MTV aktiv club

Einfach. Sicher. Effektiv.
Unser Gesundheitstraining im MTV
aktiv club, fit in 35 Minuten.

zum MTV aktiv club

Über 50 Sportarten

Eine Übersichtsseite über alle aktuell angebotenen Sportarten bietet unsere komfortable Übersichtsseite.

alle Sportarten

Frosch Sportreisen

Zu den Sportreisen

Fit werden und bleiben im MTV Aurich

Durch unser vielfältiges Angebot in 50 Sportarten bieten wir von Aktiv Gym über verschiedene Ballsportarten und Rehabilitationssport bis Yogalates eine große Bandbreite an Sportarten.

News

Am Sonntag den 06.10.19 von 10:00-14:00 Uhr Blutspenden beim MTV. Kommt vorbei .

Am Sonntag den 06.10.19 von 10:00-14:00 Uhr Blutspenden beim MTV. Kommt vorbei . ... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Die Geschäftsstelle ist vom 30.09.19-11.10.19 geschlossen. ... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Breakdance-Workshop-Reihe beim MTV Aurich für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre

Der MTV Aurich bietet in Kooperation mit dem Ostfriesischen Turn- und Sportförderverein eine Breakdance-Workshop-Reihe an. Ziel der Workshop-Reihe ist das Einstudieren einer Choreografie, die bei der 8. Ostfriesischen Turnshow im Februar 2020 in der Sparkassen-Arena präsentiert werden soll. Dabei soll der Spaß an den Übungen und am Sport nicht zu kurz kommen. 

Alle Interessierten ab 10 Jahre sind herzlich willkommen. Die Workshop-Reihe findet am 27.10.19, 10.11.19, 24.11.19 und 15.12.19 in der alten Realschulturnhalle unter der Leitung von Torsten Brosius um jeweils 14.30 – 18.00 Uhr statt. Weitere Termine zum Einstudieren werden nach Absprache mit den Teilnehmern für Januar und Februar Ende des Jahres festgelegt.

Dank der Unterstützung vom Ostfriesischen Turn- und Sportförderverein ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. 

Anmeldung in der MTV Geschäftsstelle unter 04941 10 2 21 oder info@mtvaurich.de

Breakdance-Workshop-Reihe beim MTV Aurich für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre

Der MTV Aurich bietet in Kooperation mit dem Ostfriesischen Turn- und Sportförderverein eine Breakdance-Workshop-Reihe an. Ziel der Workshop-Reihe ist das Einstudieren einer Choreografie, die bei der 8. Ostfriesischen Turnshow im Februar 2020 in der Sparkassen-Arena präsentiert werden soll. Dabei soll der Spaß an den Übungen und am Sport nicht zu kurz kommen.

Alle Interessierten ab 10 Jahre sind herzlich willkommen. Die Workshop-Reihe findet am 27.10.19, 10.11.19, 24.11.19 und 15.12.19 in der alten Realschulturnhalle unter der Leitung von Torsten Brosius um jeweils 14.30 – 18.00 Uhr statt. Weitere Termine zum Einstudieren werden nach Absprache mit den Teilnehmern für Januar und Februar Ende des Jahres festgelegt.

Dank der Unterstützung vom Ostfriesischen Turn- und Sportförderverein ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Anmeldung in der MTV Geschäftsstelle unter 04941 10 2 21 oder info@mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

 

auf Facebook kommentieren

Wenn ihr nochmal einen workshop habt für kinder ab 8 wäre das super. Mein Sohn würde das so gerne machen

Die MTV Geschäftsstelle hat heute (26.9.19) wegen Fortbildung gaschlossen! ... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

AOK-Functional Training freitags an 8 Terminen von 16.00 – 17.00 Uhr mit Finn Höncher im Gymnastikraum in der Fritz-Reuter-Straße 21.

