News

Helfer-Treffen für den Sparkassenlauf!

Wir unterstützen die Veranstaltung wieder mit zahlreichen Helfern! Du möchtest auch in der Zeit von 9 - 14 Uhr unterstützen? Dann komm heute (13.06.19) um 19 Uhr zum MTV Aurich, Zingelstraße 12 zum Helfer-Treffen!

Du hast heute leider keine Zeit möchtest aber trotzdem helfen? Kein Problem! Schreib uns hier oder eine Mail an info@mtvaurich.de bis morgen (14.06.19) 12 Uhr checken wir die Mails.

Helfer-Treffen für den Sparkassenlauf!

Wir unterstützen die Veranstaltung wieder mit zahlreichen Helfern! Du möchtest auch in der Zeit von 9 - 14 Uhr unterstützen? Dann komm heute (13.06.19) um 19 Uhr zum MTV Aurich, Zingelstraße 12 zum Helfer-Treffen!

Du hast heute leider keine Zeit möchtest aber trotzdem helfen? Kein Problem! Schreib uns hier oder eine Mail an info@mtvaurich.de bis morgen (14.06.19) 12 Uhr checken wir die Mails.
... mehr sehenweniger sehen

3 Tage her

Laufkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger

Du bist absoluter Anfänger und hast die eigenen Versuche aufgegeben? Dann bist Du bei uns genau richtig! Das Entscheidende am Training ist die Regelmäßigkeit und gemeinsam mit anderen Menschen fällt es leichter den inneren Schweinehund zu überwinden. Gemeinsam steigern wir die Ausdauer.

"30 Minuten schaffst Du!" ist das Motto des neuen Laufanfängerkurses. Das Ziel ist es, dass die Du auch ohne vorherige Lauferfahrung am Ende 30 Minuten am Stück laufen kannst. Durch die langsame kontrollierte Steigerung des Laufpensums und die Motivation durch die Gruppe, ist dieses Ziel für Dich realistisch. Erfolgserlebnisse sind von Anfang an garantiert. Als Trainingsaufwand sind insgesamt 20 Einheiten (jeweils 60 Minuten) vorgesehen. Zusätzlich zur Ausdauer wollen wir im Training miteinander an Laufkraft, Laufstil und Lauftechnik arbeiten.

Nach Abschluss des Kurses besteht die Möglichkeit an einem Folgekurs zur Steigerung des durchgehenden Laufpensums auf insgesamt 60 Minuten teilzunehmen.

Beginn:
Do. 15.08. (20 Termine)
Zeit:
Mo. + Do. 18:30 - 19:30 Uhr
Ort:
Mutter Janssen Eingang Trimmpfad
Leitung:
Horst Wienrank
Kursgebühr beträgt 10,00 € für MTV-Mitglieder und 60,00 € für Nicht-Mitglieder

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Anmeldung in der MTV-Geschäftsstelle unter 04941 10 221 oder info@mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

3 Tage her

Leider müssen heute (Do., 13.06.19) die Gruppen in der Zingelhalle in der Zingelstraße 12 ausfallen.

Grund sind die Baumaßnahme der Gerätetore und die anschließende Reinigung der Halle.

Wir bitten um Verständnis.

Leider müssen heute (Do., 13.06.19) die Gruppen in der Zingelhalle in der Zingelstraße 12 ausfallen.

Grund sind die Baumaßnahme der Gerätetore und die anschließende Reinigung der Halle.

Wir bitten um Verständnis.
... mehr sehenweniger sehen

3 Tage her

Kurse in den Sommerferien!

Teilnahme pro Kurs kostet 15 € für MTV-Mitglieder & 20 € für Nicht-Mitglieder.

**Entspannung Pur**
Entspannt durch den Juli? Oder einfach die eigene Mitte finden? Conny trainiert mit euch verschiedene Entspannungstechniken um euch entspannt durch den Sommer zu bringen. Unter anderem Atemtechniken, die Progressive Muskelentspannung und Traumreisen.
Die ersten beiden Termine finden im Gymnastikraum statt und die letzten beiden im Schulungsraum in der Zingelstraße.
Beginn: Mo., 22.07.2018 (4 Termine)
Zeit: 22.+29.07.•16:45 - 17:45 Uhr Gymnastikraum, Fritz-Reuter-Str. 21
05.+12.08.•17:00 - 18:00 Uhr Schulungsraum, Zingelstraße 12
Leitung: Cornelia Magunia

**Atem Gymnastik**
Atemübungen können der Entspannung dienen, bei Krankheiten wie Asthma und COPD Linderung schaffen oder einfach die richtige Atmung trainieren.
Beginn: Mi., 24.07.2018 (4 Termine)
Zeit: 11:15 - 12:15 Uhr
Ort: Gymnastikraum, Fritz-Reuter-Str. 21
Leitung: Cornelia Magunia

**Fit-Flow-Mix**
Dieser Kurs verbindet verschiedene Methoden:
1. Energie Gymnastik fördert die Durchblutung, sowie Konzentration und das Muskelsystem.
2. Tai-Chi Gymnastik und Pilates fördert die Harmonie der Bewegung, Körper-Geist-Seele, die gesamte Beweglichkeit, Kraft und Gleichgewicht.
3. Entspannungsübungen wie Progressive Muskelentspannung und verschiedene Atemtechniken runden das Kurskonzept ab.
Beginn: Do., 25.07.2018 (4 Termine)
Zeit: 08:30 - 09:30 Uhr
Ort: Gymnastikraum, Fritz-Reuter-Str. 21
Leitung: Cornelia Magunia

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Schnell noch iin der MTV Geschäftsstelle anmelden unter 04941 10221 oder info@mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

3 Tage her

Ihr möchtet Euren Kindern ein sportlichen Start in die Sommerferien ermöglichen? Dann ist das Sommercamp unserer engagierten Basketballabteilung genau das richtige! Und wir haben gehört es kommt sogar Namenhafter Besuch?! 

Das Sommercamp ist für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2002 - 2011, von Anfängern bis Könner!
Am Samstag 29. und Sonntag 30.06.2019 in der IGS Aurich!

Ihr möchtet Euren Kindern ein sportlichen Start in die Sommerferien ermöglichen? Dann ist das Sommercamp unserer engagierten Basketballabteilung genau das richtige! Und wir haben gehört es kommt sogar Namenhafter Besuch?!

