MTV aktiv club

Einfach. Sicher. Effektiv.
Unser Gesundheitstraining im MTV
aktiv club, fit in 35 Minuten.

zum MTV aktiv club

Über 50 Sportarten

Eine Übersichtsseite über alle aktuell angebotenen Sportarten bietet unsere komfortable Übersichtsseite.

alle Sportarten

Kennen Sie schon...

… Square Dance?

Zum Square Dance

Fit werden und bleiben im MTV Aurich

Durch unser vielfältiges Angebot in 50 Sportarten bieten wir von Aerobic über Slacklining bis Wasserball eine große Bandbreite an Sportarten.

News

Die Stunde Bodypower von 18:15 - 19:15 Uhr muss leider kurzfristig ausfallen. ... mehr sehenweniger sehen

5 Tage her

12 Stunden, 4 Etappen, ca. 45 km! Da geht was!
Zum 10. Mal möchten Moni und Katja mit euch die 12 Stunden Wanderung erleben. Am 01.09.2018 ist es wieder so weit! Jetzt anmelden!

12 Stunden, 4 Etappen, ca. 45 km! Da geht was!
Zum 10. Mal möchten Moni und Katja mit euch die 12 Stunden Wanderung erleben. Am 01.09.2018 ist es wieder so weit! Jetzt anmelden!
... mehr sehenweniger sehen

7 Tage her

Wir haben eine neue Sparte: Kickboxen

Ab August bieten wir zwei Mal in der Woche Kickboxen an. Abteilungsleiter Horst Schmidt konnte mit Mohammad Kizilag (3. Dan im Kickboxen) einen Trainer aus Syrien verpflichten.

Kickboxen entstand aus verschiedenen Kampfsportarten wie Karate, Teakwondo und den konventionellen Boxen.

Ab August findet das Kickboxen in den MTV Zingelhallen montags von 18.30 – 20.00 Uhr und freitags von 13.30 – 15.00 Uhr statt.
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

Der MTV Aurich ist auch dabei. Freut euch auf einen Auftritt der Rhythmischen Sportgymnastik-Gruppe am Samstag um 11 Uhr auf dem Georgswall bei der OKJA-Bühne.

Der MTV Aurich ist auch dabei. Freut euch auf einen Auftritt der Rhythmischen Sportgymnastik-Gruppe am Samstag um 11 Uhr auf dem Georgswall bei der OKJA-Bühne.Und? Weißt du es?🤣 #ichbinstadtfest

Unsere Stadtfest-Bändchen erhaltet Ihr beim E-Center Coordes, in der Pinte, beim Kulturamt und am Badesee Tannenhausen!
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Natalie Sager 92 Jahre alt
Seit 84 Jahren Mitglied im MTV Aurich

Mehr als die Hälfte der Vereinsgeschichte hat Natalie Sager  mit dem MTV Aurich erlebt, dem sie bereits 1934 beitrat. Jetzt wurde die rüstige Dame, die ihren Lebensabend im AWO-Heim in Popens verbringt, 92 Jahre alt. Eine Urkunde für 84-jährige Mitgliedschaft im MTV und einen Blumengruß überbrachte ihr der Vereinsvorsitzende Wilfried Theessen.
„Damit ist Natalie Sager das Mitglied mit der längsten Mitgliedschaft im MTV Aurich!“ so Wilfried Theessen bei einer Ehrungsfeier für langjährige Mitglieder im Frühjahr.
Tully (wie sie in Sportlerkreisen genannt wird), hat noch als Kind  das Schwimmen in der MTV-Badeanstalt im Auricher Hafen gelernt (da wo heute die Argonauten ihr Domizil haben) und war eine begeisterte Sportlerin, die sich vor allem der Leichtathletik verschrieben hatte.
Mit ihrem Mann Herbert Sager (verstorben 2003) engagierte sie sich viele Jahrzehnte im MTV, im Leichtathletik-Kreis und Bezirk. Sie war sowohl bei regionalen als auch bei nationalen Leichtathletikwettbewerben gerne im Einsatz. Für ihre Verdienste erhielt sie unter anderem die Goldene Ehrennadel des Deutschen LA-Verbandes, des MTV. Und seit 1996 ist sie Ehrenmitglied ihres Vereins, über dessen Entwicklung sie sich regelmäßig informiert.

