Was ist Karate?

Karate (jap. „leere Hand“) ist eine japanische Kampfkunst, die verschiedenste Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Ausweichbewegungen lehrt.

Viele Karateka üben ihren Sport aus, um sich im Notfall selbst verteidigen zu können. Und tatsächlich ist Karate eine wirksame und praktikable Verteidigungsart.

Kraft und körperliche Statur spielen in der Karate-Selbstverteidigung nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger sind Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Gelassenheit. Dies wird anhand von Technik- und Partnertraining gelehrt.

Karate bei uns

Bei uns werden zwei verschiedene Stilrichtungen trainiert, wobei der Trainierende wählen kann ob er nur eine von beiden oder beide zusammen ausüben möchte.

Diese Stilrichtungen sind zum einen das „Wado-Ryu“ Karate und das „Chi Do Kwan Karate Do“, auch besser bekannt als „American Karate System“, kurz AKS.

Der große Vorteil bei der Auswahl dieser Stilrichtungen ist, dass sich diese nicht „beißen“ sondern gegenseitig ergänzen, da die Grundbewegungen und -Techniken bei beiden Stilrichtungen fast identisch sind.

Wir sind Mitglied im Deutschen Karate Verband e.V. (DKV), welcher der größte Fachverband für Karate in Deutschland und Mitglied sowie offizieller Repräsentant für diesen Sport im Deutschen Olympischen Sportbund ist.

Chi Do Kwan Karate-Do (AKS)

Das American Karate System oder auch Chi Do Kwan Karate-Do wurde von US-Streitkräften nach Deutschland gebracht und ist seit 1997 beim Deutschen Karateverband e.V. sowie dem Karateverband Niedersachsen e.V. angesiedelt.

Dies ist eine etwas andere Karate-Stilrichtung, da neben den bekannten Trainingsformen Kihon, Kata und Kumite auch Hebel-, Fege- und Wurftechniken, Selbstverteidigung, Nah- und Bodenkampf sowie Fallschule und der Umgang mit Kobudo-Waffen trainiert wird.

Auf Grund des hohen Niveaus dieses Systems und der Effizienz der Techniken entscheiden die Trainer, mit welchem Alter dieses System begonnen werden kann.

Wadō-Ryū Karate

Wadō-Ryū ist eine japanische und traditionelle Stilrichtung des Karate.

Die Bedeutung von „Wadō“ ist gleichzusetzen mit „der Weg des Friedens“. „Ryū“ bedeutet soviel wie „Schule“.

Sie ist eine der vier großen japanischen Stilrichtungen. Gründer dieses Stils war Prof. Hironori Ōtsuka, Schüler von Gichin Funakoshi. Ōtsuka war ein Meister des Jiu-Jitsu, eine in Japan ausgeübte Kampfkunst, die ebenso wie das Okinawanische Karate von der Chinesischen Kampfkunst beeinflusst war. Ōtsuka kombinierte das von Funakoshi unterrichtete Karate mit Techniken des Jiu-Jitsu und verkürzte die Bewegungen und Stellungen.

Durch die Einflüsse des Shindo Yoshinryu Jiu Jitsu sind die Bewegungen kleiner, die Stellungen kürzer und im Kumite werden vor allem Ausweichbewegungen geübt, direkte Konter aber auch Hebel und Würfe angewandt.

Bei der Ausführung der Kata sind gegenüber dem Shotokan die größten Unterschiede festzustellen:

Wadō-Ryū-Katas haben ein leichteres, weniger kraftvolles Erscheinungsbild, sind ökonomisch in der Bewegung, verlieren dadurch jedoch nicht die Wirksamkeit der Technik.

Diesem Prinzip entsprechend liegt im Wadō-Ryū der Hauptakzent auf der Bewegung des Körpers (tai sabaki). Tai Sabaki ist eine minimale Ausweichbewegung, deren Ziel es lediglich ist, aus der zentralen Angriffslinie herauszukommen.

Somit ist es mögliche mit kurzen und kraftsparenden Bewegungen einem Angriff auszuweichen und diesen an einer schwachen Stelle des Gegners zu kontern.

Modern Taijutsu

Sekkin-sen Taijutsu (jap. 接近戦 体術, dt. Körperkunst des Nahkampfes)

auch als „Modern Taijutsu“ bekannt, ist ein Zusatzangebot der Karateabteilung.

Dieses Angebot dient in erster Linie dazu das Karatetraining zu unterstützen, eine alleinige Teilnahme ohne Karate ist aber auch möglich.

Modern Taijutsu ist ein MMA (Mixed Martial Arts) System, was traditionelle Kampfkunst mit sportlichen Aspekten verbindet.

Neben dem großen Fitnessaspekt liegen die Schwerpunkte hier in der Anwendung von Schlag- und Tritttechniken, Grappling und Bodenkampf aber auch weitere Bereiche wie Hebel, Würfe, Fallschule, Selbstverteidigung und Ausweichformen.

Durch den MMA Aspekt ist Sekkin-sen Taijutsu ein modernes Kampfsystem bei dem der traditionelle Kampfkunstgedanke, sportliche Fitness und präzises Techniktraining, sowie Kampftraining miteinander kombiniert werden.

Unser Trainerteam

Trainingszeiten Karate

Dienstag
18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jugendliche/Erwachsene Judohalle Zingelstraße 12
Freitag
17:00 Uhr - 18:30 Uhr Karate-Kids 8-13 Jahre Judohalle Zingelstraße 12 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Erwachsene Judohalle Zingelstraße 12

Abteilungsleiter

Andreas Feldmann Abteilungsleiter
015208515754

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern Niedersachsens größter Sportverein und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.