News

Tomcats gewinnen zehntes Spiel

Am Dienstagabend zu später Stunde stand das Auswärtsspiel der Basketball des MTV Aurich beim Fortuna Logabirum 3 an. Aufgrund des späten Tipoffs, um 20:45 Uhr unter der Woche, musste Trainer Finn Höncher erneut auf Spieler verzichten. Auch war die Liste der Verletzten und Erkrankten wieder lang. „Es scheint wie verhext zu sein. Kaum ist eine Krankheitswelle vorbei, kommt gleich die nächste. “, stellt Trainer Höncher fest. Acht Spieler standen für das Spiel bereit. Erfreulich war, dass Kapitän Marco Landi nach mehr als drei Monaten Verletzungspause wieder mitspielen konnte.

Das Spiel selbst verlief sehr ruhig. Auch das Team aus Logabirum hatte eine Krankheitswelle zu verzeichnen. Ein Schiedsrichter hatte gänzlich vergessen, dass er ein Spiel zu pfeifen hatte und auch zwei von drei Leuten für das nötige Kampfgericht haben diesen Termin vergessen. Aber beide Teams einigten sich darauf, dass man dennoch das Spiel unter diesen Umständen durchziehen möchte.

In den ersten Minuten des ersten Viertels schienen die Auricher zu schlafen – offensiv lief kaum was zusammen. Doch durch eine intensivere Verteidigung, mit einigen Steals, wachten die Tomcats auf und zogen zum Ende des Viertels mit 15:20 verdient davon. Doch im zweiten Viertel fielen freigespielte Würfe nicht in den Korb, wobei die Verteidigung weiterhin gut arbeitete. Zur Halbzeit war die Führung auf 28:29 geschmolzen. Die Halbzeitpause wurde zum Erholen genutzt und mit den neuen Vorgaben stiegen die Auricher wieder besser ins dritte Viertel ein. Zwar fielen wieder nicht jeder super herausgespielte Wurf, aber dafür wurde in der Verteidigung noch besser zusammengearbeitet. Folglich hieß die Führung vor dem letzten Abschnitt 36:40. Im letzten Abschnitt spielten zwei nervöse Teams gegeneinander. Auf beiden Seiten verfehlten Würfe das Ziel oder wurden unnötig Bälle ins Aus geworfen. Vier Minuten vor Schluss führten die Tomcats mit sechs Punkten und hatten das Spiel aber voll unter Kontrolle. Doch nun wurde es sehr fahrig, denn zwar war die Verteidigung weiterhin intensiv, doch im Angriff spielten die Auricher ohne Spannung und Tempo. Und verpassten es so, sich richtig abzusetzen. Zu recht kam so Logabirum wieder näher ran. Doch eine Auszeit mit beruhigenden Worten des Trainers, sorgte für eine Beruhigung im Angriff. Hochkonzentriert wurden Pässe gespielt und sich bewegt und eine Minute vor Schluss machte Nekane Höncher mit einem weitem zwei Punkte-Wurf den Deckel drauf. Logabirum verlor im Gegenangriff selber den Ball und nun mussten die Tomcats nur noch den vier Punkte Vorsprung durch ausspielen nach Hause spielen. „Dies war heute ein nicht eingeplanter Sieg. Erhofft hatte ich mir den schon. Man merkte der Mannschaft an, dass wir in dieser Besetzung nicht richtig eingespielt waren, aber wir haben uns super reingekämpft und als Mannschaft gut zusammengestanden.“, lobt der Trainer das Team. Besonders wichtig war wieder einmal Center Paul Havlicek, der die schnellen Spieler von Logabirum zum Verzweifeln brachte, in dem er ein ums andere Mal Korbleger durch einen Block zu verhindern wusste. „Diese Verteidigung haben wir heute besser als sonst in ein schnelles Umschalten in den Angriff umgesetzt, aber hier haben wir immer noch Luft nach oben.“, stellte ein sichtlich glücklicher Kapitän Marco Landi nach dem Spielende fest. Nun haben die Auricher zehn Saisonspiele gewonnen, eine Zahl von denen zu Beginn der Saison nicht geträumt werden mochte.
Am kommenden Sonntag spielen die Tomcats wieder zu Hause in der IGS Aurich-West um 14:00 Uhr gegen Oldersum 2. Die Mannschaft freut sich über jeden Zuschauer.

Für Aurich spielten:
Landi (8), Nicolai (10), Reincke (11), Garlichs (1), Sasse, N. Höncher (5), Pham (2), Havlicek (14)
... mehr sehenweniger sehen

4 Stunden her

Frank Lünemann und die Triathlon-Mannschaft sind MTV-Sportler des Jahres 2017
Leif Wahls und Paula Reinhardt Jugendsportler des Jahres 2017

Zur Vorbereitung der Sportlerehrungen und Jahreshauptversammlung im MTV Aurich konnte der Vereinsvorsitzende Wilfried Theessen nahezu alle Spartenleiter des Vereins und die Obleute zur Hauptausschusssitzung im Vereinsschulungsraum begrüßen. Rund 30 Mitglieder des Vereinsgremiums wurden über die Haushaltslage des MTV vom Finanzchef Hinrich Ernst informiert, der eine gute Bilanz für 2017 ziehen konnte, trotzdem eine leichte Beitragsanpassung ab Juli 2018 vorschlug, um die gesteigerten Sportbetriebskosten aufzufangen und auch die geringeren Zuschüsse der Stadt zu kompensieren. MTV-Chef Wilfried Theessen kündigte die Bereitschaft der Amtsinhaber Andrea Jeschke (Bau und Liegenschaften), Helga Behrends (Marketing), Hinrich Ernst (Finanzen) und Horst Schmidt (Sport) erneut für ein Amt als stellvertretende MTV-Vorsitzende bei der Jahreshauptversammlung am 2. März im Auricher Schützenhaus zu kandidieren an.

Spannend wurde es dann bei der Wahl der herausragenden Athletinnen und Athleten zu Sportlern bzw. zur Mannschaft des Jahres 2017.
Der Deutsche Meister im Duathlon und erfolgreiche Teilnehmer an der Militär WM im Triathlon, Frank Lünemann wurde dabei mit großer Mehrheit zum Sportler des Jahres 2017 gewählt. Er hatte dabei einen deutlichen Vorsprung vor dem MTV-Boxer Öcalan Hossen, der Niedersachsenmeister in der Eliteklasse der Männer wurde. Die erfolgreiche Seniorensportlerin Christel Junker, die mehrere erste Plätze bei Landes- und Deutschen Meisterschaften gewann und als Übungsleiterin vorbildlich mit Jugendlichen mit Behinderungen arbeitet wurde zur Sportlerin des Jahres gewählt.
Der Judoka Leif Wahls und die Turnerin Paula Reinhardt wurden zu Jugendsportlern des Jahres 2017 gewählt. Als Mannschaft setzten sich die erfolgreichen Duathlon-Wettkämpfer Frank Lünemann, Achim Groenhagen und Enno Hedergott mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft durch.
Zur Familie des Jahres wählte der MTV-Hauptausschuss die Familie Däublin, die in mehreren Abteilungen des Vereins aktiv sind und sich jährlich der Herausforderung der Sportabzeichenprüfung stellen.
... mehr sehenweniger sehen

24 Stunden her

Triathlon hat Zukunft in jedem Alter.