Gesund sein bedeutet Fit sein! Nur so können wir den Alltag mit Wohlbefinden und Spaß meistern. Funktionellen Training ist die perfekte Methode, dieses Ziel zu erreichen. Dabei wird an grundlegenden (Alltags-) Bewegungen gearbeitet sowie die Ausdauer, Mobilität und Koordination geschult. Vor allem soll aber die funktionelle Kraft im Sinne von natürlichen, auf den Alltag anwendbaren Bewegungen aufgebaut werden. Dazu wird sich verschiedenster Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder diversen Hilfsmitteln wie Bänder, Hanteln oder Stangen bedient. Das Ganze gepaart mit einer gehörigen Portion Intensität macht es möglich, innerhalb einer Stunde ein höchst effektives Training für Ausdauer und Kraft zu absolvieren. Abgerundet wird das Workout von einer aktiven Erholungsphase und einem anschließenden Cooldown.
Da alle Übungen flexibel gestaltbar sind, kann das Training exakt auf das individuelle Leistungsniveau jedes Teilnehmers angepasst werden. So kann Über- und Unterforderung vermieden und dennoch gemeinsam in der Gruppe trainiert und gegenseitig motiviert werden.
Funktionelles Training ist also für alle geeignet, die fitter, kräftiger, beweglicher und gesünder werden wollen. Mit unserem vielseitigen Trainingsprogramm machen wir Sie fit für den nächsten Skiurlaub, die nächste Wochenendwanderung oder Fahrradtour. Was auch immer kommen mag, Sie sind darauf vorbereitet.
Kursgebühr beträgt 60 € oder AOK-Gutschein zur Primär-Prävention.

Eine Anmeldung zu den Kursen in der MTV Geschäftsstelle ist voraussetzend. Diese kann per Mail an info@mtvaurich.de oder unter 04941 10221 erfolgen.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Laufkurs für Fortgeschrittene ab November!

"Werde aktiv, fit in den Winter"
Der Kurs ist nicht leistungsorientiert, sondern der Spaß am Laufen soll im Vordergrund stehen. Deshalb ist auch bei diesem Kurs für Fortgeschrittene die Laufdauer entscheidend, nicht die zurückgelegte Strecke. Das gemeinsame Ziel ist es, die Ausdauer stressfrei zu steigern, um anschließend dann 60 Minuten durchgehend laufen zu können. Dies entspricht einer Distanz von ca. 8 - 10 km.
Das Laufprogramm wird durch Lauf-ABC-Übungen, Lauftechnik, Koordinations- und Kräftigungsübungen ergänzt.

Beendet wird der Laufkurs mit einem Frühstückslauf und der Vergabe des Laufabzeichens des Deutschen Leichtathletik – Verbandes Stufe 3 das für 60 Minuten laufen ohne Pause in beliebigem Tempo steht.

Beginn: Mo., 04.11. (10 Termine) .
Zeit: Mo. + Do. 18.30 - 20.00 Uhr
Ort: Sportplatz Ellernfeld, Tribüne beim Rasenplatz
Leitung: Horst Wienrank
Kosten: kostenlos für MTV-Mitglieder und 45€ für Nicht-Mitglieder

Anmeldung unter 04941 10 22 1 oder info@mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Es geht auf den Herbst zu! Um für die Weihnachtszeit gewapnet zu sein bietet Vanessa Baumgartner ab Dienstag, den 22.10.2019 für Männer und Frauen den Kurs "POWER mix" an.

Gemeinsam wird der Körper fit gehalten und verbessert. Dieser Kurs ist eine gute Trainingsmethode, um etwas Gewicht zu verlieren, Muskeln zu Straffen und die Körperwahrnehmung zu fördern. Verschiedene Fitnessangebote finden hier ihren Platz. Gemeinsam Spaß haben und Schwitzen!

Dienstag, den 22.10.2019 (8 Termine)
18.30 - 19.30 Uhr
Ferd.-Abegg-Halle, Zingelstraße 12
Vanessa Baumgartner
Kursgebühr für MTV Mitglieder kostenlos und 30 € für Nicht-Mitglieder.

Anmeldung unter info@mtvaurich.de oder 04941 10221
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Kurs für Senioren 70+ ab Freitag, den 11.10.2019!

Hier bietet Cornelia Magunia für Senioren „Sport 70+ mit und ohne Rollator“ an 8 Terminen in der Ferdinand-Abegg-Halle in der Zingelstraße 12 an. Mit Freude und Spaß im Alter Sport treiben. "Raus aus dem Sessel" ran an den Rollator! Den Rollator als Trainingsgerät? Das geht! Mehr Lebensqualität und Selbstständigkeit durch mehr Bewegung mit dem Rollator. Ziel ist es, die Konzentration und die Bewegungsgeschicklichkeit mit dem Rollator zu fördern, des Weiteren wollen wir die motorischen Fähigkeiten sowie Kraft und Ausdauer steigern. Auch ohne Rollator kann an diesem Kurs teilgenommen werden.

Freitag, 11.10.2019 (8 Termine)
10.00 - 11.15 Uhr
Ferd.-Abegg-Halle, Zingelstraße 12
Cornelia Magunia

Kursgebühr für MTV Mitglieder kostenlos und 30 € für Nicht-Mitglieder.

