecke. So konnte er sich nach dem Schwimmen von Platz 19 auf den 6 Platz vorarbeiten. Auch die restlichen MTV´ler zeigten eine starke Radperformance . Allen voran Hartmut Tunder, der sich nach dem Schwimmen um mehr als 40 Plätze verbessern konnte.Abschließend mußten 10,8 km und somit 4 Laufrunde absolviert werden. Köster zeigte eine stabil Laufleistung und konnte sich noch den 5 Gesamtplatz erkämpfen. Gordon Krull knüpfte an seine starke Schwimmleistung an und kam als Neunter ins Ziel, in seiner Altersklasse war aber niemand schneller als er. In der AK 50 erreichte Ivo Siebens einen starken 5 Platz. In der AK 55 erreichten Mathias Imhoff und Hartmut Tunder die Plätze 5 und 6. Wolfgang Trebesch gelang hier sogar der Sprung auf das Siegertreppchen . Nur ein Athlet war hier schneller wie Trebesch, so das er sich über die Silbermedaille freuen konnte . Für Jan Tobiassen begann nach dem Schwimmen und Radfahren die Aufholjagd. In seiner Paradedisziplin, lief er Platz um Platz nach vorne. Zum Ende der Laufstrecke war er bis in die Top Ten gelaufen, als vor ihm ein anderer Sportler auf der Strecke zusammenbrach. Tobiassen zögerte keine Sekunde und leistet sofort erste Hilfe. Da der zusammengebrochen Sportler nicht mehr ansprechbar war, wartet er bis die Sanitäter eintrafen. Aber selbst dann kümmerte er sich weiter darum, das der Rettungswagen den abgelegen Streckenteil fand. Nachdem er den Sportler zusammen mit den Sanitätern auf die Trage des Krankenwagen verladen hatte, zeigte er großen Sportgeist und nahm den Wettkampf wieder auf. Obwohl mittlerweile 45 Minuten vergangen waren, lief er den Rest der Strecke zu Ende.

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.