19 Stunden her
Avatar

auf Facebook kommentieren

„Kinderkarneval im MTV

Am vergangenen Rosenmontag veranstaltete der Jugendausschuss des MTV Aurich das alljährliche Faschingsturnen für alle Kinder zwischen 3 und 10 Jahren. 
In den bunt geschmückten Hallen des MTV wurden über 53 Kinder empfangen. In rund zwei Stunden wurde im ganzen Gebäude getobt, gespielt und zur Musik getanzt. Für die Kids aber auch für zahlreiche Eltern, die ihre Kinder begleiteten, stand ein abwechslungsreiches Buffet zur Verfügung. Zwischen allen Hexen, Piraten und Prinzessinnen wurde zum Abschluss das beste Kostüm und das beste Partner Kostüm gekrönt und belohnt. 
Wir bedanken uns bei allen Helfern für die tolle Unterstützung, sowie beim De Baalje und beim Energie- und Erlebniszentrum für die großzügigen Spenden! 
Auch dieses Jahr war der Kinderkarneval wieder ein großer Erfolg und der Jugendausschuss ist sehr zufrieden. Es war wieder ein Tag im Jahr, der auch im nächsten Jahr sicher nicht fehlen wird. Wir freuen uns jetzt schon!

MTV Aurich hat 2 neue Fotos hinzugefügt.

„Kinderkarneval im MTV"

Am vergangenen Rosenmontag veranstaltete der Jugendausschuss des MTV Aurich das alljährliche Faschingsturnen für alle Kinder zwischen 3 und 10 Jahren.
In den bunt geschmückten Hallen des MTV wurden über 53 Kinder empfangen. In rund zwei Stunden wurde im ganzen Gebäude getobt, gespielt und zur Musik getanzt. Für die Kids aber auch für zahlreiche Eltern, die ihre Kinder begleiteten, stand ein abwechslungsreiches Buffet zur Verfügung. Zwischen allen Hexen, Piraten und Prinzessinnen wurde zum Abschluss das beste Kostüm und das beste Partner Kostüm gekrönt und belohnt.
Wir bedanken uns bei allen Helfern für die tolle Unterstützung, sowie beim De Baalje und beim Energie- und Erlebniszentrum für die großzügigen Spenden!
Auch dieses Jahr war der Kinderkarneval wieder ein großer Erfolg und der Jugendausschuss ist sehr zufrieden. Es war wieder ein Tag im Jahr, der auch im nächsten Jahr sicher nicht fehlen wird. Wir freuen uns jetzt schon!
... mehr sehenweniger sehen

1 Tag her

Da geht was! Wandererlebnisse in Ostfriesland

• Sonntag 25.02.2018 ...von Timmel nach Ayenwolde…
...ab ins Moormerland...!

Timmel war ja schon des Öfteren Startpunkt bei unseren Wanderungen, jedoch haben wir es selten ins nahe gelegene Moormerland geschafft. Daher führt uns heute der Weg nach Ayenwolde. Mit etwas Glück hat die "Alte Küsterei" offen und wir können dort auch Kaffee und Kuchen einkehren, um dann gestärkt den Rückweg anzutreten.

Streckenlänge: ca. 17 km
Gehzeit: ca. 4 Stunden
Treffpunkt: 11:00 Uhr
Parkplatz Campingplatz Timmel, Zur Mühle 13, 26629 Großefehn
Beiträge: Nichtmitglieder: 6,00 €

Bitte mitbringen:
• Gute Laune bei jedem Wetter!
• Wetterfeste Kleidung / Schuhe
• Kleines Lunchpaket / Getränke

Wir freuen uns auf Euch
Katja und Moni

Urlauber sind zu allen Wanderungen herzlich eingeladen!!!

Kontaktmöglichkeit:
Katja Druivenga Tel.: 04941 / 68894
Monika Henseler Handy: 0176 50310768
oder unter:
www.kulturgesichter.de ; info@kulturgesichter.de
... mehr sehenweniger sehen

1 Tag her

An unsere Handballer/innen:

An unsere Handballer/innen: ... mehr sehenweniger sehen

2 Tage her

Am Freitag, 2. März 2018 findet unsere Jahreshauptversammlung statt. 
Wir hoffen, dass viele Mitglieder der Einladung folgen.

Am Freitag, 2. März 2018 findet unsere Jahreshauptversammlung statt.
Wir hoffen, dass viele Mitglieder der Einladung folgen.
... mehr sehenweniger sehen

2 Tage her

Auricher Frauenwochen! Auch wir sind wieder mit dabei! 
Am Wochenende 10./11.03. im Bewegungsraum des Familienzentrums (Jahnstraße 2, 26603 Aurich)

Auricher Frauenwochen! Auch wir sind wieder mit dabei!
Am Wochenende 10./11.03. im Bewegungsraum des Familienzentrums (Jahnstraße 2, 26603 Aurich)
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Übergewichtige Kinder machen Sport
Bewegung und Spaß mit Gleichgesinnten

Vor einiger Zeit hat sich eine Sportgruppe mit übergewichtigen Kindern im Alter von 7-12 Jahren zusammengefunden. Der MTV Aurich möchte diese Kinder in Bewegung bringen und an den regelmäßigen Sport heranführen. In der Turnhalle wechselt die Bewegung von verschiedenen Laufspielen über Ballspiele bis zur Gymnastik. Es werden aber auch oft Kletterlandschaften aufgebaut.

Die Übungsstunde findet immer montags von 17:00 – 18:00 Uhr in der Finkenburghalle (Breslauer Straße) statt. 

Zur Motivation der Kinder, zur regelmäßigen Teilnahme an der Übungsstunde können Smileys gesammelt werden. Belohnt werden die Kinder zum Beispiel mit einer Schatzsuche im „Trimm dich Wald“, einer Watt-Erkundung am Nordseestrand in Bensersiel oder einem schönen Nachmittag im Indoor-Spielplatz.

Es macht den übergewichtigen Kindern große Freude gemeinsame Bewegungsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten zu erleben.

Gemeinsam mit der MTV-Übungsleiterin, Anja Ahrendt, und der Ernährungsberaterin, Ute Lottmann, für Grundschulkinder beschäftigen wir uns auch mit gesunder Ernährung. Dazu treffen wir uns einmal im Monat (montags 17:00 bis 18:00 Uhr) im Schulungsraum des MTV Aurich mit den teilnehmenden Kindern und ihren Eltern.

Interessierte können gerne dazu kommen. Für die Teilnahme ist eine Vereinsmitgliedschaft oder eine ärztliche Verordnung vom Kinderarzt erforderlich.
Informationen erteilt die MTV-Geschäftsstelle unter Tel. 04941/10221 oder info@mtvaurich.de.

Bild: Zeigt die MTV-Übungsleiterin Anja Ahrendt

Übergewichtige Kinder machen Sport
Bewegung und Spaß mit Gleichgesinnten

Vor einiger Zeit hat sich eine Sportgruppe mit übergewichtigen Kindern im Alter von 7-12 Jahren zusammengefunden. Der MTV Aurich möchte diese Kinder in Bewegung bringen und an den regelmäßigen Sport heranführen. In der Turnhalle wechselt die Bewegung von verschiedenen Laufspielen über Ballspiele bis zur Gymnastik. Es werden aber auch oft Kletterlandschaften aufgebaut.