Anmeldung unter info@mtvaurich.de oder 04941 10221
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Im Oktober starten wir wieder mit neue Kurse für Mitglieder und Nicht-Mitglieder.

Den Anfang macht am Donnerstag den 10.10.2019 „Fit Flow Mix“. An 8 Terminen werden Inhalte von der Energie Gymnastik zur die Förderung der Durchblutung, Konzentration, sowie Tai-Chi und Pilates für die Harmonie der Bewegung, Körper-Geist-Seele, Beweglichkeit und Kraft und zum Schluss runden Entspannungsübungen mit Progressiver Muskelentspannung und verschiedene Atemtechniken ab.

Do. 10.10. (8 Termine)
09.30 - 10.30 Uhr
Gymnastikraum; Fritz-Reuter-Straße 21
Cornelia Magunia

Kursgebühr für MTV Mitglieder kostenlos und 30 € für Nicht-Mitglieder.

Anmeldung unter info@mtvaurich.de oder 04941 10221
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Erfolgreicher Männersporttag beim MTV Aurich
KERLgesund-Erlebnissporttag für Männer vom KSB Aurich

Als Idee vom MTV Aurich und in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Aurich (KSB) und der BKK 24 verwirklicht, fand am Sonntag, den 22.09. in der Zeit von 10.00 – 16.00 Uhr der erste KERLGESUND - Erlebnissporttag für Männer beim MTV Aurich in der Zingelstraße 12 statt.

Nach der Begrüßung von Olav Görnert-Thy (KSB), Henning Reimer (BKK24) und Vanessa Baumgartner (MTV Aurich) hat der Dipl.-Sportwissenschaftler Markus Grote mit seinem Vortrag „Der Bewegte Mann“ hingewiesen, dass Bewegung egal in welcher Form wichtig ist. Den Arbeitsweg mal mit dem Rad statt mit dem Auto fahren oder einfach eine Runde Spazierengehen reicht für den Anfang schon aus.

35 Männer haben den Sonntag ausgiebig genutzt verschiedene Workshops vom Yoga, Langhantel-Workout, Tabata, Bouldern (Kluntje Boulderhalle Aurich), Macht der Basics (MTV AktivClub Aurich), Parkour, Sportkegeln (Gaststätte „Zum Sandkrug“) und Box-Mix auszuprobieren.

In allen Workshop waren zufriedene Männer zu finden, die Spaß an den Übungen und den Workshops hatten. Schweiß, Anstrengung und Entspannung standen den Männern gut.

Elf Teilnehmer haben um 15.15 Uhr am WOD – Workout of the Day mit dem Namen „Barbara“ gezeigt, was in ihnen steckt. Sven Böhme und Bodo Fischer haben am schnellsten saubere 10 Klimmzüge, 20 Mal den Weichboden gewendet, 30 Liegestütz, 40 Sit-ups, 50 Kniebeugen und 60 Mal Seilspringen absolviert und einen kleinen Preis erhalten.

Die Veranstaltung war gut vom Organisationsteam mit Olav Görnert-Thy (KSB) und Vanessa Baumgartner (MTV Aurich) geplant und durchgeführt. Die Teilnehmer haben sich gut betreut gefühlt und die Veranstaltung gelobt.

Der MTV Fotokreis war an den vier verschiedenen Standorten und haben vieles auf Bild festgehalten. Diese können die Tage auf der Homepage des MTV Aurich eingesehen werden.

Im Anschluss ab 16 Uhr kam der gesellige Teil mit Burgern und Burritos von Kerker’s SMOKE & BBQ und ein geselliges abklingen des Tages. Die Teilnehmer und Übungsleiter haben es sich schmecken lassen und fanden gute Gespräche untereinander.

Unterstützt wurde die Veranstaltung von der BKK24 und Edeka Bruns.