Das Sommercamp ist für Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2002 - 2011, von Anfängern bis Könner!
Am Samstag 29. und Sonntag 30.06.2019 in der IGS Aurich!Sichert euch noch schnell die letzten Plätze für unser Sommercamp 2019 😎
... mehr sehenweniger sehen

4 Tage her

Wir freuen uns, dass unsere Basketball-Abteilung so fleißig ist und einen weiteren Sponsor finden konnte. Dieses Mal für Trainingsmaterial der Jugend-Mannschaften.

Wir freuen uns, dass unsere Basketball-Abteilung so fleißig ist und einen weiteren Sponsor finden konnte. Dieses Mal für Trainingsmaterial der Jugend-Mannschaften.Basketballabteilung des MTV Aurich erhielt neues Trainingsmaterial Kürzlich erhielt die Basketballabteilung des MTV Aurich neues Trainingsmaterial. Die Verantwortlichen freuten sich unter anderem über einen Ballwagen, Bälle für die U10, basketballspezifische Medizinbälle und einen Basketball der Größe 6. Sponsor des Trainingsmaterials ist die Ortho Unfallpraxis von Dirk Nordhausen. Die Basketballabteilung bedankt sich herzlich für das Sponsoring und freut sich darüber, zukünftig die neuen Trainingsmaterialien in den Trainingseinheiten mit den Jugendmannschaften zu nutzen. ... mehr sehenweniger sehen

4 Tage her

Drei der zehn Hürden touchiert, viermal den Rhythmus nicht eingehalten und mit der „falschen Seite“ über die die 76,2 cm hohen Hindernisse gelaufen – der 400-Meter-Hürdenlauf von Neele Janssen am Pfingstsonntag in Zeven war nicht optimal. „Aber dennoch war es ein guter Lauf und er hat für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gereicht. Ich bin total froh“, sagte das Nachwuchstalent des MTV Aurich nach dem Rennen beim Nationalen Pfingstsportfest, bei dem sie in 66,10 sec übers Ziel lief und vier Zehntelsekunden unter der geforderten Norm für die Nationalen Titelkämpfe der U18-Altersklassen (Jahrgänge 2002 und 2003) blieb. Diese finden Mitte Juli in Ulm statt.

Dabei lieferte sich Janssen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Henrike Riepe aus Stade, die am Ende mit 65,84 sec die Nase knapp vorn hatte. Beide Mädchen lagen sich im Ziel in den Armen und freuten sich über ihr „tolles Rennen“ und ihre DM-Qualifikation. Janssen verbesserte ihre Bestzeit damit um knapp eine Sekunde und rückte in der bundesweiten Bestenliste auf Platz 20 vor. Damit konnte sie ihre Vorjahresteilnahme bei den Deutschen Jugendmeister der U16 bestätigen, wo sie über 300-Meter-Hürden Platz acht belegte. Somit ist die Umstellung auf die 100 Meter längere Hürdendistanz in diesem Jahr gut gelungen.

Am Vortag hatte sie in Zeven bereits mit 13,91 sec über 100 m und mit 1,57 m im Hochsprung zwei Disziplinen absolviert, blieb damit aber deutlich unter ihren Bestleistungen. „Damit bin ich nicht ganz zufrieden“, sagte die junge Athletin. Die Grundschnelligkeit müsse noch verbessert werden und nach einer technischen Umstellung beim Hochsprung fehle noch das „richtige Gefühl“ für Absprung. 

Mit dabei in Zeven war auch die gleichaltrige Vereinskollegin Carlotta Fricke, die in ihrem ersten größeren Freiluftwettbewerb eine gute Leistung zeigte. Über 100 m schied sie bei starkem Gegenwind in 15,00 sec zwar im Vorlauf aus, ließ aber vor allem im Weitsprung mit 4,24 m ihr Potenzial deutlich erkennen.  Am Pfingstmontag starteten zudem einige MTV-Athleten beim heimischen Wettkampf auf dem Ellernfeld in Aurich. Bei seinem ersten Stabhochsprungwettkampf verfehlte dabei Gilbert Altmikus (Jahrgang 2005) mit übersprungenen 2,11 m die Qualifikation zur Landesmeisterschaft nur knapp um 9 Zentimeter. Die gleichaltrige Merle Iken gewann mit 4,57 m den Weitsprung und bestätigte ihre gute Form von den Siebenkampf-Bezirksmeisterschaften in der vergangenen Woche in Papenburg, wo sie als beste Ostfriesin den 7. Platz belegte. Dort hatte sie bereits über 100 m in 13,97 sec und im Hochsprung mit 1,48 m für die diesjährigen U16-Landesmeisterschaften im August qualifiziert. Max Reinhardt (M13) hatte zudem mit guten 4,47 m im Weitsprung die Nase vorn. Das galt auch für den ein Jahr jüngeren Lasse Struckmeyer, der mit 3,99 m den Wettbewerb auf dem Ellernfeld gewann. Tina Ruchel siegte zudem bei den Frauen im Stabhochsprung mit 2,91 m.Image attachment

Drei der zehn Hürden touchiert, viermal den Rhythmus nicht eingehalten und mit der „falschen Seite“ über die die 76,2 cm hohen Hindernisse gelaufen – der 400-Meter-Hürdenlauf von Neele Janssen am Pfingstsonntag in Zeven war nicht optimal. „Aber dennoch war es ein guter Lauf und er hat für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gereicht. Ich bin total froh“, sagte das Nachwuchstalent des MTV Aurich nach dem Rennen beim Nationalen Pfingstsportfest, bei dem sie in 66,10 sec übers Ziel lief und vier Zehntelsekunden unter der geforderten Norm für die Nationalen Titelkämpfe der U18-Altersklassen (Jahrgänge 2002 und 2003) blieb. Diese finden Mitte Juli in Ulm statt.

Dabei lieferte sich Janssen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Henrike Riepe aus Stade, die am Ende mit 65,84 sec die Nase knapp vorn hatte. Beide Mädchen lagen sich im Ziel in den Armen und freuten sich über ihr „tolles Rennen“ und ihre DM-Qualifikation. Janssen verbesserte ihre Bestzeit damit um knapp eine Sekunde und rückte in der bundesweiten Bestenliste auf Platz 20 vor. Damit konnte sie ihre Vorjahresteilnahme bei den Deutschen Jugendmeister der U16 bestätigen, wo sie über 300-Meter-Hürden Platz acht belegte. Somit ist die Umstellung auf die 100 Meter längere Hürdendistanz in diesem Jahr gut gelungen.