Die Übungsstunde findet immer montags von 17:00 – 18:00 Uhr in der Finkenburghalle (Breslauer Straße) statt.

Zur Motivation der Kinder, zur regelmäßigen Teilnahme an der Übungsstunde können Smileys gesammelt werden. Belohnt werden die Kinder zum Beispiel mit einer Schatzsuche im „Trimm dich Wald“, einer Watt-Erkundung am Nordseestrand in Bensersiel oder einem schönen Nachmittag im Indoor-Spielplatz.

Es macht den übergewichtigen Kindern große Freude gemeinsame Bewegungsmöglichkeiten mit Gleichgesinnten zu erleben.

Gemeinsam mit der MTV-Übungsleiterin, Anja Ahrendt, und der Ernährungsberaterin, Ute Lottmann, für Grundschulkinder beschäftigen wir uns auch mit gesunder Ernährung. Dazu treffen wir uns einmal im Monat (montags 17:00 bis 18:00 Uhr) im Schulungsraum des MTV Aurich mit den teilnehmenden Kindern und ihren Eltern.

Interessierte können gerne dazu kommen. Für die Teilnahme ist eine Vereinsmitgliedschaft oder eine ärztliche Verordnung vom Kinderarzt erforderlich.
Informationen erteilt die MTV-Geschäftsstelle unter Tel. 04941/10221 oder info@mtvaurich.de.

Bild: Zeigt die MTV-Übungsleiterin Anja Ahrendt
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Auricher Frauenwochen
Ausstellung Mütter des Grundgesetzes 20.02.-16.03.2018

Auricher Frauenwochen
Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes" 20.02.-16.03.2018
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Eröffnung der 28. Auricher Frauenwochen
Dienstag, 20.02.2018 um 17.00 Uhr im Rathaus

Eröffnung der 28. Auricher Frauenwochen
Dienstag, 20.02.2018 um 17.00 Uhr im Rathaus
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Faschingsturnen!!
Heute (12.02.) von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr können alle Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren in den Zingelhallen turnen. Mit einer großen Turn- und Bewegungslandschaft in der Zingelhalle und Ferd.-Abegg-Halle.
Daneben wird für wartende Eltern, aber auch für die Kinder eine Cafeteria im Schulungsraum eingerichtet, wo man sich bei Getränken und gesunden Ernährungsangeboten gegen eine Teilnahmegebühr von 4,50 € stärken kann.

Auch in diesem Jahr gewinnt das schönste Kostüm einen Preis!
Wir erwarten wieder viele Prinzessinen, Prinzen, Piraten, Superhelden und Fabelwesen.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

MTV mit guter Bilanz 2017
Frauenpower im MTV

„Die Frauen haben im MTV Aurich inzwischen eine bedeutende, wenn nicht gar führende Rolle im Verein eingenommen!“, so der Vorsitzende Wilfried Theessen von Aurichs größtem Sportverein bei einer Jahresanfangssitzung des Vorstands im Hotel „Stadt Aurich“.
Der Vereinschef verwies auf eine positive Entwicklung im Jahre 2017, bei der auf der Jahreshauptversammlung mit Dr. Andrea Jeschke eine weitere Frau in die Führungsspitze des Vereins gewählt wurde. Fünf von neun Mitgliedern im Vereinsvorstand sind damit weiblich und auch die Geschäftsführung mit Anne Ignatzek an der Spitze  und mehrere  Sparten des MTV werden von Frauen geleitet.
Aber nicht nur die Zahlen in der Führung spiegeln diesen Trend wieder, auch in der Gesamtmitgliederzahl des mit rund 3000 Mitgliedern großen Vereins sind die Frauen in der Mehrzahl.
Der MTV Aurich konnte 2017 rund 3.250 Menschen sportlich betreuen. Davon sind knapp 2900 Sportler und Sportlerinnen Mitglied im Verein, davon 1500 weibliche.  Stärkste Sparte bleibt traditionell die Turnabteilung mit rund 1500 Mitgliedern, vor der Schwimmabteilung (+ Wasserball) 335 Mitglieder, Handball (120), Triathlon (116), Fitness-Boxen (116), Tischtennis (104), Volleyball (102), und  Leichtathletik (101).
Dazu kommen die Sparten: Badminton, Baseball, Basketball, Hockey, Inline-Hockey, Judo, Ju-Jutsu, Karate, Sportkegeln, Radsport, Radwandern, Jonglieren und Parcour, Völkerball, Square-Dance und die Behindertensport-Abteilung.  Eine positive Bilanz zog der Vereinsvorsitzende auch über die Gesamtentwicklung des MTV: U. a. erwähnte er:

• Im sportlichen Bereich konnten wir den 10. Auricher Sparkassenlauf (über 1000 Starter) mit vielen Mitarbeiter/innen mitgestalten und auch im sportlichen Bereich mit guten Leistungen aufwarten.
• Eine Fotoausstellung unseres Fotokreises (im Kreishaus) und wechselnde Ausstellungen im MTV aktiv club dokumentierten wieder einmal den kulturellen Anspruch des Auricher Großvereins.
• Rund 400 Sportabzeichen konnten die verantwortlichen des MTV um Werner Ovie vergeben und waren damit wieder Spitzenreiter im Kreissportbund Aurich. 
• Das Jahr begann mit einer Gesundheitskampagne im MTV aktiv club als Gesundheitswochenende und endete im 5. Jahr des Bestehens unseres MTV aktiv club mit der Verleihung des vom DOSB und DTB verliehenen Zertifikats „Sport pro Fitness“ durch den Präsidenten des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB); Heiner Bartling. Damit ist der MTV einer von 70 Sportvereinen in Deutschland mit dieser hohen Auszeichnung! Danke an den Clubleiter und stellvertretenden Vorsitzenden Horst Schmidt und sein engagiertes Trainer/Innenteam!
• Unsere stellvertretende Vorsitzende Brigitte Weber hat im Rahmen der Auricher Frauenwoche die MTV-Angebote für Frauen engagiert in einem Workshop darstellen können.
• Der Regen dominierte gefühlt im Jahre 2017. So war unser Aktionstag zum 155. Geburtstag unter Leitung von Brigitte Weber sehr feucht, aber schweißte die tolle MTV-Mannschaft aus vielen Sparten zusammen, als ein buntes Programm auf dem Georgswall in Kooperation mit dem mach-mit Museum dargeboten wurde.
• Auch der 12-Stunden Wandertag musste dem Regen seinen Tribut zollen. Und relativ wenig Unentwegte kamen nach 12 Stunden ins Ziel. Danke an Katja Druivenga und Monika Henseler, die unserer Wandergruppe seit vielen Jahren erfolgreich leiten.
• Dann waren da der große Schwimmvergleichswettkampf in der „Baalje“ und der Hockeytag unserer Hockeysparte in der Ellernfeldsporthalle mit unzähligen Aktiven aus vielen befreundeten Sportvereinen.
• Erfolge konnten die Leichtathleten, Läufer, Triathleten, Turner/innen, Tischtennisspieler, Handballer/innen und Volleyballer/innen Boxer, Judoka und Kegelsportler teilweise über die ostfriesische Region hinaus erringen.
In der Handballsparte löste Leon Höppner den verdienten Abteilungsleiter David Onnen nach 17 Jahren ab. Die Square-Dancer „Hot Shoes“ haben mit Hans-Georg Döring einen neuen Club-Präsidenten (Abteilungsleiter), der Ralph Plönzig folgte.
Erfreulich ist der Neustart der Basketballabteilung. Mit Daniel Wagenschütz wurde der ehemalige Spartenleiter nach einigen Jahren Pause erneut zum Leiter gewählt, der die Initiative „Basketball im MTV“ mit Finn Höncher und weiteren Aktiven auf einen guten Weg gebracht hat.
Und auch der Jugendvorstand des MTV Aurich bekam mit Daye Draht eine neue Vorsitzende, die die engagierte Jugendwartin Paula Leidholt ablöste.
Mit Tatjana Piel haben wir eine Verantwortliche für die betriebliche Gesundheitsvorsorge eingestellt, die diese wichtige Partnerschaft zu Auricher Firmen ausbauen soll und 2018 das Angebot des MTV möglichst vielen Berufstätigen näherbringen wird.
Cornelia Magunia und Maria Cadeddu sind neue Übungsleiterinnen in der Sparte Gymnastik und Gesundheitssport und bereichern das vielfältige Angebot unseres Vereins.
Erfreulich hat sich die finanzielle Situation unseres Vereins unter der strengen Anweisung unseres stellvertretenden Vorsitzenden Hinrich Ernst weiterentwickelt. Aus meiner Sicht sind wir auf einem guten Weg, wenn wir weiter auf die Zuschüsse der Stadt vertrauen können und in der Mitgliederentwicklung zulegen. Dabei dürfen leichte Beitragsanpassungen kein Tabu sein, um das vielfältige Angebot des Vereins zu erhalten und auszubauen. Und dabei das Solidarprinzip nicht überstrapazieren.
Am 2. März 2018 wird die Mitgliederversammlung im Auricher Schützenhaus stattfinden. Dabei stehen Berichte und Wahlen auf der Tagesordnung. Im Vorfeld werden die erfolgreichsten MTV-Athletinnen und Athleten geehrt.