Der MTV Aurich bedankt sich bei den Übungsleitern die dazubeitgetragen haben, dass sie Veranstaltung gelungen ist und freut sich auf eine Wiederholung in 2020.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Das Jugendsportfest in Papenburg zählt in Niedersachsen zu den größten seiner Art. Am Wochenende gingen von 25 Vereinen insgesamt 380 Athleten im Alter von sechs bis 15 Jahren an zwei Tagen an den Start. 20 davon trugen das Trikot des MTV Aurich, der damit zahlenmäßig eine der stärksten Gruppen stellte. Dabei überzeugten die jungen Talente mit tollen Leistungen. Drei Mal standen die Auricher ganz oben auf dem Podest und holten weitere acht Silber- und neun Bronzemedaillen. Bei den jüngeren Teilnehmern zeigte am Sonnabend insbesondere Hanno Janssen (Jahrgang 2011) eine außergewöhnlich gute Leistung. Er lief die 800 Meter unter der Drei-Miniuten-Marke. Der Achtjährige kam nach in 2:56min ins Ziel und zählt damit zu den schnellsten Jungen seines Alters (M8) in Niedersachsen. „Das war ein wirklich beeindruckender Lauf“, sagte Trainerin Ina Reinhardt. Am 2. Wettkampftag sorgte Lasse Struckmeyer aus Auricher Sicht für ein weiteres Highlight. Seine 10,95sec über die 60 Meter Hürden sind die drittschnellste aller in dieser Saison gelaufenen Zeiten in seiner Altersklasse des Jahrgangs 2007 (M12). Zudem schaffte Merle Iken (W14) über die 80 Meter Hürden in in neuer persönlicher Bestzeit von 13,39sec die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften in der nächst höheren Altersklasse W15, in der sie im kommenden Jahr starten wird. Neben den Leistungen stand für die Trainer Reinhard und Stephan Janssen im Vordergrund, dass vor allem die jüngsten Athleten Erfahrungen sammeln können, Spaß am Sport haben und ihre eigenen Grenzen im Wettkampfmodus erweitern sollen.

Am ersten Wettkampftag der Jahrgänge 2008 und jünger überzeugte Hanno Janssen nicht nur mit seinem fulminaten 800-Meter-Lauf, sondern auch im Dreikampf (Weitsprung, Sprint und Ballwurf), in der er die Silbermedaille holte. Im Weitsprung erzielte er mit einem Satz von 3,42m zudem die beste Leistung seines Jahrgangs. Der ein Jahr ältere Henning Peters stand ihm nur wenig nach, war über 50 Meter in 8,57sec schnellster M9-Junge und sprang mit 3,52 Meter am weitesten. Das bedeutete im Dreikampf Platz 3. Seine Schwester Freda Peters war mit 9,38sec über 50m schnellstes Mädchen des Jahrgangs 2012 und wurde im Dreikampf ebenfalls 3. Die meisten Medaillen brachte allerdings am Sonnabend Roman Helmerichs (Jahrgang 2009) mit nach Hause. In starken 2:54min gewann er den 800-Meter-Lauf, sprang mit neuer persönlicher Bestleistung von 3,79m auf Platz 2 im Weitsprung, holte im Hochsprung mit 1,16m ebenfalls Silber und über die 50m in sehr guten 8,43sec die Bronzemedaille. Der ein Jahr ältere Georg Reimann zeigte im Ballwurf der M11-Jungen mit 37,50m sein Können und belegte den 2. Platz. Der gleichaltrige Noah Bigalski sprintete zudem in guten 8,67sec ins 50-Meter-Finale unter die besten sechs des umfangreichen Starterfelds.

Bei den Mädchen schaffte es Bele Reshöft (Jahrgang 2009) in einem großen und starken Starterfeld ebenfalls in guten 8,32sec ins Sprintfinale. Zudem holte die Zehnjährige im Ballwurf mit neuer persönlicher Bestleistung von 23 Metern die Bronzemedaille. Sie lief zusammen mit der gleichaltrigen Sophie Boumann sowie den zwei Jahre jüngeren W8-Mädchen Ida Reimann und Greta Gentsch (Jahrgang 2011) darüber hinaus eine sehr solide 4x50-Meter-Staffel in der U12-Klasse, die in Schlagweite zu den vorderen Plätzen ins Ziel kam. Neben Reimann und Gentsch waren bei den jüngsten Mädchen noch Katrin Didi, Elisa Preis (alle Jahrgang 2011) sowie Amelie Boumann und Nele Prange (Jahrgang 2012) im Dreikampf und über 800 Meter am Start, die ebenfalls gute Leistungen erzielten.

