12 Athleten des MTV Aurich sind Angang August beim Triathlon in und um die Thülsfelder Talsperre gestartet.

Wie schon in der Vorwoche beim Wettkampf in Stuhr, meinte es das Wetter nicht gut mit den Sportlern. Der böige Wind ließ die eh schon niedrigen Temperaturen noch unangenehmer erscheinen. Frierenden standen die Athleten um 09:30 im Wasser und warteten auf den Startschuss zur Sprintdistanz. Dies bedeutet 500 m schwimmen, 20 km Radfahren und 5 Kilometer laufen. Von den MTV´lern entschieden sich vier für die Kurzstrecke.

Schon beim Schwimmen konnte Timo Rüther sich im vorderen Feld behaupten und verließ nach knapp 12 Minuten das Wasser. Bei den Damen konnten sich Trijntje Falkena und Claudia Wittek ebenfalls im starken Feld behaupten. Nach knapp 15 bzw 16 Minuten wechselten auch sie vom Neoprenanzug in die Radschuhe.

Auch beim Radfahren und Laufen ließen sich die Auricher nicht von der Konkurrenz beeindrucken. Trijntje Falkena belegte 01:19:44 den zweiten Rang ihrer Altersklasse. Über den Bronzerang konnte sich Timo Rüther in 01:10:42 freuen. Knapp an einer Medaille vorbei schrammte Claudia Wittek in 01:21:44. Nur 12 Sekunden fehlten ihr zum Sprung auf das Siegertreppchen. Dafür konnte Sie das hausinterne Duell gegen ihren Mann Michael gewinnen. Lag Sie nach dem Radfahren noch kurz hinter ihm, konnte sie die Lücke beim Laufen schließen und war am Ende eine Sekunde schneller.

Um 10.30 fiel der Startschuss zur leicht verkürzten Olympischen Distanz. Anstatt 1,5 km wurden hier nur 1000 m geschwommen. Dem folgte eine Radstrecke von 40 km und einem 10 km Lauf.

Nachdem Gordon Krull schon in der Vorwoche seine starke Schwimmform unter Beweis gestellt hatte, war er auch in Thüle ganz vorn mit dabei. Als Fünfter des Gesamtfeldes stieg er aus dem Wasser. Nur 16 Minuten und 23 Sekunden benötigte er für die 100 m lange Strecke. Als Zweiter kam Thorsten Schwarz aus dem Wasser , sein Rückstand auf Krull betrug hier schon über 2 Minuten. Nach 21:04 wechselte dann Hartmut Tunder auf das Rad. Hier zeigte es sich erneut, das sich Tunder auf dem Rad sehr wohl fühlt. Sofort nach dem Start überholte er Gegner um Gegner. Nach 01:01:38 hatte er die sehr windigen 40 Kilometer der Radstrecke bewältigt. An diesem Tag waren nur 3 Athleten auf dem Rad schneller wie er. Somit konnte Tunder als erster Auricher das Rad gegen die Laufschuhe tauschen. Danach folgten Gordon Krull und Ivo Siebens. Beiden gelang es noch den enteilten Vereinskameraden auf der Laufstrecke zu stellen.

In 02:10:01 war Krull an diesem Tag der schnellste MTV Athlet. Er belegt mit dieser Zeit den 6 Rang in seiner Altersklasse. Den zweiten Platz der AK 50 erkämpfte sich Ivo Siebens in 02:14:42. Für den nur 12 Sekunden langsameren Hartmut Tunder reichte es ebenfalls für die Silbermedaille in der AK 55. Günther Janssen war wieder einmal ein Klasse für sich in der AK 70. Er benötigte für die insgesamt 51 km Gesamtstrecke nur 02:46:42 und stand somit ganz oben auf dem Siegertreppchen. Für Bernd Campen und Stefan Aumann war der Triathlon in Thüle der Erste über die Olympische Distanz. Für Sie stand nicht die Endzeit im Vordergrund, Sie wollten die Strecke nur bewältigen. Das gelang ihnen bei ihrem Debüt aber besser als gedacht. Campen benötigte 02:30:11 und belegte damit den 6 Platz der Altersklasse. Auch Aumann war mehr als zufrieden, als er lachend ins Ziel lief. Nach nur 02:35:05 war für ihn der Wettkampf erfolgreich beendet.

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.