Das Foto (MTV) zeigt den Vereinsvorstand mit dem Vorsitzenden Wilfried Theessen (l), MTV-Geschäftsführerin Anne Ignatzek und den stellvertretenden Vorsitzenden Helga Behrends (Marketing), Dr. Andrea Jeschke (Bau und Liegenschaften), Brigitte Weber (Frauen), Horst Schmidt  (Sport) und Hinrich Ernst (Finanzen). Es fehlen: Clemens Köster (Öffentlichkeitsarbeit) und Daye Draht (Jugendwartin)

MTV mit guter Bilanz 2017
Frauenpower im MTV

„Die Frauen haben im MTV Aurich inzwischen eine bedeutende, wenn nicht gar führende Rolle im Verein eingenommen!“, so der Vorsitzende Wilfried Theessen von Aurichs größtem Sportverein bei einer Jahresanfangssitzung des Vorstands im Hotel „Stadt Aurich“.
Der Vereinschef verwies auf eine positive Entwicklung im Jahre 2017, bei der auf der Jahreshauptversammlung mit Dr. Andrea Jeschke eine weitere Frau in die Führungsspitze des Vereins gewählt wurde. Fünf von neun Mitgliedern im Vereinsvorstand sind damit weiblich und auch die Geschäftsführung mit Anne Ignatzek an der Spitze und mehrere Sparten des MTV werden von Frauen geleitet.
Aber nicht nur die Zahlen in der Führung spiegeln diesen Trend wieder, auch in der Gesamtmitgliederzahl des mit rund 3000 Mitgliedern großen Vereins sind die Frauen in der Mehrzahl.
Der MTV Aurich konnte 2017 rund 3.250 Menschen sportlich betreuen. Davon sind knapp 2900 Sportler und Sportlerinnen Mitglied im Verein, davon 1500 weibliche. Stärkste Sparte bleibt traditionell die Turnabteilung mit rund 1500 Mitgliedern, vor der Schwimmabteilung (+ Wasserball) 335 Mitglieder, Handball (120), Triathlon (116), Fitness-Boxen (116), Tischtennis (104), Volleyball (102), und Leichtathletik (101).
Dazu kommen die Sparten: Badminton, Baseball, Basketball, Hockey, Inline-Hockey, Judo, Ju-Jutsu, Karate, Sportkegeln, Radsport, Radwandern, Jonglieren und Parcour, Völkerball, Square-Dance und die Behindertensport-Abteilung. Eine positive Bilanz zog der Vereinsvorsitzende auch über die Gesamtentwicklung des MTV: U. a. erwähnte er:

• Im sportlichen Bereich konnten wir den 10. Auricher Sparkassenlauf (über 1000 Starter) mit vielen Mitarbeiter/innen mitgestalten und auch im sportlichen Bereich mit guten Leistungen aufwarten.
• Eine Fotoausstellung unseres Fotokreises (im Kreishaus) und wechselnde Ausstellungen im MTV aktiv club dokumentierten wieder einmal den kulturellen Anspruch des Auricher Großvereins.
• Rund 400 Sportabzeichen konnten die verantwortlichen des MTV um Werner Ovie vergeben und waren damit wieder Spitzenreiter im Kreissportbund Aurich.
• Das Jahr begann mit einer Gesundheitskampagne im MTV aktiv club als Gesundheitswochenende und endete im 5. Jahr des Bestehens unseres MTV aktiv club mit der Verleihung des vom DOSB und DTB verliehenen Zertifikats „Sport pro Fitness“ durch den Präsidenten des Niedersächsischen Turnerbundes (NTB); Heiner Bartling. Damit ist der MTV einer von 70 Sportvereinen in Deutschland mit dieser hohen Auszeichnung! Danke an den Clubleiter und stellvertretenden Vorsitzenden Horst Schmidt und sein engagiertes Trainer/Innenteam!
• Unsere stellvertretende Vorsitzende Brigitte Weber hat im Rahmen der Auricher Frauenwoche die MTV-Angebote für Frauen engagiert in einem Workshop darstellen können.
• Der Regen dominierte gefühlt im Jahre 2017. So war unser Aktionstag zum 155. Geburtstag unter Leitung von Brigitte Weber sehr feucht, aber schweißte die tolle MTV-Mannschaft aus vielen Sparten zusammen, als ein buntes Programm auf dem Georgswall in Kooperation mit dem mach-mit Museum dargeboten wurde.
• Auch der 12-Stunden Wandertag musste dem Regen seinen Tribut zollen. Und relativ wenig Unentwegte kamen nach 12 Stunden ins Ziel. Danke an Katja Druivenga und Monika Henseler, die unserer Wandergruppe seit vielen Jahren erfolgreich leiten.
• Dann waren da der große Schwimmvergleichswettkampf in der „Baalje“ und der Hockeytag unserer Hockeysparte in der Ellernfeldsporthalle mit unzähligen Aktiven aus vielen befreundeten Sportvereinen.
• Erfolge konnten die Leichtathleten, Läufer, Triathleten, Turner/innen, Tischtennisspieler, Handballer/innen und Volleyballer/innen Boxer, Judoka und Kegelsportler teilweise über die ostfriesische Region hinaus erringen.
In der Handballsparte löste Leon Höppner den verdienten Abteilungsleiter David Onnen nach 17 Jahren ab. Die Square-Dancer „Hot Shoes“ haben mit Hans-Georg Döring einen neuen Club-Präsidenten (Abteilungsleiter), der Ralph Plönzig folgte.
Erfreulich ist der Neustart der Basketballabteilung. Mit Daniel Wagenschütz wurde der ehemalige Spartenleiter nach einigen Jahren Pause erneut zum Leiter gewählt, der die Initiative „Basketball im MTV“ mit Finn Höncher und weiteren Aktiven auf einen guten Weg gebracht hat.
Und auch der Jugendvorstand des MTV Aurich bekam mit Daye Draht eine neue Vorsitzende, die die engagierte Jugendwartin Paula Leidholt ablöste.
Mit Tatjana Piel haben wir eine Verantwortliche für die betriebliche Gesundheitsvorsorge eingestellt, die diese wichtige Partnerschaft zu Auricher Firmen ausbauen soll und 2018 das Angebot des MTV möglichst vielen Berufstätigen näherbringen wird.
Cornelia Magunia und Maria Cadeddu sind neue Übungsleiterinnen in der Sparte Gymnastik und Gesundheitssport und bereichern das vielfältige Angebot unseres Vereins.
Erfreulich hat sich die finanzielle Situation unseres Vereins unter der strengen Anweisung unseres stellvertretenden Vorsitzenden Hinrich Ernst weiterentwickelt. Aus meiner Sicht sind wir auf einem guten Weg, wenn wir weiter auf die Zuschüsse der Stadt vertrauen können und in der Mitgliederentwicklung zulegen. Dabei dürfen leichte Beitragsanpassungen kein Tabu sein, um das vielfältige Angebot des Vereins zu erhalten und auszubauen. Und dabei das Solidarprinzip nicht überstrapazieren.
Am 2. März 2018 wird die Mitgliederversammlung im Auricher Schützenhaus stattfinden. Dabei stehen Berichte und Wahlen auf der Tagesordnung. Im Vorfeld werden die erfolgreichsten MTV-Athletinnen und Athleten geehrt.