Am Sonntag zeigten die Altersklassen U16 und U14 aller Vereine ein sehr gutes Niveau mit einigen niedersächsischen Spitzenleistungen. Vom MTV Aurich stand mit Lasse Struckmeyer an diesem Tag ein Athlet ganz oben auf dem Podest über die 60 Meter Hürden. Auch seine neue Bestzeit über die 75 Meter flach von 10,72sec bedeutete in Papenburg nicht nur die Silbermedaille, sondern auch in der Landesbestenliste einen Platz unter den Top Ten bei den M12-Jungen. Der ein Jahr ältere Max Reinhardt (M13) warf mit guten 30,01 Meter den Speer nahe an seine persönliche Bestleistung und holte die Silbermedaille. Im Diskuswurf steigerte er seine persönliche Bestleistung um knapp drei auf 23,20 Meter. Das bedeutet Platz drei in Papenburg und in der Landesbestenliste ein Rang unter den Top Ten. Die Jungensprintstaffel holte über 4x75m mit Joris Deutschmann, Marvin Helmerichs, Jonas Bigalski und Struckmeyer die Silbermedaille. Das W14-Mädchen Merle Iken verbesserte ihre Bestzeit über 80 Meter Hürden um drei Zehntelsekunden auf 13,39 sec. Damit holte sie die Bronzemedaille. Über 100 Meter lief sie in guten 13,72sec als 2. ins Ziel.

Bei seinem ersten Wettkampf sprintete Jonas Bigalski (M13, Jahrgang 2006) über 75 Meter mit 11,06sec ebenfalls ins Finale und überquerte als dritter die Ziellinie. Zudem zeigte er einen beherzten 800-Meter-Lauf und kam in sehr starken 2:43min als 4. mit der Spitzengruppe ins Ziel. „Jonas hat ein tollen Wettkampf gezeigt und viel Potenzial erkennen lassen“, betonte Trainer Janssen. Einen couragierten Lauf zeigte auch Marvin Helmerichs (Jahrgang 2007), der nach den zwei Stadionrunden in 3:05min als zweiter bei den M12-Jungen einlief. Der gleichaltrige Deutschmann überquerte knapp dahinter als 3. die Ziellinie und sprang mit neuer persönlicher Bestleistung von 3,71m ins Finale der besten acht Weitspringer. „Der Wettkampf zum Saisonende hat gezeigt, dass sich unsere Athleten in allen Jugendklassen sehr gut entwickeln und die Leichtathletik in Aurich in der Breite und in der Spitze ein gutes Niveau erreicht hat“, zeigten sich die Trainer Reinhardt und Janssen zufrieden mit dem gesamten Saisonverlauf.
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Das Parkourtraining startet heute erst um16:15 Uhr. ... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

Unterstützung der Tischtennisabteilung des MTV Aurich

Aurich. Der MTV Aurich konnte dank finanzieller Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) einen neue Ball-Roboter anschaffen.

Der Ball-Roboter wurde für die Tischtennisabteilung des MTV angeschafft und soll dort im Training zum Einsatz kommen.
Er verfügt über diverse, individuell einzustellende Funktionen, die den Tischtennisspieler/innen im Training die Möglichkeit geben, die eigene Rückschlagtechnik zu perfektionieren und damit mehr Sicherheit im Spiel zu erreichen.

Die RVB hat den MTV Aurich mit einer Spende von 1.000 Euro aus ihrem Regionalfonds finanziell unterstützt. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB und ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort, wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte.

 Das Bild zeigt RVB-Regionaldirektorin Daniela Jungenkrüger mit dem stellv. Vorsitzenden des MTV Aurich Horst Schmidt, Tischtennis-Abteilungsleiterin Johanne Grabs sowie die Trainer/innen und Betreuer Silke Liebert, Michaela Jehl und Kevin Janßen.

Unterstützung der Tischtennisabteilung des MTV Aurich

Aurich. Der MTV Aurich konnte dank finanzieller Unterstützung durch die Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) einen neue Ball-Roboter anschaffen.

Der Ball-Roboter wurde für die Tischtennisabteilung des MTV angeschafft und soll dort im Training zum Einsatz kommen.
Er verfügt über diverse, individuell einzustellende Funktionen, die den Tischtennisspieler/innen im Training die Möglichkeit geben, die eigene Rückschlagtechnik zu perfektionieren und damit mehr Sicherheit im Spiel zu erreichen.

Die RVB hat den MTV Aurich mit einer Spende von 1.000 Euro aus ihrem Regionalfonds finanziell unterstützt. Mit dem Regionalfonds unterstützen die RVB und ihre Mitglieder gemeinnützige Projekte vor Ort, wie zum Beispiel soziale Projekte, Kunst- und Kulturprojekte sowie ausgewählte Vereinsprojekte.

