Schnuppertriathlon 2015

Seit vielen Jahren ist ein guter Brauch, dass die Triathlonabteilung des MTV auch einen Triathlon für Anfänger ausrichtet. Dieser richtet sich gezielt an Sportler die bislang noch keinen Triathlon gemacht haben.
Dabei gilt es ein Zehntel des klassischen Ironman zu bewältigen. D.h. es wurden 380 m geschwommen, 18 km Rad gefahren und anschließend 4,2 km gelaufen. Es kommt nicht darauf an mit einem teuren Rennrad gefahren wird, sondern der Spaß am Sport stand im Vordergrund. So sah man viele Athleten, die mit normalen Straßenrädern oder Hollandrädern an den Start gehen.

Im Gegensatz zum Vorjahr war das Wetter optimal für einen Triathlon. Im Vorjahr hatte es im Vorfeld viel und häufig geregnet und die Teilnehmerzahlen waren dadurch sehr gering. In diesem Jahr aber meinte es das Wetter gut mit den Triathleten und die Sonne strahlt vom Himmel. Das spiegelte sich auch in den Teilnehmerzahlen wieder, so dass mehr als 70 Athleten an den Start gingen.

Am Anfang wies Clemens Köster die Neulinge in die Regeln des Triathlons ein. Sicherheit steht hier an erster Stelle. Kein Teilnehmer sollte sich übernehmen sondern seine Kräfte gut einteilen. Es mußte ein Helm beim Radfahren getragen werden und auch auf andere Verkehrsteilnehmer geachtet werden.

Danach wärmte Frank Ufkes die Teilnehmer mit einigen Lockerungsübungen auf und brachte sie auf Betriebstemperatur. Das Schwimmen wurde in diesem Jahr etwas verkürzt, da das Wasser noch sehr kalt war. So kam bereits nach wenigen Minuten der erste Schwimmer aus dem Wasser und schwang sich aufs Rad. Die Radstrecke war als Rundkurs ausgelegt und führte von Ochtelbuhr über Simonswolde und wieder zurück.
Die Athleten wurden dabei von den vielen Zuschauern lautstark unterstützt. Viele nutzten das schöne Wetter um ihre Angehörigen und Freunde bei dem Wettkampf zu unterstützen. Auch für das leibliche Wohl wurde hier gesorgt.

Holger Wessles war mit seinem Liegerad der schnellste Fahrer, bereits nach 26 Minuten war er wieder zurück und ging als erster auf die Laufstrecke, wo er auch nicht mehr eingeholt wurde.
Aber an diesem Tag standen nicht die Rennradfahrer im Vordergrund, sondern die Teilnehmer mit den Alttagsrädern. Bei den Männern konnte hier Nils Buurman gewinnen, der mit der schnellsten Schwimmzeit und der schnellsten Radzeit, von den flotten Läufern nicht mehr eingeholt worden konnte. Der bekannte Läufer Markus Schmidt Dannehl und Thomas Wulle, konnten den jungen Nils Buurman auf der Laufstrecke somit nicht mehr stellen.
Bei den Damen war das Rennen denkbar knapp. Am Ende konnte sich ein weiteres Familienmitglied der Buurmanns über den Siegerpokal freuen. Astrid Buurman gewann mit nur 30 Sekunden Vorsprung vor Rieke Imhoff und der Jugendlichen Fenja Popp.
Selbst der einsetzenden Regen brache der Begeisterung keinen Abbruch. Wieder waren bis zur Siegerehrung fast alle Teilnehmer vor Ort und ließen den Tag bei alkoholfreien Bier ausklingen.
Von allen Seiten gab es nur Lob für die Veranstaltung. Effie Hagen brachte dabei das Motto auf den Punkt: „Vielen Dank für diese super Veranstaltung! So geht Schnuppertriathlon! Und nicht mit dummen Kommentaren, weil man ohne Rennrad schnuppern will!

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.