Am Vortag hatte sie in Zeven bereits mit 13,91 sec über 100 m und mit 1,57 m im Hochsprung zwei Disziplinen absolviert, blieb damit aber deutlich unter ihren Bestleistungen. „Damit bin ich nicht ganz zufrieden“, sagte die junge Athletin. Die Grundschnelligkeit müsse noch verbessert werden und nach einer technischen Umstellung beim Hochsprung fehle noch das „richtige Gefühl“ für Absprung.

Mit dabei in Zeven war auch die gleichaltrige Vereinskollegin Carlotta Fricke, die in ihrem ersten größeren Freiluftwettbewerb eine gute Leistung zeigte. Über 100 m schied sie bei starkem Gegenwind in 15,00 sec zwar im Vorlauf aus, ließ aber vor allem im Weitsprung mit 4,24 m ihr Potenzial deutlich erkennen. Am Pfingstmontag starteten zudem einige MTV-Athleten beim heimischen Wettkampf auf dem Ellernfeld in Aurich. Bei seinem ersten Stabhochsprungwettkampf verfehlte dabei Gilbert Altmikus (Jahrgang 2005) mit übersprungenen 2,11 m die Qualifikation zur Landesmeisterschaft nur knapp um 9 Zentimeter. Die gleichaltrige Merle Iken gewann mit 4,57 m den Weitsprung und bestätigte ihre gute Form von den Siebenkampf-Bezirksmeisterschaften in der vergangenen Woche in Papenburg, wo sie als beste Ostfriesin den 7. Platz belegte. Dort hatte sie bereits über 100 m in 13,97 sec und im Hochsprung mit 1,48 m für die diesjährigen U16-Landesmeisterschaften im August qualifiziert. Max Reinhardt (M13) hatte zudem mit guten 4,47 m im Weitsprung die Nase vorn. Das galt auch für den ein Jahr jüngeren Lasse Struckmeyer, der mit 3,99 m den Wettbewerb auf dem Ellernfeld gewann. Tina Ruchel siegte zudem bei den Frauen im Stabhochsprung mit 2,91 m.
... mehr sehenweniger sehen

4 Tage her

Harijasses!

Unser aktuelles MTV-Blaatje gibt es jetzt auch online!

Als Bildergalerie hier zu finden -> www.mtv-aurich.de/verein/

Harijasses!

Unser aktuelles MTV-Blaatje gibt es jetzt auch online!

Als Bildergalerie hier zu finden -> www.mtv-aurich.de/verein/
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Hast du dich schon für den Sparkassenlauf Aurich am Samstag, den 15.06. angemeldet? Nein? Bis Sonntag, 9.6.19 ist die Online-Anmeldung noch möglich -> www.sparkassenlauf-aurich.de

Wir unterstützen die Veranstaltung wieder mit zahlreichen Helfern! Du möchtest auch in der Zeit von 9 - 14 Uhr unterstützen? Dann komme am Donnerstag, den 13.06.19 um 19 Uhr zum MTV Aurich, Zingelstraße 12 zum Helfer-Treffen!

Foto: Bei der Pressekonferenz wurde die Veranstaltung präsentiert von: Tanja Munzig (Stadtmarketing Aurich, Stadt Aurich), Holger Wesseln (pulsschlag), Horst Schmidt (MTV Aurich), Elke Lenk (Kaufmännischer Verein), Oliver Löseke (Sparkasse Aurich-Norden) und Wilfried Theessen (MTV Aurich).

Hast du dich schon für den Sparkassenlauf Aurich am Samstag, den 15.06. angemeldet? Nein? Bis Sonntag, 9.6.19 ist die Online-Anmeldung noch möglich -> www.sparkassenlauf-aurich.de

Wir unterstützen die Veranstaltung wieder mit zahlreichen Helfern! Du möchtest auch in der Zeit von 9 - 14 Uhr unterstützen? Dann komme am Donnerstag, den 13.06.19 um 19 Uhr zum MTV Aurich, Zingelstraße 12 zum Helfer-Treffen!

Foto: Bei der Pressekonferenz wurde die Veranstaltung präsentiert von: Tanja Munzig (Stadtmarketing Aurich, Stadt Aurich), Holger Wesseln (pulsschlag), Horst Schmidt (MTV Aurich), Elke Lenk (Kaufmännischer Verein), Oliver Löseke (Sparkasse Aurich-Norden) und Wilfried Theessen (MTV Aurich).
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Sei dabei, wenn es am Sa. 15.06.2019 wieder beim Sparkassenlauf Aurich heißt Laufen, Laufen, Laufen!

Entweder als Läufer oder unterstütze uns beim Ablauf des Tages als Helfer für die Strecke!
Melde dich in der MTV Geschäftsstelle! 04941 10 22 1 oder info@mtvaurich.de

Sei dabei, wenn es am Sa. 15.06.2019 wieder beim Sparkassenlauf Aurich heißt "Laufen, Laufen, Laufen!"

Entweder als Läufer oder unterstütze uns beim Ablauf des Tages als Helfer für die Strecke!
Melde dich in der MTV Geschäftsstelle! 04941 10 22 1 oder info@mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Auch in diesem Jahr schossen die Mitglieder des MTV Aurich ihre Vereinskönige aus, bevor das Auricher Schützenfest am Ende des Monats Juni beginnt. Die Proklamation nahm im Anschluss an das Treffen im Schützenhaus der MTV-Chef Wilfried Theessen vor. Vereinskönig des MTV Aurich wurde in diesem Jahr Johann Moldhagen (Kegelsport), Adjutant Walter Endelmann (Handball). Neue Vereinskönigin mit der besten 10 wurde Isa Gehrke-Lohmann (Karate) und Adjutantin Ilse Janssen (Tischtennis). Die Kaiserwürde errang Renate Janssen (Kegelsport). Wilfried Theessen dankte dem Auricher Schützenverein (ASV) für jahrelange gute Zusammenarbeit.