Das Foto (MTV) zeigt den Vereinsvorstand mit dem Vorsitzenden Wilfried Theessen (l), MTV-Geschäftsführerin Anne Ignatzek und den stellvertretenden Vorsitzenden Helga Behrends (Marketing), Dr. Andrea Jeschke (Bau und Liegenschaften), Brigitte Weber (Frauen), Horst Schmidt (Sport) und Hinrich Ernst (Finanzen). Es fehlen: Clemens Köster (Öffentlichkeitsarbeit) und Daye Draht (Jugendwartin)
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

De Verein, dat lööpt.

1 Woche her
Avatar

Tolle Arbeit!

1 Woche her
Avatar

auf Facebook kommentieren

MTV-Judoka bei den Bezirksmeisterschaften

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der U 15 in Nordhorn waren vier Judoka vom MTV Aurich am Start. Zwei dritte Plätze wurden erkämpft. In der Gewichtsklasse bis 66 kg holte sich Samet Disli den dritten Platz. In der Gewichtsklasse bis 40 kg gingen 10 Teilnehmer an den Start. In diesem starken Feld holte sich Simon Ly einen hervorragenden dritten Platz. Beide qualifizierten sich somit für die Landesmeisterschaften.

MTV-Judoka bei den Bezirksmeisterschaften

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der U 15 in Nordhorn waren vier Judoka vom MTV Aurich am Start. Zwei dritte Plätze wurden erkämpft. In der Gewichtsklasse bis 66 kg holte sich Samet Disli den dritten Platz. In der Gewichtsklasse bis 40 kg gingen 10 Teilnehmer an den Start. In diesem starken Feld holte sich Simon Ly einen hervorragenden dritten Platz. Beide qualifizierten sich somit für die Landesmeisterschaften.
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Rückenprobleme? Dann besuchen Sie unseren Kurs:

Rückenschul-Kurs

Verspannungen oder auch einseitige Belastung können Rückenschmerzen auslösen. Bewegung und spezielle Rückengymnastik machen den Rücken meist wieder fit und leistungsfähig. Zudem werden Muskulatur, Oberkörper und Schultern gestärkt, was dauerhaft Rückenschmerzen vorbeugen kann. In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag bringen, und erhalten ein individuell maßgeschneidertes Rückentraining. Dazu gibt es Trainingstipps und Übungen für einen starken Rücken. Das Programm ist wissenschaftlich anerkannt und wird von Experten unterstützt.
Ideal auch für Schichtarbeiter/innen!

Beginn: Mo., 12.02.2018 (8 Termine)
Zeit: 10.30 – 12.00 Uhr
Ort: Ferd.-Abegg-Halle, Zingelstraße 12
Leitung: Tatjana Piel

Beginn: Mi., 14.02.2018 (8 Termine)
Zeit: 17.00 – 18.30 Uhr
Ort: Gymnastikraum, Fritz-Reuter-Straße 21
Leitung: Tatjana Piel

Die Anmeldung zu Kursen ist mit dem Versand der Kursbestätigung verbindlich! Die Teilnahme an den Kursen kostet pro Kurs
10 Euro für Mitglieder bzw. 60 Euro für Nichtmitglieder!
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Nächste Woche geht es los! Wollt ihr noch dabei? Dann meldet euch noch schnell an.

Laufkurs beim MTV Aurich - Wer rastet, der rostet!

Wer kennt dieses altbekannte Sprichwort nicht? Jetzt ist die Zeit gekommen körperlich aktiv zu werden! Sport und Bewegung und damit das Laufen wirkt sich positiv auf die gesamte Gesundheit aus.
„Vielleicht bist du schon öfter mit dem Laufen angefangen - hast dann aber die eigenen Versuche aufgegeben? Versuche es doch mal mit einem Anfängerlaufkurs!“ Gemeinsam mit Gleichgesinnten ist es in der Gruppe einfach leichter, immer wieder den inneren Schweinehund zu überwinden. Durch langsame und kontrollierte Steigerung des Laufpensums sind Erfolgserlebnisse von Anfang an garantiert.

Unter dem Motto „Laufen ohne zu schnaufen“ werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an jedem Kilometer Freude entwickeln und aus jeder Trainingsstunde neue Kraft und Lebensenergie schöpfen. Unser gemeinsames Ziel ist es, aus einem Wechselspiel zwischen Gehen und Laufen die Ausdauer stressfrei zu steigern, um anschließend dann ca. 30 Minuten durchgehend laufen zu können. Dies entspricht einer Distanz von ca. 4 - 5 km. Abgerundet wird unser Lauftraining durch Kräftigungsübungen, Koordinationsübungen sowie durch das Lauf-ABC zur Verbesserung des Laufstils und der Lauftechnik.