Natalie Sager 92 Jahre alt
Seit 84 Jahren Mitglied im MTV Aurich

Mehr als die Hälfte der Vereinsgeschichte hat Natalie Sager mit dem MTV Aurich erlebt, dem sie bereits 1934 beitrat. Jetzt wurde die rüstige Dame, die ihren Lebensabend im AWO-Heim in Popens verbringt, 92 Jahre alt. Eine Urkunde für 84-jährige Mitgliedschaft im MTV und einen Blumengruß überbrachte ihr der Vereinsvorsitzende Wilfried Theessen.
„Damit ist Natalie Sager das Mitglied mit der längsten Mitgliedschaft im MTV Aurich!“ so Wilfried Theessen bei einer Ehrungsfeier für langjährige Mitglieder im Frühjahr.
Tully (wie sie in Sportlerkreisen genannt wird), hat noch als Kind das Schwimmen in der MTV-Badeanstalt im Auricher Hafen gelernt (da wo heute die Argonauten ihr Domizil haben) und war eine begeisterte Sportlerin, die sich vor allem der Leichtathletik verschrieben hatte.
Mit ihrem Mann Herbert Sager (verstorben 2003) engagierte sie sich viele Jahrzehnte im MTV, im Leichtathletik-Kreis und Bezirk. Sie war sowohl bei regionalen als auch bei nationalen Leichtathletikwettbewerben gerne im Einsatz. Für ihre Verdienste erhielt sie unter anderem die Goldene Ehrennadel des Deutschen LA-Verbandes, des MTV. Und seit 1996 ist sie Ehrenmitglied ihres Vereins, über dessen Entwicklung sie sich regelmäßig informiert.
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Mit unserem Übungsleiter Jan Ün bieten wir ab dem 13.08.18 einen Judo Anfängerkurs für Kids ab 7 Jahren an.

Judo ist ein sportlich Disziplinierter Zweikampf ohne Waffen, bei dem es gilt, den Gegner bzw. die Gegnerin besonders durch überraschende, geschickt angewandte Griffe zu überwinden.

Der Kurs findet montags von 15:30 – 16:30 Uhr in der MTV-Judohalle, Zingelstraße 12 statt. Eine Voranmeldung in nicht notwendig.
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

300 Meter Hürden: Neele Janssen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

Mit Emilie Geis und Neele Janssen waren zwei Athletinnen des MTV Aurich am Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin am Start / Geis stellt mit 1,55m ihre persönliche Bestleistung im Hochsprung ein / Neele Janssen läuft über die 300-Meter-Hürden auf Platz 5

Mit einer erfolgreichen Bilanz kehrten Emilie Geis und Neele Janssen (beide Jahrgang 2003) am Sonntagabend von den zweitägigen Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten in den Altersklassen U20 und U16 aus Berlin zurück. Bei den U16-Wettbewerben präsentierten sich beide Mädchen in einer erstklassigen Verfassung. Janssen schaffte mit 47,95sec über die 300m Hürden die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften am 18. August in Bochum und belegte in der Landeshauptstadt Platz 5 in dieser Disziplin. Emilie Geis stellte mit 1,55m im Hochsprung ihre persönliche Bestleistung ein und sprang auf einen guten Platz 11. In dem Stadion in Berlin Lichterfelde waren mehr als 600 Athleten aus zehn Bundesländern am Start.

In dem spannenden Hochsprungwettkampf riss Geis die nächste Höhe von 1,60m nur hauchdünn und verpasste knapp einen Platz unter den Top 8. Janssen schaffte diese Marke erstmals und steigerte ihre persönliche Bestleistung um zwei Zentimeter. Höhengleich mit drei weiteren Springerinnen belegte sie aufgrund mehrerer Fehlversuche Platz 8. Die nächste Höhe von 1,63m hätte Platz 4 bedeutet. Doch bei einem sehr knappen letzten Versuch hatte die Auricherin bereits die Latte überquert, streifte diese aber im letzten Moment mit der Wade.