Auch in diesem Jahr schossen die Mitglieder des MTV Aurich ihre Vereinskönige aus, bevor das Auricher Schützenfest am Ende des Monats Juni beginnt. Die Proklamation nahm im Anschluss an das Treffen im Schützenhaus der MTV-Chef Wilfried Theessen vor. Vereinskönig des MTV Aurich wurde in diesem Jahr Johann Moldhagen (Kegelsport), Adjutant Walter Endelmann (Handball). Neue Vereinskönigin mit der besten 10 wurde Isa Gehrke-Lohmann (Karate) und Adjutantin Ilse Janssen (Tischtennis). Die Kaiserwürde errang Renate Janssen (Kegelsport). Wilfried Theessen dankte dem Auricher Schützenverein (ASV) für jahrelange gute Zusammenarbeit. ... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Denkt daran, heute kannst Du König oder Königin werden!

Denkt daran, heute kannst Du König oder Königin werden!Werde MTV König! Wie? Einfach am Montag, den 03.06. in der Zeit von 18-20 Uhr zum Schützenhaus Aurich kommen und das beste Ergebnis schießen! ... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Insgesamt nahmen 700 Kinder am Kinneloop des 29. Matjeslaufs in Emden teil, darunter auch die Ran an den Kinderspeck-Gruppe des MTV Aurich. Die Gruppe hatte Wochen vorher in Ihrer wöchentlichen Stunde, montags 17 Uhr an der Finkenburg Halle, das richtige joggen auf 1.500 m geübt. Belohnt wurden die Kinder mit gesponserten Shirts von BS Werbetechnik in Aurich.

Insgesamt nahmen 700 Kinder am Kinneloop des 29. Matjeslaufs in Emden teil, darunter auch die "Ran an den Kinderspeck"-Gruppe des MTV Aurich. Die Gruppe hatte Wochen vorher in Ihrer wöchentlichen Stunde, montags 17 Uhr an der Finkenburg Halle, das richtige joggen auf 1.500 m geübt. Belohnt wurden die Kinder mit gesponserten Shirts von BS Werbetechnik in Aurich. ... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Beim MTV Aurich Basketball war wieder eine Menge los!

Fünf Auricher Basketballteams starten bei internationalem Turnier in Leer

Am letzten Wochenende im Mai fuhren insgesamt fünf Basketball Mannschaften des MTV Aurich zum Orgadata-Cup nach Leer. Mit über 130 Teams aus mehreren Ländern ist das Turnier mittlerweile eines der größten Basketballturniere in Deutschland. Und die Tomcats waren auch gut vertreten. Mittlerweile kann die Basketballabteilung acht Mannschaften mit über 100 Mitglieder vorweisen. Von diesen Teams fuhren die Damen, U18 männlich, U16 männlich, U16 weiblich und U12 mixed nach Leer und stellten sich der Herausforderung.
Die männliche U18 ist neu formiert und startet erst im September in die erste gemeinsame Saison. So wollte das Team um die Trainer Daniel Apelgans und Karsten Fleßner sich vor allem kennen lernen und gemeinsam spielen, um ein Mannschaftsgefüge zu erzeugen. Und die Mannschaft bemühte sich ordentlich, sie spielten super zusammen. Eines der Ziele vor dem Turnier war, dass jeder Spieler  viele Minuten spielen kann und dies gelang. Die Teamchemie stimmte und so feuerten sich die Tomcats gegenseitig an. Leider konnte aber keins von den fünf Spielen gewonnen werden – die Gegner waren noch zu gut. Dennoch fasst Trainer Apelgans ein positives Resümee für das Turnier und freut sich auf die kommende Saison mit der hoch motivierten Mannschaft.
Für die U18 spielten:
Jonathan Gebauer, Hagen Janssen, Jan Kaiser, Jannik Fleßner, Luca Schonhogel, Sven Herzfeld, Tjarko Klingenberg, Matthis Kittelberger, Nico Harms, Lars Kühn.

Die Damen-Mannschaft hatte am Samstag verletzungsbedingt zunächst nur sechs Spielerinnen. Sie kämpften tapfer und zeigten mit ihrer neuen Spielerin Ana Jerkic, dass in der nächsten Saison mit ihnen zu rechnen ist. Angefeuert von den anderen Auricher Teams hielten die Auricherinnen lange mit, verloren das erste Spiel jedoch sehr unglücklich. Auch das zweite Spiel wurde durch überhastete Entscheidungen und unnötigen Fehlern unglücklich abgegeben. Doch daraus fasste die Truppe von Patrick Lubkowski Mut und zeigte in den folgenden Spielen, dass sie in einem Jahr unter den neuen Trainer sehr viel gelernt haben. Die beiden nächsten Spiele waren für den Bezirksligsten aus Aurich dann mit Oberligamannschaften richtige Herausforderungen. Doch Trainer Lubkowski war mit dem Gezeigten seiner Mannschaft mehr als zufrieden, trotz der zu erwartenden Niederlagen. Weiter ging es um die Platzierung und nun belohnten sich die Auricherinnen auch für ihren Kampfgeist und Teamspirit. Die beiden Spiele noch folgten, konnten die Auricherinnen gewinnen. Besonders schön dabei zu sehen war, dass man nun einen Gegner geschlagen hatte, gegen den man am Samstagvormittag noch das Nachsehen hatte. Die Freude waren nun riesig für die Auricherinnen, die nicht nur aus diesem Turnier, sondern auch aus der ganzen Saison ein positives Feedback ziehen können. 
Für die Damen spielten:
Aleksandra Bjelicia, Ana Jerkic, Wiebke Däublin, Ida Däublin, Nadia El Zubi, Birgit, Heiken, Frauke Ubben, Lydia Ulferts, Lilly Preis