Beginn: Mo., 15.02.2018 (20 Termine/10 Wochen) Mo. + Do.
Zeit: 18:00 – 19:00 Uhr
Ort: Sportplatz Ellernfeld
Leitung: Horst Wienrank
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro für Mitglieder bzw. 60 Euro für Nichtmitglieder! Anmeldung unter Tel. 04941/10221 oder info@mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Jens Baumann

3 Wochen her   ·  1
Avatar

auf Facebook kommentieren

Nachwuchs erfolgreich beim Crosslauf

Fünf mal standen die MTV-Aurich-Läufer ganz oben auf dem Podest / Insgesamt neun Läufer kamen unter die ersten drei ins Ziel / Elf Mädchen und Jungen zwischen fünf und 17 Jahren mit tollem Gesamtergebnis

Beim Auricher Crosslauf am Samstag zeigten unsere Nachwuchsläufer eine tolle Mannschaftsleistung. Die Athleten kamen neun mal auf das Podest und holten fünf Titel. Neben den Ergebnissen standen der Spaß und die Abwechslung vom derzeitigen Hallentraining im Vordergrund. „Der Auricher Crosslauf ist für die Kinder natürlich immer ein tolles Ereignis, bei dem alle unheimlich gerne mitmachen“, betonte Ina Reinhardt, die die Athleten im Alter von fünf bis 17 Jahren betreute. Insbesondere für die „Bambinis“ sei die Aufregung stets groß.

Dabei lief Ida Reimann (Jahrgang 2011) auf Platz 1. Ihre zwei Jahre jüngere Schwester Judith kämpfte sich auf den 4. Rang vor. Bei den Jungen zeigte Pascal Krebs (2010) mit der Silbermedaille eine tolle Leistung. Die ein Jahr ältere Jeske Block holte darüber hinaus den Sieg in ihrer Altersklasse der neunjährigen Mädchen (W9).

Bei den älteren Mädchen und Jungen präsentierte sich Lotte Janssen in gewohnt starker Verfassung und lief in der Altersklasse W14 souverän auf Platz 1. Das gilt auch für den gleichaltrigen Tim Brunkenhövers, der die 1,5 Kilometer lange Strecke ebenfalls als schnellster durchlief. Mit Tomke Determann (2006) holten wir einen Titel bei den Mädchen des Jahrgang 2006 (W12). Die gleichaltrige Valerie Krebs stand als Drittschnellste ebenfalls neben Determann auf dem Podest. Max Reinhardt (2006) komplettierte die tolle Leistung mit einem starken 2. Platz bei den M12-Jungen. Auf den fünf Kilometern überraschte zudem Eske Brunkenhövers (Jahrgang 2002) mit einer guten Zeit unter 26 Minuten auf Platz 3.  

Das Bild zeigt glückliche und stolze Crossläufer (von links): Georg Reimann, Pascal Krebs, Jeske Block, Judith Reimann, Ida Reimann, Max Reinhardt und Valerie Krebs. Es fehlen auf dem Bild Eske und Tim Brunkenhövers, Tomke Determann und Lotte Janssen.

Nachwuchs erfolgreich beim Crosslauf

Fünf mal standen die MTV-Aurich-Läufer ganz oben auf dem Podest / Insgesamt neun Läufer kamen unter die ersten drei ins Ziel / Elf Mädchen und Jungen zwischen fünf und 17 Jahren mit tollem Gesamtergebnis

Beim Auricher Crosslauf am Samstag zeigten unsere Nachwuchsläufer eine tolle Mannschaftsleistung. Die Athleten kamen neun mal auf das Podest und holten fünf Titel. Neben den Ergebnissen standen der Spaß und die Abwechslung vom derzeitigen Hallentraining im Vordergrund. „Der Auricher Crosslauf ist für die Kinder natürlich immer ein tolles Ereignis, bei dem alle unheimlich gerne mitmachen“, betonte Ina Reinhardt, die die Athleten im Alter von fünf bis 17 Jahren betreute. Insbesondere für die „Bambinis“ sei die Aufregung stets groß.

Dabei lief Ida Reimann (Jahrgang 2011) auf Platz 1. Ihre zwei Jahre jüngere Schwester Judith kämpfte sich auf den 4. Rang vor. Bei den Jungen zeigte Pascal Krebs (2010) mit der Silbermedaille eine tolle Leistung. Die ein Jahr ältere Jeske Block holte darüber hinaus den Sieg in ihrer Altersklasse der neunjährigen Mädchen (W9).

Bei den älteren Mädchen und Jungen präsentierte sich Lotte Janssen in gewohnt starker Verfassung und lief in der Altersklasse W14 souverän auf Platz 1. Das gilt auch für den gleichaltrigen Tim Brunkenhövers, der die 1,5 Kilometer lange Strecke ebenfalls als schnellster durchlief. Mit Tomke Determann (2006) holten wir einen Titel bei den Mädchen des Jahrgang 2006 (W12). Die gleichaltrige Valerie Krebs stand als Drittschnellste ebenfalls neben Determann auf dem Podest. Max Reinhardt (2006) komplettierte die tolle Leistung mit einem starken 2. Platz bei den M12-Jungen. Auf den fünf Kilometern überraschte zudem Eske Brunkenhövers (Jahrgang 2002) mit einer guten Zeit unter 26 Minuten auf Platz 3.

Das Bild zeigt glückliche und stolze Crossläufer (von links): Georg Reimann, Pascal Krebs, Jeske Block, Judith Reimann, Ida Reimann, Max Reinhardt und Valerie Krebs. Es fehlen auf dem Bild Eske und Tim Brunkenhövers, Tomke Determann und Lotte Janssen.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Faschingsturnen!!
Am 12.02. ist Rosenmontag, das heißt es ist wieder Faschingsturnen angesagt! Von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr können alle Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren in den Zingelhallen turnen. Mit einer großen Turn- und Bewegungslandschaft in der Zingelhalle und Ferd.-Abegg-Halle. Daneben wird für wartende Eltern, aber auch für die Kinder eine Cafeteria eingerichtet, wo man sich bei Getränken und gesunden Ernährungsangeboten gegen eine Teilnahmegebühr von 4,50 € stärken kann.

Auch in diesem Jahr gewinnt das schönste Kostüm einen Preis!
Wir erwarten wieder viele Prinzessinen, Prinzen, Piraten, Superhelden und Fabelwesen.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

„Tomcats“ siegen dezimiert in Pewsum

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, gelang den „Tomcats“ des MTV Aurich endlich wieder ein Sieg. Beim Auswärtssieg gegen die größtenteils noch junge und unerfahrene Pewsumer Mannschaft siegten die Auricher ungefährdet mit 109:35.

Wieder einmal musste die Mannschaft von Trainer Finn Höncher auf zahlreiche Spieler verzichten. Hinzu kam eine Hiobsbotschaft am Freitagabend, dass Oscar Casqueira Fernandes einen Nasenbeinbruch im Spiel der vergangenen Woche erlitten hatte. So musste der Trainer selbst die Schuhe schnüren, damit zumindest zwei Auswechselspieler vorhanden waren.

Die Auricher konnten das Spiel dafür nutzen an Trainingsinhalten zu arbeiten und vor allem defensiv arbeiteten sie gut zusammen. Die Offensive lief zusätzlich ebenfalls besser als in den letzten Spielen und Aurich konnte viele einfache Punkte im Fastbreak erzielen. Vor allem Felix Reinecke dominerte auf der Flügelposition mit 26 Punkten, sowie Gerrit Nicolai unter den Körben.

Nun haben die Tomcats bis Ende Februar spielfrei und hoffen, dass in den kommenden Spielen wieder alle Spieler einsatzfähig sind.

Für Aurich spielten: Garlichs (10), Höncher, F. (18/1 Dreier), Höncher, N. (10/2 Dreier), Nicolai (26), Pham (9), Reinecke (26), Völker (10).
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Jann Gerdes und Volker Hahn Bezirksmeister auf Dreibahnen. 