In einer starken Verfassung präsentierte sich die 15-Jährige auch im 300-Meter-Hürden-Lauf. Diese Strecke lief Janssen in Berlin zum zweiten Mal. Dabei unterbot sie in einem couragierten Rennen ihre Bestzeit um gut eine Zehntel und kam in 47,95sec über die Ziellinie. Damit belegte sie in dem 19-köpfigen Starterfeld einen guten 5. Platz und blieb unter der geforderten Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften von 48sec. „Mit mehr Druck auf den ersten 100 Metern ist dort eine weitere Bestzeit möglich“, sind sich die Trainer Tina Ruchel und Stephan Janssen einig.

Am zweiten Tag verfehlte Janssen über die 80-Meter-Hürden in guten 12,75sec den Einzug in das B-Finale als 13.-schnellste Läuferin nur um einen Platz. Ein Kontakt mit der vorletzten Hürde kostete sie die entscheidende Zehntelsekunde und verhinderte zudem eine neue persönliche Bestzeit. Diese gelang ihr allerdings in dem späteren 300-Meter-Lauf. Trotz einer hohen Belastung durch die Vordisziplinen unterbot sie in 43,98sec erstmals die 44-Sekunden-Marke. Damit lief sie in dem Teilnehmerfeld mit 24 Athletinnen auf einen guten Platz 12. „Beide Athletinnen sind für die kommenden Aufgaben gut gerüstet“, betonte das Trainerteam. Neben den Deutschen Meisterschaften stehen für die Auricher Nachwuchsleichtathleten Ende August die Landesmeisterschaften als weiterer Saisonhöhepunkt auf dem Programm. 

Bild: Emilie Geis (links) und Neele Janssen waren in Berlin erfolgreich. Die Hürden stammen aus dem Olympiastadion, wo im August die Leichtathletik-Europameisterschaften stattfinden. Für die Norddeutschen Meisterschaften mit mehr als 600 Athleten bot jedoch das Stadion in Berlin-Lichterfelde eine tolle Atmosphäre. Bild: MTV Aurich

300 Meter Hürden: Neele Janssen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

Mit Emilie Geis und Neele Janssen waren zwei Athletinnen des MTV Aurich am Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin am Start / Geis stellt mit 1,55m ihre persönliche Bestleistung im Hochsprung ein / Neele Janssen läuft über die 300-Meter-Hürden auf Platz 5

Mit einer erfolgreichen Bilanz kehrten Emilie Geis und Neele Janssen (beide Jahrgang 2003) am Sonntagabend von den zweitägigen Norddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten in den Altersklassen U20 und U16 aus Berlin zurück. Bei den U16-Wettbewerben präsentierten sich beide Mädchen in einer erstklassigen Verfassung. Janssen schaffte mit 47,95sec über die 300m Hürden die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften am 18. August in Bochum und belegte in der Landeshauptstadt Platz 5 in dieser Disziplin. Emilie Geis stellte mit 1,55m im Hochsprung ihre persönliche Bestleistung ein und sprang auf einen guten Platz 11. In dem Stadion in Berlin Lichterfelde waren mehr als 600 Athleten aus zehn Bundesländern am Start.

In dem spannenden Hochsprungwettkampf riss Geis die nächste Höhe von 1,60m nur hauchdünn und verpasste knapp einen Platz unter den Top 8. Janssen schaffte diese Marke erstmals und steigerte ihre persönliche Bestleistung um zwei Zentimeter. Höhengleich mit drei weiteren Springerinnen belegte sie aufgrund mehrerer Fehlversuche Platz 8. Die nächste Höhe von 1,63m hätte Platz 4 bedeutet. Doch bei einem sehr knappen letzten Versuch hatte die Auricherin bereits die Latte überquert, streifte diese aber im letzten Moment mit der Wade.

In einer starken Verfassung präsentierte sich die 15-Jährige auch im 300-Meter-Hürden-Lauf. Diese Strecke lief Janssen in Berlin zum zweiten Mal. Dabei unterbot sie in einem couragierten Rennen ihre Bestzeit um gut eine Zehntel und kam in 47,95sec über die Ziellinie. Damit belegte sie in dem 19-köpfigen Starterfeld einen guten 5. Platz und blieb unter der geforderten Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften von 48sec. „Mit mehr Druck auf den ersten 100 Metern ist dort eine weitere Bestzeit möglich“, sind sich die Trainer Tina Ruchel und Stephan Janssen einig.