Das Bild zeigt RVB-Regionaldirektorin Daniela Jungenkrüger mit dem stellv. Vorsitzenden des MTV Aurich Horst Schmidt, Tischtennis-Abteilungsleiterin Johanne Grabs sowie die Trainer/innen und Betreuer Silke Liebert, Michaela Jehl und Kevin Janßen.
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

Der Workshopplan steht fest!
KERLgesund-das Erlebnissportfest für Männer ab 16 Jahre am Sonntag, den 22.09. ab 10 Uhr beim MTV Aurich in der Zingelstraße 12.

Jetzt noch schnell anmelden! www.mtvaurich.de

Der Workshopplan steht fest!
KERLgesund-das Erlebnissportfest für Männer ab 16 Jahre am Sonntag, den 22.09. ab 10 Uhr beim MTV Aurich in der Zingelstraße 12.

Jetzt noch schnell anmelden! www.mtvaurich.de
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

Ostfriesentrio überzeugt bei Triathlon WM

Am vergangenen Wochenende hat in Nizza die Triathlon Weltmeisterschaft über die Mitteldistanz stattgefunden. Seit mehreren Jahren wechselt der Veranstaltungsort regelmäßig. 2015 fand die WM in Zell am See statt , danach wanderte der Triathlonzirkus nach Australien, Nordamerika und letztes Jahr trafen die besten Triathleten der Welt in Südafrika aufeinander. Als bekannt wurde das die WM wieder zurück nach Europa kommt, planten auch drei Ostfriesen ihre Teilnahme. Allerdings ist dieses kein leichtes Unterfangen. Man kann sich nicht wie bei anderen Rennen einfach für den Wettkampf anmelden. Man muss sich bei einem von über 100 Qualifikationsrennen dafür qualifizieren. Dazu muss man im besten Fall das Rennen gewinnen oder unter zumindest sehr weit vorne landen. Achim Groenhagen gelang der Sieg 2018 in Nizza und somit war der Weltmeister von 2015 wieder in der Startaufstellung vertreten. Mit einem Sieg beim Ironman Rügen gelang Matthias Heinken ebenfalls der Sprung zur WM. Um das Trio zu komplettieren reiste der dritte Athlet des MTV Aurich, Clemens Köster, nach Dubai und dort erhielt auch er den begehrten Startplatz.

Drei Tage vor dem Startschuss machten sich die heimischen Sportler auf dem Weg an die Cote d`Azur. Dort angekommen wurden zumindest zwei von Ihnen vom Umfeld überrascht. Dem Veranstalter war es gelungen mitten in die Innenstadt von Nizza dem Triathlon unvergleichliche Bühne zu bieten. Die beiden riesigen Wechselzonen , der Athletenbereich und eine große Triathlon Messe war perfekt in die Architektur der Altstadt eingefügt.“ Ich habe ja schon sehr viele Rennen weltweit gemacht „ kommentiert Clemens Köster“ Aber das hier ist unglaublich, besser kann man Triathlon wohl nicht präsentieren“ Matthias Heinken ging es genauso. Achim Groenhagen , der bereits bei drei Weltmeisterschaften gestartet ist, war es gewohnt. “Ironman gelingt es immer wieder , aus den Veranstaltungen etwas ganz besonders zu machen“ berichte er aus der Vergangenheit.

Aufgrund der Größe der Veranstaltungen wurde das Feld der Frauen und Männer getrennt. Am Samstag machten 1800 Frauen den Anfang . Die drei Ostfriesen, die zusammen mit ihren Lebensgefährtinnen angereist waren, nutzen die Chance sich anzuschauen was sie am Folgetag erwarten würde.Das Frauenrennen gewann die Schweizerin Daniela Ryf in überragender Manier. Somit krönte sie sich bereits zum fünften Mal als Weltmeisterin.

Am Sonntag Morgen um 07:00 fiel dann der Startschuss für die 3500 männlichen Teilnehmer. Den Anfang machten die Profis. Die besten Kurz und Langstreckentriathleten stürzten sich ins Mittelmeer um 1900 m zu schwimmen. Während die Profis schon um die Wette schwammen, trank das Ostfriesentrio noch gemütlich Kaffee. Das Feld der Amateure wurde nach Altersklassen getrennt gestartet. Als erstes konnte sich Achim Groenhagen um 08:30 auf die insgesamt 113 Kilometer des Tages machen. 15 Minuten später folgte Matthias Heinken dem Emder Athleten. Clemens Köster hatte das Pech in der letzten Altersklasse zu starten. Erst über zwei Stunden nach den Profis ging es für ihn los. Aber er nahm es gelassen, für Ihn war der Start in Nizza schon das große Ziel. Am Abend vorher sagte er noch scherzhaft das er dann halt als Letzter ins Wasser geht.“ Ich habe beim warten auf meinen Start dann Elmar Spring getroffen. Er ist einer der wenigen Menschen auf der Welt, der nach einer Herztransplantation wieder Sport auf so einem Niveau machen kann. Da wir uns bereits kannten, hatten uns viel zu erzählen und dabei unser Startaufstellung verpasst. Da haben wir dann gemeinsam beschlossen als Letzt zu starten“ berichte Köster “ Das war auch ein tolles Gefühl das ganze Feld vor sich zu haben“

