Zeitfahren des MTV Aurich

Bereits zum vierten Mal richtete die Triathlonsparte des MTV Aurich ein Zeitfahren aus.
Beim Zeitfahren gilt es eine Strecke, in diesem Fall 32 km, schnellstmöglich mit dem Rad zu bewältigen. Die Teilnehmer werden dabei mit einem Abstand von jeweils einer Minute auf die Strecke geschickt. Gefahren wurde zwischen Riepe und Emden und den Meeden. Bereits am Vortag wurden die Kurven gefegt um Sorge zu tragen, das keiner der der Athleten zu Schaden kommt.
Pünktlich zum Start des Wettkampfes schlug das Wetter um. Der sonnige Vormittag wurde durch Wind und Regen abgelöst. So verwandelt sich die Strecke stellenweise in eine Rutschbahn. Gleich drei Sportler stürzten, hatten aber noch Glück im Unglück. Außer eine paar Schürfwunden und leichten Prellungen passierte Ihnen nichts.
Die restlichen Teilnehmer trotzdem dem Wetter und liefen zu Höchstleistungen auf. Schnellster an diesem Tag war Jörg von dem Knesebeck in einer Zeit von 00:49:59. Das entspricht einem Schnitt von 38,9 km/h. Bei dem starken Wind an diesem Tag, legte er einen wahren Husarenritt hin. Am Ende war er damit 15 Sekunden schneller, als der Lingener Jens Bonnekessel. Der dritte Platz ging in die Niederlande. Heinie Hommes benötigte 00:51:25. Gefolgt wurden die drei von zwei Athleten vom MTV Aurich. Hartmut Tunder konnte sich in der vereinsinternen Wertung knapp vor Oliver Brieger und Christian Bauch setzten.
Trotz der widrigen Witterungsbedienungen waren am Ende alle mit den Ergebnissen zufrieden. So soll im September schon das nächste Zeitfahren in Aurich stattfinden, diesmal hoffentlich sturzfrei.

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.