Am zweiten Tag verfehlte Janssen über die 80-Meter-Hürden in guten 12,75sec den Einzug in das B-Finale als 13.-schnellste Läuferin nur um einen Platz. Ein Kontakt mit der vorletzten Hürde kostete sie die entscheidende Zehntelsekunde und verhinderte zudem eine neue persönliche Bestzeit. Diese gelang ihr allerdings in dem späteren 300-Meter-Lauf. Trotz einer hohen Belastung durch die Vordisziplinen unterbot sie in 43,98sec erstmals die 44-Sekunden-Marke. Damit lief sie in dem Teilnehmerfeld mit 24 Athletinnen auf einen guten Platz 12. „Beide Athletinnen sind für die kommenden Aufgaben gut gerüstet“, betonte das Trainerteam. Neben den Deutschen Meisterschaften stehen für die Auricher Nachwuchsleichtathleten Ende August die Landesmeisterschaften als weiterer Saisonhöhepunkt auf dem Programm.

Bild: Emilie Geis (links) und Neele Janssen waren in Berlin erfolgreich. Die Hürden stammen aus dem Olympiastadion, wo im August die Leichtathletik-Europameisterschaften stattfinden. Für die Norddeutschen Meisterschaften mit mehr als 600 Athleten bot jedoch das Stadion in Berlin-Lichterfelde eine tolle Atmosphäre. Bild: MTV Aurich
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

Seinen 90. Geburtstag feierte jetzt der gebürtige Hager Rolf Uphoff in einem Seniorenheim in Haxtum. Der frühere Angestellte der EWE war viele Jahre engagierter Fußballer beim SV Hage bevor er in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Aurich kam und sich hier dem MTV Aurich mit seinen Prellballspielern anschloss. Damals turnte und spielte man noch bis in die 90er Jahre in der Traditionsturngruppe „Ludwig-Everts-Riege“. In den guten Jahren des Prellballsports übernahm Rolf Uphoff die Leitung der Sparte und war auch erfolgreicher Trainer einer Jugendmannschaft. Später nach Gründung der Kegelsportabteilung im MTV hat er diesen Sport auch für sich entdeckt, in der er auch in den Jahren 1991 bis 1995 die Spartenleitung übernahm. Für einige Jahre bekleidete der Jubilar auch das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden im MTV (1973 bis 1975).
Über sein Engagement hinaus war Uphoff von 1979 bis 2002 als stellvertretender Vorsitzender im Turnkreis Aurich für die Kassengeschäfte verantwortlich.
Sowohl der MTV Aurich wie auch der Turnkreis Aurich ehrten den Turner Uphoff mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft und der Deutsche Turnerbund (DTB) verlieh ihm die Ehrennadel in Bronze.