Im ersten Gruppenspiel der U16 gegen Eindhoven, kam Aurich nur schwer ins Spiel. Die Gegner aus den Niederlanden waren den Ostfriesen körperlich überlegen. Aurich versuchte dem Druck stand zuhalten, aber hatten letztlich keine Chance. In der zweiten Halbzeit kam Aurich besser ins Spiel und ihnen gelangen mehrere erfolgreiche Abschlüsse.  Am Ende mussten sich die Auricher dennoch deutlich geschlagen geben. Im zweiten Gruppenspiel mussten die Auricher gegen die Jbbl Mannschaft von den Ewe Baskets aus Oldenburg ran. Die Auricher wurden vom ersten Ballbesitz an sehr stark unter Druck gesetzt. Auch hier hatten die Tomcats das Nachsehen. Im dritten Gruppenspiel ging es gegen BV Groningen 3. Die Ausgangslage war klar. Beide Mannschaften hatten ihre beiden bisherigen Vorrundenspiele verloren. Beide spielen um Platz drei in der Gruppe. Die Nervosität war auf beiden Seiten zu spüren. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend Absetzten und so entwickelte sich ein intensives und spannendes Spiel. Eine Minute vor Schluss, konnte sich Aurich mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf mit drei Punkten absetzen und stand sicher in der Verteidigung um am Ende mit einem 25:23 Sieg das letzte Gruppenspiel erfolgreich zu gestalten. Durch das Erreichen des 3. Platz in der Vorrunde, stand am zweiten Turniertag die Viertelfinalbegegnung gegen BBC Stendal an. Aurich fand nur schwer in die Partie und musste früh einen Rückstand hinterherlaufen. Viele offene Würfe fanden nicht den Weg in den Korb und Stendal nutzte dies, um durch Schnellangriffe zum Korb zu ziehen. So verloren die Auricher und so ging es im letzten Spiel des Turniers um das Ausspielen der Plätze 5 – 8. Im letzten Spiel musste Aurich gegen BC 70 Soest ran. Am Anfang der Partie, war es ein enges Spiel, wo sich kein Team richtig absetzten konnte. Nach fünf Minuten Spielzeit verlor Aurich den Faden. Im Angriff gelang nur  noch wenig. Am Ende fehlte den Aurichern die Kraft um nochmal dagegenzuhalten. Leider verloren sie das letzte Spiel deutlich und beendeten das Turnier auf einem guten 8. Platz. Trainer Sven Höwener zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft an diesem Wochenende: „Die Jungs haben alles gegeben und sich sehr gut präsentiert. Man sieht eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum vergangenen Jahr.  Die Stimmung war sehr gut, über die zwei Tage und es machte eine Menge Spaß mit den Jungs hier antreten zu können.“
Für die U16 spielten: 
Enno Ufkes, Reannosh Rajendram, Johann Wienekamp, Lennart Gravemann, Malik Malla, Marten Wolters, Sven Carstens, Lasse Huthmann, Tomko Riedel, Olin Tiedt, 

Die neu formierte U16 weiblich ist ein Zeichen des basketballerischen Aufschwungs in Aurich . Vor zehn Jahren gab es zwar noch eine Mädchenmannschaft beim MTV Aurich, doch das war die Letzte. Ab nächster Saison wird aber wieder eine Mädchenmannschaft in den Spielbetreib starten. Besonderheit hierbei ist, dass auch drei Spielerinnen aus anderen Vereinen mitspielen. Da es in deren Vereinen keine weibliche Jugend gibt, haben sie sich entschieden im Spielbetrieb beim MTV Aurich mitzuspielen. Folglich war das Ziel von Trainer Finn Höncher recht simpel: Alle Spielerinnen sollten sich kennen lernen und auf dem Spielfeld miteinander agieren. Für zwei Spielerinnen waren es auch die allerersten Spiele überhaupt. Da alle Spielerinnen noch U14 oder jünger sind, war auch zu erwarten, dass man gegen körperlich stärkere Teams spielen wird. Leider gab es auf dem Turnier keine jüngere weibliche Spielklasse. Doch ausgestattet mit dieser Hypothek, wussten die Mädchen zu überzeugen. Insgesamt gab es fünf Spiele für die neue Mannschaft. Vor allem die Spiele am Samstag konnten alle sehr knapp gehalten werden. Sowohl in der Verteidigung, als auch im Angriff zeigten die Auricherinnen Leistungen, mit denen noch nicht zu rechnen war. Leider gelang kein Sieg im Turnier, obwohl man ein Spiel mit nur einem Punkt Unterschied verloren hat. Aber das störte die Mannschaft nicht. Sie freute sich im Anschluss über gelungen Start als neues Team und auch erste neue Freundschaften haben sich entwickelt.
Für die U16 weiblich spielten:
Chayenne Gashi, Matilda Tiedt, Maya Alghawi, Beesan Othmann, Marie Böttger, Charlotte Steven, Emily Gillich, Marielle de Schutter, Johanna Horst, Emma Rehbock. 

Die U12 mixed Mannschaft bestand aus vielen Spielern, die bereits diese Saison in der U14 gespielt haben. Aber auch vier neue Spieler durften Spielzeit bekommen – Besonderheit bei denen war, dass sie alle sogar noch U10 spielen dürften.
Im Turnier ging es im ersten Spiel gegen Emden. Die Auricher Spieler und Spielerinnen zeigten von Beginn an ein hohes Tempo und Dominanz in der Verteidigung. Trainer Finn Höncher konnte viel Wechseln und auch den neuen Spielern die ersten Spielminuten geben. Die Mannschaft freute sich riesig über den Sieg gleich im ersten Spiel. Doch die beiden weiteren Gruppenspiele hatten es sich deutlich mehr in sich. Die Auricher kämpften tapfer und wussten immer wieder zu überzeugen. Doch wurden beide Spiele verloren. Doch auch mit einem positiven Fazit, denn in jedem Spiel haben alle Spieler und Spielerinnen ihren verdienten Einsatz bekommen und das hatte höhere Priorität als ein Sieg. Am Sonntag spielten die Auricher in der B-Runde. Im Viertelfinale gewann man deutlich das Spiel und die Mannschaft konnte es kaum glauben, sie stand nun im Halbfinale der B-Runde. Hier kam mit Eindhoven ein holländischer Vertreter als Gegner in die Halle. Die Auricher waren hochmotiviert und starteten super. In der ersten Halbzeit konnten sie das Spiel dominieren, doch nutzten sie ihre Chancen nicht. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann, dass die Holländer eine bessere Fitness besaßen und konnten die sichtlich erschöpften Auricher am Ende verdient schlagen. Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung besannen sich die Junior Tomcats wieder und waren über ihre Leistungen stolz. Ebenso auch Trainer Finn Höncher: „Wir haben am Wochenende gegen gleichaltrige zeigen können, was wir in einem Jahr alles so lernen konnten. Und auch ich wurde teilweise von meinen Spieler und Spielerinnen positiv überrascht!“. 
Für die U12 mixed spielten:
Chayenne Gashi, Matilda Tiedt, Maya Alghawi, Beesan Othmann, Marie Böttger, Henrik Carstens, Thore Frerichs, Elias Goes, Finn Besier, Allan Muhamed, Bao Viet Nguyen, Daniel Nguyen Manh, Hagen Sommer, Kilian TietzImage attachment

Beim MTV Aurich Basketball war wieder eine Menge los!