Da das Wasser im Mittelmeer zu warm war, war den Sportlern das Tragen eines Neoprenanzug verboten. Achim Groenhagen störte das wenig und hatte das Schwimmen nach 33 Minuten beendet. Damit lag er auf Platz 107 seiner Altersklasse, einen Platz den er nicht lange innehaben sollte. Matthias Heinken war sogar eine Minute schneller , nach genau 32 Minuten wechselte er auf das Rennrad. Clemens Köster benötigte knapp 4 Minuten mehr.

Die Radstrecke verlangte den Sportlern dann alles ab. Nach flachem Beginn geht es nach 10 Kilometer nur noch bergauf. Erst bei Kilometer 45 hatten sie den höchsten Punkt der Radstrecke erreicht. Im Anschluss ging es über teilweise sehr schlechte Straßen wieder zurück nach Nizza. Die ostfriesischen Athleten hatten am Freitag bereits mit einem Mietwagen die anspruchsvolle Radstrecke abgefahren , damit sie dort keine Überraschungen erwarten würden. Diese Entscheidung zeigte sich im Nachhinein als goldrichtig heraus. Viel Teilnehmer unterschätzen die Abfahrt und es kam zu unzähligen Stürzen mit teilweise sehr schweren Verletzungen. Auf dem Rad spielte Achim Groenhagen dann erneut seine Stärke aus. Nur der Sieger seiner Altersklasse war auf dem Rad stärker wie der Emder Athlet. Hierbei handelte sich um den ehemaligen Radprofi Laurent Jalabert, den Groenhagen im Vorjahr noch schlagen konnte. Mit diesem Teufelsritt flog Groenhagen durch das Feld und es gelang im als Fünfter vom Rad zu steigen. Matthias Heinken und Clemens Köster konnte sich ebenfalls auf dem Rad weiter nach vorne arbeiten.

Als die drei Ostfriesen auf die Laufstrecke gingen , brannte die Sonne bereits heiß vom Himmel. Durch ihre späte Startzeit , mussten sie in der Mittagshitze laufen. Ein weiterer Nachteil war, das die Laufstrecke sehr voll war. An den Getränkeständen kamen die Helfer kaum nach die Sportler mit Verpflegung zu versorgen. Groenhagen lies sich hiervon jedoch nicht beirren. Bei Kilometer 6 hatte er bereits den vierten Platz erobert. Bei Kilometer 10 fehlten im nur knapp dreißig Sekunden auf das Podium. Diesen Rückstand hatte er dann bei Kilometer 16 geschlossen und lag auf Platz 3. Von hinten kam aber noch ein Franzose durchs Feld geflogen. Groenhagen mußte dann bei Kilometer 18 einen nicht geplanten Boxenstop einlegen und fiel einen Platz zurück. Trotz eines harten Kampfes und einem beherzten Endspurt konnte er die entstanden Lücke nicht mehr schließen . Auf dem undankbaren vierten Platz erreichte er das Ziel. Enttäuscht war er aber überhaupt nicht.“Diese Saison war bei mir bislang ja sehr durchwachsen. Ich war oft verletzt und konnte nicht so trainieren wie ich es wollte. Der vierte Platz bei der WM ist für mich somit ein großer Erfolg und hat meine Sportjahr würdig abgeschlossen“ erklärt Groenhagen nach dem Rennen, das er in 4:41:21 beendete. Damit fehlten ihm nur 55 Sekunden auf den dritten Platz. Matthias Heinken konnte das Rennen in 4:47:14 beenden. Im letzten Jahr hätte diese Zeit beim Rennen in Nizza für eine Top Ten Platzierung gereicht. Bei der WM erreicht damit den 117 Platz in seiner Altersklasse. Den abschließenden Halbmarathon lief er in 1:27:44. Hiermit wäre er bei den meisten Rennen ganz vorne mit dabei. So zeigte sich Heinken nach dem Rennen auch schwer beeindruckt“ Was hier für ein Niveau herrscht ist einfach unbeschreiblich. Normalerweise kann ich ja beim Triathlon immer vorne mitlaufen, aber hier flogen die anderen Sportler quasi an mir vorbei“ berichtet er nach dem Rennen. Zufrieden war er mit seiner Leistung aber ebenfalls.“ Ich habe mich hier mit den besten Sportlern der Welt gemessen und dafür habe ich mich gut geschlagen“ fügt er hinzu. Ein Leistung auf die er stolz sein kann. So gibt es nur knapp 500 Athleten weltweit die besser waren wie der sympathetische Ostfriese. Clemens Köster blieb ganz knapp unter 5 Stunden und 30 Minuten und nahm das Rennen sportlich. „ Das ich bei einer WM keine Bäume ausreiße, war mir im Vorfeld schon klar. Ich konnte das Rennen wirklich genießen“ fasst er seinen Wettkampf zusammen“Für mich war die Teilnahme mein größter Erfolg und das bleibt für immer“