Mit einem großem Aufgebot an Keglern reisten die unsere Sportkegler in diesem Jahr zu den Bezirksmeisterschaften der drei Bahnenarten Bohle, Schere und Asphalt. Hierbei konnten sich die Auricher Sportkegler Jann Gerdes in der Altersklasse der Herren B und Volker Hahn bei den Herren A die Bezirksmeistertitel sichern. 

Herren B: Mit Jann Gerdes, Bernd Sprotte und Johann van der Pütten stellte der MTV Aurich die größte Anzahl von Keglern des siebenköpfigen Teilnehmerfeldes. Gestartet wurden die insgesamt zu kegelnden 120 Würfe mit der für die MTVer vertrauten Bahnenart Bohle (40 Wurf). Vor allem Jann Gerdes legte hier mit 298 Holz seinen Grundstein für den späteren Sieg und erspielte sich eine komfortable Führung. Weiter ging es mit 40 Wurf auf Schere. Und auch hier zeigte Gerdes keine Schwäche und landete mit 262 Holz auf Platz drei. Auf der für Ostfriesen völlig ungewohnten Bahnenart Asphalt ließ Gerdes den Konkurrenten keine Chance. 213 Holz war erneut das Beste Ergebnis aller Teilnehmer. Mit insgesamt 773 Holz und über 20 Holz Vorsprung erreichte Jann Gerdes damit völlig verdient den Bezirksmeistertitel in der Altersklasse der Herren B und wird die Auricher Farben bei den Landesmeisterschaften vertreten. Bernd Sprotte erreichte mit 744 Holz (281/252/211) Platz vier, Johann van der Pütten kam mit 737 Holz (283/252/202) auf Platz sieben. 

Herren A: Zwei Auricher Teilnehmer kämpften bei den Herren A um die Podiumsplätze der Bezirksmeisterschaften. Im gleichen Modus wie die Herren B spielten auch die Herren A mit jeweils 40 Wurf über die drei Bahnarten. Und erneut spielte von Beginn an ein Auricher vorne mit. Volker Hahn belegte nach dem ersten Drittel mit 296 Holz auf Bohle den zweiten Platz. Und auch auf Schere landete Hahn mit 271 zwar nur auf Platz zwei, übernahm damit aber bereits die Gesamtwertung. Auf Asphalt reichte ihm mit 214 bereits der fünfte Platz um das Ergebnis mit 781 Holz sicher ins Ziel zu bringen. Damit war die zweite Goldmedaille des Tages sowie die zweite Fahrkarte für die Landesmeisterschaft perfekt. Der zweite Auricher Joachim Gronewold erreichte bei seiner ersten Einzelmeisterschaft mit 730 Holz (269/240/221) Platz 6. 

Herren C: Erstmalig präsentierte sich der MTVer Gerd Sauer in der Altersklasse der Herren C. Während er den Bohledurchgang mit 298 Holz sogar für sich entscheiden konnte, musste er auf den ungewohnten Bahnenarten Schere (226 Holz) und Asphalt (184) die Konkurrenz ziehen lassen. Seine 728 Holz bedeuteten am Ende noch Platz drei. 

Erläuterung Spielart Dreibahnen (Evtl. als separater Kasten?)
Während die Sportkegler aus Ostfriesland ihre Wettkämpfe und Saisonspiele ausschließlich auf der in Norddeutschland verbreiteten Bahnenart Bohle austragen, wird in mitteldeutschen Raum die Bahnenart Schere sowie im südlichen Teil der Bundesrepublik die Bahnenart Classic bespielt. Unterscheiden tun sich diese Bahnenarten vorrangig in der Länge und der Breite sowie der Kehlung der Bahn. Auch sind die durchschnittlichen Wurfergebnisse abweichend. Auf Bohlebahnen zählt eine Sieben als Schnitt, auf Scherebahnen eine Sechs und auf Classicbahnen gar eine Fünf. Bei Meisterschaften aller drei Bahnenarten werden auf jeder Bahnenart vierzig Wurf gespielt und die Einzelergebnisse addiert. Die Dreibahnenmeisterschaft wird von vielen Keglern als Königsdisziplin der Sportkegler gesehen, da man nicht nur die heimische Bahnenart beherrschen muss sondern auch die ungewohnten weiteren Bahnenarten.

MTV Aurich hat 2 neue Fotos hinzugefügt.

Jann Gerdes und Volker Hahn Bezirksmeister auf Dreibahnen.

Mit einem großem Aufgebot an Keglern reisten die unsere Sportkegler in diesem Jahr zu den Bezirksmeisterschaften der drei Bahnenarten Bohle, Schere und Asphalt. Hierbei konnten sich die Auricher Sportkegler Jann Gerdes in der Altersklasse der Herren B und Volker Hahn bei den Herren A die Bezirksmeistertitel sichern.

Herren B: Mit Jann Gerdes, Bernd Sprotte und Johann van der Pütten stellte der MTV Aurich die größte Anzahl von Keglern des siebenköpfigen Teilnehmerfeldes. Gestartet wurden die insgesamt zu kegelnden 120 Würfe mit der für die MTVer vertrauten Bahnenart Bohle (40 Wurf). Vor allem Jann Gerdes legte hier mit 298 Holz seinen Grundstein für den späteren Sieg und erspielte sich eine komfortable Führung. Weiter ging es mit 40 Wurf auf Schere. Und auch hier zeigte Gerdes keine Schwäche und landete mit 262 Holz auf Platz drei. Auf der für Ostfriesen völlig ungewohnten Bahnenart Asphalt ließ Gerdes den Konkurrenten keine Chance. 213 Holz war erneut das Beste Ergebnis aller Teilnehmer. Mit insgesamt 773 Holz und über 20 Holz Vorsprung erreichte Jann Gerdes damit völlig verdient den Bezirksmeistertitel in der Altersklasse der Herren B und wird die Auricher Farben bei den Landesmeisterschaften vertreten. Bernd Sprotte erreichte mit 744 Holz (281/252/211) Platz vier, Johann van der Pütten kam mit 737 Holz (283/252/202) auf Platz sieben.

Herren A: Zwei Auricher Teilnehmer kämpften bei den Herren A um die Podiumsplätze der Bezirksmeisterschaften. Im gleichen Modus wie die Herren B spielten auch die Herren A mit jeweils 40 Wurf über die drei Bahnarten. Und erneut spielte von Beginn an ein Auricher vorne mit. Volker Hahn belegte nach dem ersten Drittel mit 296 Holz auf Bohle den zweiten Platz. Und auch auf Schere landete Hahn mit 271 zwar nur auf Platz zwei, übernahm damit aber bereits die Gesamtwertung. Auf Asphalt reichte ihm mit 214 bereits der fünfte Platz um das Ergebnis mit 781 Holz sicher ins Ziel zu bringen. Damit war die zweite Goldmedaille des Tages sowie die zweite Fahrkarte für die Landesmeisterschaft perfekt. Der zweite Auricher Joachim Gronewold erreichte bei seiner ersten Einzelmeisterschaft mit 730 Holz (269/240/221) Platz 6.