Fünf Auricher Basketballteams starten bei internationalem Turnier in Leer

Am letzten Wochenende im Mai fuhren insgesamt fünf Basketball Mannschaften des MTV Aurich zum Orgadata-Cup nach Leer. Mit über 130 Teams aus mehreren Ländern ist das Turnier mittlerweile eines der größten Basketballturniere in Deutschland. Und die Tomcats waren auch gut vertreten. Mittlerweile kann die Basketballabteilung acht Mannschaften mit über 100 Mitglieder vorweisen. Von diesen Teams fuhren die Damen, U18 männlich, U16 männlich, U16 weiblich und U12 mixed nach Leer und stellten sich der Herausforderung.
Die männliche U18 ist neu formiert und startet erst im September in die erste gemeinsame Saison. So wollte das Team um die Trainer Daniel Apelgans und Karsten Fleßner sich vor allem kennen lernen und gemeinsam spielen, um ein Mannschaftsgefüge zu erzeugen. Und die Mannschaft bemühte sich ordentlich, sie spielten super zusammen. Eines der Ziele vor dem Turnier war, dass jeder Spieler viele Minuten spielen kann und dies gelang. Die Teamchemie stimmte und so feuerten sich die Tomcats gegenseitig an. Leider konnte aber keins von den fünf Spielen gewonnen werden – die Gegner waren noch zu gut. Dennoch fasst Trainer Apelgans ein positives Resümee für das Turnier und freut sich auf die kommende Saison mit der hoch motivierten Mannschaft.
Für die U18 spielten:
Jonathan Gebauer, Hagen Janssen, Jan Kaiser, Jannik Fleßner, Luca Schonhogel, Sven Herzfeld, Tjarko Klingenberg, Matthis Kittelberger, Nico Harms, Lars Kühn.

Die Damen-Mannschaft hatte am Samstag verletzungsbedingt zunächst nur sechs Spielerinnen. Sie kämpften tapfer und zeigten mit ihrer neuen Spielerin Ana Jerkic, dass in der nächsten Saison mit ihnen zu rechnen ist. Angefeuert von den anderen Auricher Teams hielten die Auricherinnen lange mit, verloren das erste Spiel jedoch sehr unglücklich. Auch das zweite Spiel wurde durch überhastete Entscheidungen und unnötigen Fehlern unglücklich abgegeben. Doch daraus fasste die Truppe von Patrick Lubkowski Mut und zeigte in den folgenden Spielen, dass sie in einem Jahr unter den neuen Trainer sehr viel gelernt haben. Die beiden nächsten Spiele waren für den Bezirksligsten aus Aurich dann mit Oberligamannschaften richtige Herausforderungen. Doch Trainer Lubkowski war mit dem Gezeigten seiner Mannschaft mehr als zufrieden, trotz der zu erwartenden Niederlagen. Weiter ging es um die Platzierung und nun belohnten sich die Auricherinnen auch für ihren Kampfgeist und Teamspirit. Die beiden Spiele noch folgten, konnten die Auricherinnen gewinnen. Besonders schön dabei zu sehen war, dass man nun einen Gegner geschlagen hatte, gegen den man am Samstagvormittag noch das Nachsehen hatte. Die Freude waren nun riesig für die Auricherinnen, die nicht nur aus diesem Turnier, sondern auch aus der ganzen Saison ein positives Feedback ziehen können.
Für die Damen spielten:
Aleksandra Bjelicia, Ana Jerkic, Wiebke Däublin, Ida Däublin, Nadia El Zubi, Birgit, Heiken, Frauke Ubben, Lydia Ulferts, Lilly Preis

Im ersten Gruppenspiel der U16 gegen Eindhoven, kam Aurich nur schwer ins Spiel. Die Gegner aus den Niederlanden waren den Ostfriesen körperlich überlegen. Aurich versuchte dem Druck stand zuhalten, aber hatten letztlich keine Chance. In der zweiten Halbzeit kam Aurich besser ins Spiel und ihnen gelangen mehrere erfolgreiche Abschlüsse. Am Ende mussten sich die Auricher dennoch deutlich geschlagen geben. Im zweiten Gruppenspiel mussten die Auricher gegen die Jbbl Mannschaft von den Ewe Baskets aus Oldenburg ran. Die Auricher wurden vom ersten Ballbesitz an sehr stark unter Druck gesetzt. Auch hier hatten die Tomcats das Nachsehen. Im dritten Gruppenspiel ging es gegen BV Groningen 3. Die Ausgangslage war klar. Beide Mannschaften hatten ihre beiden bisherigen Vorrundenspiele verloren. Beide spielen um Platz drei in der Gruppe. Die Nervosität war auf beiden Seiten zu spüren. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend Absetzten und so entwickelte sich ein intensives und spannendes Spiel. Eine Minute vor Schluss, konnte sich Aurich mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf mit drei Punkten absetzen und stand sicher in der Verteidigung um am Ende mit einem 25:23 Sieg das letzte Gruppenspiel erfolgreich zu gestalten. Durch das Erreichen des 3. Platz in der Vorrunde, stand am zweiten Turniertag die Viertelfinalbegegnung gegen BBC Stendal an. Aurich fand nur schwer in die Partie und musste früh einen Rückstand hinterherlaufen. Viele offene Würfe fanden nicht den Weg in den Korb und Stendal nutzte dies, um durch Schnellangriffe zum Korb zu ziehen. So verloren die Auricher und so ging es im letzten Spiel des Turniers um das Ausspielen der Plätze 5 – 8. Im letzten Spiel musste Aurich gegen BC 70 Soest ran. Am Anfang der Partie, war es ein enges Spiel, wo sich kein Team richtig absetzten konnte. Nach fünf Minuten Spielzeit verlor Aurich den Faden. Im Angriff gelang nur noch wenig. Am Ende fehlte den Aurichern die Kraft um nochmal dagegenzuhalten. Leider verloren sie das letzte Spiel deutlich und beendeten das Turnier auf einem guten 8. Platz. Trainer Sven Höwener zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft an diesem Wochenende: „Die Jungs haben alles gegeben und sich sehr gut präsentiert. Man sieht eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum vergangenen Jahr. Die Stimmung war sehr gut, über die zwei Tage und es machte eine Menge Spaß mit den Jungs hier antreten zu können.“
Für die U16 spielten:
Enno Ufkes, Reannosh Rajendram, Johann Wienekamp, Lennart Gravemann, Malik Malla, Marten Wolters, Sven Carstens, Lasse Huthmann, Tomko Riedel, Olin Tiedt,