Während Köster seine Saison nun beendet, geht es für die anderen beiden noch weiter. Matthias Heinken hat sich vorgenommen beim Oldenburg Marathon zu starten wird. Etwas weiter weg , aber auf gleicher Distanz, wird Groenhagen seine Saison ausklingen lassen. Ihn zieht es in die Mainmetropole nach Frankfurt um dort ebenfalls beim Marathon zu starten.
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

 

auf Facebook kommentieren

Euch 3 herzlichen Glückwunsch! Super Leistung. Hut ab und weiter so

KERLgesund-Erlebnissporttag für Männer
am Sonntag, 22. September 2019
11 - 16 Uhr beim MTV Aurich

Sei dabei! Jetzt noch schnell anmelden!

Ein Tag für Männer von Männern!
Ab 16 Uhr für alle Teilnehmer, Übungsleiter und Helfer leckeres Burgeressen.

AktivClub Aurich
Kluntje Boulderhalle Aurich
Kerkers Smoke&BBQ

KERLgesund-Erlebnissporttag für Männer
am Sonntag, 22. September 2019
11 - 16 Uhr beim MTV Aurich

Sei dabei! Jetzt noch schnell anmelden!

Ein Tag für Männer von Männern!
Ab 16 Uhr für alle Teilnehmer, Übungsleiter und Helfer leckeres Burgeressen.

AktivClub Aurich
Kluntje Boulderhalle Aurich
Kerker's Smoke&BBQ
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

Wasserball-Spieltag im Freibad "De Baalje"
Im Freibad des "De Baalje" findet am Sonntag, 15. September der nächste Wasserball-Punktspieltag statt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Der Gastgeber MTV Aurich empfängt insgesamt 4 Mannschaften aus der Nord-West-Liga. Zu Gast sind die Wasserfreunde Völlen/Papenburg, der Polizei SV Oldenburg, der SV Georgsmarienhütte und der SC Neptun Cuxhaven.

Die Auricher - seit Jahren ergänzt durch einige Spieler des SV Neptun Emden - gehen am Sonntag zweimal ins Wasser. Ihre erste Partie bestreiten die Ostfriesen um 11 Uhr gegen den SV Georgsmarienhütte. In der letzten Begegnung des Spieltages um 14 Uhr spielen sie gegen den SC Neptun Cuxhaven.
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Load more
alle News

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.

MTV Aurich von 1862 e.V.

Der MTV Aurich ist der älteste und mitgliederstärkste Verein in Aurich und gehört zu den größten Sportvereinen in Niedersachsen. Seit vielen Jahren hat er eine führende Rolle in Ostfriesland, als innovativer Sportverein, der sich dem Wettkampf-, Freizeit-, und Gesundheitssport widmet. Er prägt seit mehr als 150 Jahren das sportliche Leben in der Stadt entscheidend mit und gibt hierbei auch wichtige Implise für die Entwicklung des Sports in Ostfriesland. Der MTV Aurich wird allgemein als innovativer Verein anerkannt, der im Präventions-, Rehabilitations- (u.a. Koronarsport, Asthmasport) und Behindertensport Pionierarbeit in Ostfriesland geleistet hat und leistet. Im Wettkampfsport kann der MTV in vielen seiner 26 Sportsparten auf bedeutende regionale und nationale Titel verweisen, die den Namen Aurichs bundesweit bekannt machten.

mehr erfahren