Herren C: Erstmalig präsentierte sich der MTVer Gerd Sauer in der Altersklasse der Herren C. Während er den Bohledurchgang mit 298 Holz sogar für sich entscheiden konnte, musste er auf den ungewohnten Bahnenarten Schere (226 Holz) und Asphalt (184) die Konkurrenz ziehen lassen. Seine 728 Holz bedeuteten am Ende noch Platz drei.

Erläuterung Spielart Dreibahnen (Evtl. als separater Kasten?)
Während die Sportkegler aus Ostfriesland ihre Wettkämpfe und Saisonspiele ausschließlich auf der in Norddeutschland verbreiteten Bahnenart Bohle austragen, wird in mitteldeutschen Raum die Bahnenart Schere sowie im südlichen Teil der Bundesrepublik die Bahnenart Classic bespielt. Unterscheiden tun sich diese Bahnenarten vorrangig in der Länge und der Breite sowie der Kehlung der Bahn. Auch sind die durchschnittlichen Wurfergebnisse abweichend. Auf Bohlebahnen zählt eine Sieben als Schnitt, auf Scherebahnen eine Sechs und auf Classicbahnen gar eine Fünf. Bei Meisterschaften aller drei Bahnenarten werden auf jeder Bahnenart vierzig Wurf gespielt und die Einzelergebnisse addiert. Die Dreibahnenmeisterschaft wird von vielen Keglern als Königsdisziplin der Sportkegler gesehen, da man nicht nur die heimische Bahnenart beherrschen muss sondern auch die ungewohnten weiteren Bahnenarten.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Tolle Leistung. Glückwunsch an die ehemaligen Teamkollegen . Wann und wo ist die LM?

3 Wochen her
Avatar

Glückwunsch.

3 Wochen her

1 Antworten

Avatar

Chapeau.👍

2 Wochen her
Avatar

auf Facebook kommentieren

Emilie Geis springt zur Vizemeisterschaft

Leichtathleten kehrten mit einer Silbermedaille und guten Ergebnissen von den  Landesmeisterschaften in Hannover zurück / Neele Janssen und Riko Büttner mit starken Zeiten über 300 und 400 Meter

Mit einer zufriedenen Bilanz kehrten unsere drei Nachwuchsathleten von den Jugend-Landeshallenmeisterschaften der Leichtathleten in Hannover zurück. Dort waren am Samstag und Sonntag rund 450 Sportler der Altersklassen U20 und U16 am Start. Emilie Geis landete im Hochsprung mit übersprungenen 1,53 Metern unerwartet aber verdient auf Platz zwei. „Endlich hat Emilie die Nerven behalten und ihr Potenzial auch vor großer Kulisse abgerufen“, freute sich Trainer Ingo Kaun über die gelungene Vorstellung und die Landesvizemeisterschaft des W15-Mädchens (Jahrgang 2003). Dabei wäre noch mehr drin gewesen. Doch bei der Höhe von 1,56 Metern war Geis mit dem Körper über der Latte, riss diese aber hauchdünn mit den Füssen.

Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Neele Janssen zeigte sich nach einem verletzungsbedingten Trainingsrückstand in einer aufsteigenden Form. Das galt vor allem für die 300-Meter-Strecke. Diese lief sie in neuer Bestzeit von 44,28 Sekunden und damit in einer starken Konkurrenz auf Platz 5. Der Rückstand auf Platz eins betrug knapp eine Sekunde. „Mit dem entsprechenden Trainingsumfang ist ein Niveau von unter 43 Sekunden für die Freiluftsaison aber mehr als im Bereich des Möglichen“, gab Kaun die Richtung für die kommenden Trainingswochen vor. Über die 60-Meter-Hürden blieb Janssen dagegen mit 10,02sec deutlich unter ihren Möglichkeiten und schied bereits im Vorlauf aus.

Mit einer starken Zeit über die 400 Meter flach von 52,96sec zeigte sich auch Riko Büttner (Jahrgang 1999) sehr zufrieden. Damit lief der Ossiloop-Zweite der Jugendklasse nah an die niedersächsische Spitze der U20-Alterklasse auf dieser Strecke heran. Da Büttner die 400 Meter erst seit gut einem halben Jahr intensiver trainiere, sei die Leistung „sehr, sehr hoch zu bewerten“, so Trainer Kaun.

Bild Gruppe: Erfolgreiches MTV-Aurich-Trio (von links): Emilie Geis, Neele Janssen und Riko Büttner.
Bild 2: Riko Büttner (Mitte) beim 400-Meter-Start.         
Bild 3: Neele Janssen (Mitte) beim Hürdenlauf.

MTV Aurich hat 3 neue Fotos hinzugefügt.

Emilie Geis springt zur Vizemeisterschaft

Leichtathleten kehrten mit einer Silbermedaille und guten Ergebnissen von den Landesmeisterschaften in Hannover zurück / Neele Janssen und Riko Büttner mit starken Zeiten über 300 und 400 Meter

Mit einer zufriedenen Bilanz kehrten unsere drei Nachwuchsathleten von den Jugend-Landeshallenmeisterschaften der Leichtathleten in Hannover zurück. Dort waren am Samstag und Sonntag rund 450 Sportler der Altersklassen U20 und U16 am Start. Emilie Geis landete im Hochsprung mit übersprungenen 1,53 Metern unerwartet aber verdient auf Platz zwei. „Endlich hat Emilie die Nerven behalten und ihr Potenzial auch vor großer Kulisse abgerufen“, freute sich Trainer Ingo Kaun über die gelungene Vorstellung und die Landesvizemeisterschaft des W15-Mädchens (Jahrgang 2003). Dabei wäre noch mehr drin gewesen. Doch bei der Höhe von 1,56 Metern war Geis mit dem Körper über der Latte, riss diese aber hauchdünn mit den Füssen.

Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Neele Janssen zeigte sich nach einem verletzungsbedingten Trainingsrückstand in einer aufsteigenden Form. Das galt vor allem für die 300-Meter-Strecke. Diese lief sie in neuer Bestzeit von 44,28 Sekunden und damit in einer starken Konkurrenz auf Platz 5. Der Rückstand auf Platz eins betrug knapp eine Sekunde. „Mit dem entsprechenden Trainingsumfang ist ein Niveau von unter 43 Sekunden für die Freiluftsaison aber mehr als im Bereich des Möglichen“, gab Kaun die Richtung für die kommenden Trainingswochen vor. Über die 60-Meter-Hürden blieb Janssen dagegen mit 10,02sec deutlich unter ihren Möglichkeiten und schied bereits im Vorlauf aus.

Mit einer starken Zeit über die 400 Meter flach von 52,96sec zeigte sich auch Riko Büttner (Jahrgang 1999) sehr zufrieden. Damit lief der Ossiloop-Zweite der Jugendklasse nah an die niedersächsische Spitze der U20-Alterklasse auf dieser Strecke heran. Da Büttner die 400 Meter erst seit gut einem halben Jahr intensiver trainiere, sei die Leistung „sehr, sehr hoch zu bewerten“, so Trainer Kaun.

Bild Gruppe: Erfolgreiches MTV-Aurich-Trio (von links): Emilie Geis, Neele Janssen und Riko Büttner.
Bild 2: Riko Büttner (Mitte) beim 400-Meter-Start.
Bild 3: Neele Janssen (Mitte) beim Hürdenlauf.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Riko Büttner und wie waren die 200?

3 Wochen her

3 Antworten

Avatar

auf Facebook kommentieren

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.