Die neu formierte U16 weiblich ist ein Zeichen des basketballerischen Aufschwungs in Aurich . Vor zehn Jahren gab es zwar noch eine Mädchenmannschaft beim MTV Aurich, doch das war die Letzte. Ab nächster Saison wird aber wieder eine Mädchenmannschaft in den Spielbetreib starten. Besonderheit hierbei ist, dass auch drei Spielerinnen aus anderen Vereinen mitspielen. Da es in deren Vereinen keine weibliche Jugend gibt, haben sie sich entschieden im Spielbetrieb beim MTV Aurich mitzuspielen. Folglich war das Ziel von Trainer Finn Höncher recht simpel: Alle Spielerinnen sollten sich kennen lernen und auf dem Spielfeld miteinander agieren. Für zwei Spielerinnen waren es auch die allerersten Spiele überhaupt. Da alle Spielerinnen noch U14 oder jünger sind, war auch zu erwarten, dass man gegen körperlich stärkere Teams spielen wird. Leider gab es auf dem Turnier keine jüngere weibliche Spielklasse. Doch ausgestattet mit dieser Hypothek, wussten die Mädchen zu überzeugen. Insgesamt gab es fünf Spiele für die neue Mannschaft. Vor allem die Spiele am Samstag konnten alle sehr knapp gehalten werden. Sowohl in der Verteidigung, als auch im Angriff zeigten die Auricherinnen Leistungen, mit denen noch nicht zu rechnen war. Leider gelang kein Sieg im Turnier, obwohl man ein Spiel mit nur einem Punkt Unterschied verloren hat. Aber das störte die Mannschaft nicht. Sie freute sich im Anschluss über gelungen Start als neues Team und auch erste neue Freundschaften haben sich entwickelt.
Für die U16 weiblich spielten:
Chayenne Gashi, Matilda Tiedt, Maya Alghawi, Beesan Othmann, Marie Böttger, Charlotte Steven, Emily Gillich, Marielle de Schutter, Johanna Horst, Emma Rehbock.

Die U12 mixed Mannschaft bestand aus vielen Spielern, die bereits diese Saison in der U14 gespielt haben. Aber auch vier neue Spieler durften Spielzeit bekommen – Besonderheit bei denen war, dass sie alle sogar noch U10 spielen dürften.
Im Turnier ging es im ersten Spiel gegen Emden. Die Auricher Spieler und Spielerinnen zeigten von Beginn an ein hohes Tempo und Dominanz in der Verteidigung. Trainer Finn Höncher konnte viel Wechseln und auch den neuen Spielern die ersten Spielminuten geben. Die Mannschaft freute sich riesig über den Sieg gleich im ersten Spiel. Doch die beiden weiteren Gruppenspiele hatten es sich deutlich mehr in sich. Die Auricher kämpften tapfer und wussten immer wieder zu überzeugen. Doch wurden beide Spiele verloren. Doch auch mit einem positiven Fazit, denn in jedem Spiel haben alle Spieler und Spielerinnen ihren verdienten Einsatz bekommen und das hatte höhere Priorität als ein Sieg. Am Sonntag spielten die Auricher in der B-Runde. Im Viertelfinale gewann man deutlich das Spiel und die Mannschaft konnte es kaum glauben, sie stand nun im Halbfinale der B-Runde. Hier kam mit Eindhoven ein holländischer Vertreter als Gegner in die Halle. Die Auricher waren hochmotiviert und starteten super. In der ersten Halbzeit konnten sie das Spiel dominieren, doch nutzten sie ihre Chancen nicht. In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann, dass die Holländer eine bessere Fitness besaßen und konnten die sichtlich erschöpften Auricher am Ende verdient schlagen. Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung besannen sich die Junior Tomcats wieder und waren über ihre Leistungen stolz. Ebenso auch Trainer Finn Höncher: „Wir haben am Wochenende gegen gleichaltrige zeigen können, was wir in einem Jahr alles so lernen konnten. Und auch ich wurde teilweise von meinen Spieler und Spielerinnen positiv überrascht!“.
Für die U12 mixed spielten:
Chayenne Gashi, Matilda Tiedt, Maya Alghawi, Beesan Othmann, Marie Böttger, Henrik Carstens, Thore Frerichs, Elias Goes, Finn Besier, Allan Muhamed, Bao Viet Nguyen, Daniel Nguyen Manh, Hagen Sommer, Kilian Tietz
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

 

auf Facebook kommentieren

Haifaa Haddad Othman

👍

👏👏👏👏👏

Unsere Basketballer veranstalten am 29. & 30.06. ein Sommercamp für Kinder und Jungendliche! Schnell noch anmelden!
MTV Aurich Basketball

Unsere Basketballer veranstalten am 29. & 30.06. ein Sommercamp für Kinder und Jungendliche! Schnell noch anmelden!
MTV Aurich BasketballSichert euch noch schnell die letzten Plätze für unser Sommercamp 2019 😎
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Die Geschäftsstelle ist am Freitag, den 31.05.19 geschlossen. ... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Die ersten Meldungen (fast 50) sind schon eingegangen. Und jetzt ist der erste Ostfriesischer Freiheitsmarsch auch online und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Dies verkündeten die Organisatoren vom MTV Aurich jetzt vor der alten ostfriesischen Erinnerungsstätte, dem Upstalsboom, der auch erste Station des Marsches sein wird, wie Organisationsleiter Andreas Epple (MTV) verriet. „Und Ostfrieslands Landschaftspräsident Rico Mecklenburg hat sich als einer der Ersten für diesen Marsch angemeldet und die Schirmherrschaft übernommen!“, verkündete der MTV-Vorsitzende Wilfried Theessen. Unter „ostfriesischer-freiheitsmarsch.de“ können alle notwendigen Informationen für den Marsch, der am 14. September am Auricher Hafen startet, abgerufen werden und auch die Anmeldung kann online erfolgen. Unterstützt wird diese sportliche Herausforderung u. a. von der Ostfriesischen Brandkasse und der Sparkasse Aurich-Norden.
https://bit.ly/30RatCq

Sie werben vor dem ostfriesischen Upstalsboom für den Freiheitsmarsch: v.l.n.r.: Andreas Epple, Monika Henseler, Wilfried Theessen, Vanessa Baumgartner und Heike Pilk.

Die ersten Meldungen (fast 50) sind schon eingegangen. Und jetzt ist der erste Ostfriesischer Freiheitsmarsch auch online und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Dies verkündeten die Organisatoren vom MTV Aurich jetzt vor der alten ostfriesischen Erinnerungsstätte, dem Upstalsboom, der auch erste Station des Marsches sein wird, wie Organisationsleiter Andreas Epple (MTV) verriet. „Und Ostfrieslands Landschaftspräsident Rico Mecklenburg hat sich als einer der Ersten für diesen Marsch angemeldet und die Schirmherrschaft übernommen!“, verkündete der MTV-Vorsitzende Wilfried Theessen. Unter „ostfriesischer-freiheitsmarsch.de“ können alle notwendigen Informationen für den Marsch, der am 14. September am Auricher Hafen startet, abgerufen werden und auch die Anmeldung kann online erfolgen. Unterstützt wird diese sportliche Herausforderung u. a. von der Ostfriesischen Brandkasse und der Sparkasse Aurich-Norden.
bit.ly/30RatCq

Sie werben vor dem ostfriesischen Upstalsboom für den Freiheitsmarsch: v.l.n.r.: Andreas Epple, Monika Henseler, Wilfried Theessen, Vanessa Baumgartner und Heike Pilk.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

 

auf Facebook kommentieren

Nice

Nicht vergessen: Am Freitag, 14. Juni 2019, startet der Kleinbahn-Lauf von TuRa 07 Westrhauderfehn!

Ist es eine politische, separatistische Aktion, oder Sport?

Werde MTV König! Wie?
Einfach am Montag, den 03.06. in der Zeit von 18-20 Uhr zum Schützenhaus Aurich kommen und das beste Ergebnis schießen!

Werde MTV König! Wie?
Einfach am Montag, den 03.06. in der Zeit von 18-20 Uhr zum Schützenhaus Aurich kommen und das beste Ergebnis schießen!
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Mit Christel Junker (W65) und Hans-Jürgen Kolbow (M75) sind am Wochenende zwei MTVer bei den Landes-Seniorenmeisterschaften in Celle gestartet. Christel Junker hat in ihrer Altersklasse das Hammerwerfen für sich entschieden. Mit 29,06m wurde sie Landesmeisterin. Mit der Kugel (8,13m) und mit dem Diskus (19,68m) errang sie jeweils die Vizemeisterschaft. Ebenfalls zwei Vizemeistertitel schaffte Hans-Jürgen Kolbow in seiner Altersklasse. Im 100m-Sprint fehlte ihm eine Hundertstel zum Sieg. Mit 17,00s musste er sich Klaus Scholz von der LG Osnabrück (16,99s) geschlagen geben. Im Weitsprung reichten 3,17m für Rang zwei. ... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Vor dem Start in die neue Sportabzeichen Saison trafen sich die Auricher Prüfer unter Leitung der neuen MTV-Obleute Ina Reinhardt und Hinrich Lübben zur Vorbereitung auf dem Ellernfeld. Mit dabei war auch MTV-Chef Wilfried Theessen, der den Prüfern für ihren ehrenamtlichen Einsatz dankte und ein besonderes Lob an Edelhard Schaller richtete, der nach vielen Jahren als Prüfer ausscheidet und mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent verabschiedet wurde. Seit Montag können wieder regelmäßig die Leistungen für das Sportabzeichen ab 18 Uhr auf dem Ellernfeld geprüft werden. Die Prüfer hoffen wieder auf ein gutes Ergebnis. Haben doch im Jahr 2018 fast 500 Sportler und Sportlerinnen erfolgreich ein Sportabzeichen erworben.

Im Kreis der Auricher Sportabzeichenprüfer verabschiedet der MTV-Vorsitzende Wilfried Theessen (dritter von rechts) den Prüfer Edelhard Schaller mit einer Ehrenurkunde. Mit dabei die Prüfer v.l.n.r. Günter Bokemeyer, Jens Mumm, u Ina Reinhardt, Hans-Gerd Meyerholz und rechts Werner Ovie und Hans-Jürgen Kolbow

Vor dem Start in die neue Sportabzeichen Saison trafen sich die Auricher Prüfer unter Leitung der neuen MTV-Obleute Ina Reinhardt und Hinrich Lübben zur Vorbereitung auf dem Ellernfeld. Mit dabei war auch MTV-Chef Wilfried Theessen, der den Prüfern für ihren ehrenamtlichen Einsatz dankte und ein besonderes Lob an Edelhard Schaller richtete, der nach vielen Jahren als Prüfer ausscheidet und mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent verabschiedet wurde. Seit Montag können wieder regelmäßig die Leistungen für das Sportabzeichen ab 18 Uhr auf dem Ellernfeld geprüft werden. Die Prüfer hoffen wieder auf ein gutes Ergebnis. Haben doch im Jahr 2018 fast 500 Sportler und Sportlerinnen erfolgreich ein Sportabzeichen erworben.

Im Kreis der Auricher Sportabzeichenprüfer verabschiedet der MTV-Vorsitzende Wilfried Theessen (dritter von rechts) den Prüfer Edelhard Schaller mit einer Ehrenurkunde. Mit dabei die Prüfer v.l.n.r. Günter Bokemeyer, Jens Mumm, u Ina Reinhardt, Hans-Gerd Meyerholz und rechts Werner Ovie und Hans-Jürgen Kolbow
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

 

auf Facebook kommentieren

Ihr macht das super. 👍🏼 👍🏼👍🏼

Load more

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.