Seinen 90. Geburtstag feierte jetzt der gebürtige Hager Rolf Uphoff in einem Seniorenheim in Haxtum. Der frühere Angestellte der EWE war viele Jahre engagierter Fußballer beim SV Hage bevor er in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts nach Aurich kam und sich hier dem MTV Aurich mit seinen Prellballspielern anschloss. Damals turnte und spielte man noch bis in die 90er Jahre in der Traditionsturngruppe „Ludwig-Everts-Riege“. In den guten Jahren des Prellballsports übernahm Rolf Uphoff die Leitung der Sparte und war auch erfolgreicher Trainer einer Jugendmannschaft. Später nach Gründung der Kegelsportabteilung im MTV hat er diesen Sport auch für sich entdeckt, in der er auch in den Jahren 1991 bis 1995 die Spartenleitung übernahm. Für einige Jahre bekleidete der Jubilar auch das Amt eines stellvertretenden Vorsitzenden im MTV (1973 bis 1975).
Über sein Engagement hinaus war Uphoff von 1979 bis 2002 als stellvertretender Vorsitzender im Turnkreis Aurich für die Kassengeschäfte verantwortlich.
Sowohl der MTV Aurich wie auch der Turnkreis Aurich ehrten den Turner Uphoff mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft und der Deutsche Turnerbund (DTB) verlieh ihm die Ehrennadel in Bronze.
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Am 23./24. Juni hatte der Edewechter SV 1960 e.V. zum 40. Kinderschwimmfest ins Schwimmbad am Stadion in Edewecht eingeladen.
Die Wettkampfgruppe des MTV Aurich nahm mit insgesamt 17 Schwimmerinnen und Schwimmern (9 Mädchen, 8 Jungen) der Jahrgänge 2002-2012 teil.
Der gesamte Schwimmbadbereich samt Grünflächen verwandelte sich ab Samstagmittag in ein buntes Meer von Zelten.
Um 14:00 Uhr startete der Wettkampf mit den Jüngsten. Von 25m Brust über 50m Rücken bis hin zu 100m Lagen; alle Disziplinen waren vertreten.
Anlässlich des am Abend angesetzten WM Spiels Deutschland: Schweden gab es am späten Nachmittag eine Überraschungsstaffel.
Die Schwimmerinnen und Schwimmer mussten die Bahnen im Trikot der deutschen Nationalelf schwimmen, am Ende der Bahn mit Wasserpistolen Kerzen auslöschen und anschließend die Trikotübergabe an den nächsten Schwimmer im Wasser bewerkstelligen.
Die Auricher Staffel belegte am Ende den 2. Platz.

Nicht nur für die Kinder, sondern auch für die mitgereisten Trainer, Eltern und Helfer war das public viewing am Abend nicht zuletzt durch die Spannung bis zur 95. Minute ein besonderes Highlight. 

Die Wettkämpfe am Sonntag wurden durch einige Regenphasen begleitet, dies tat der Stimmung und dem Spaß, der bei dieser Veranstaltung im Vordergrund stand, keinen Abbruch.

Zufrieden und mit einigen Bestzeiten im Gepäck ging es für die Sportler am Nachmittag zurück nach Aurich. Ein großes Lob galt den Organisatoren dieser tollen Schwimmveranstaltung.

Teilnehmer: Wilko Müller, Mandy Röskens, Leon Reimers, Jelko Helmerichs, Julia Helmerichs, Christopher Janssen, Mia Franzen, Aliena Petretto, Laura Petretto, Jantje Agena, Rieke Agena, Tessa Valentien, Fenja Deutschmann, Maurice Lienemann, Jens Stein, Jannes Müller, Tristan Paulat

Am 23./24. Juni hatte der Edewechter SV 1960 e.V. zum 40. Kinderschwimmfest ins Schwimmbad am Stadion in Edewecht eingeladen.
Die Wettkampfgruppe des MTV Aurich nahm mit insgesamt 17 Schwimmerinnen und Schwimmern (9 Mädchen, 8 Jungen) der Jahrgänge 2002-2012 teil.
Der gesamte Schwimmbadbereich samt Grünflächen verwandelte sich ab Samstagmittag in ein buntes Meer von Zelten.
Um 14:00 Uhr startete der Wettkampf mit den Jüngsten. Von 25m Brust über 50m Rücken bis hin zu 100m Lagen; alle Disziplinen waren vertreten.
Anlässlich des am Abend angesetzten WM Spiels Deutschland: Schweden gab es am späten Nachmittag eine Überraschungsstaffel.
Die Schwimmerinnen und Schwimmer mussten die Bahnen im Trikot der deutschen Nationalelf schwimmen, am Ende der Bahn mit Wasserpistolen Kerzen auslöschen und anschließend die Trikotübergabe an den nächsten Schwimmer im Wasser bewerkstelligen.
Die Auricher Staffel belegte am Ende den 2. Platz.

Nicht nur für die Kinder, sondern auch für die mitgereisten Trainer, Eltern und Helfer war das public viewing am Abend nicht zuletzt durch die Spannung bis zur 95. Minute ein besonderes Highlight.

Die Wettkämpfe am Sonntag wurden durch einige Regenphasen begleitet, dies tat der Stimmung und dem Spaß, der bei dieser Veranstaltung im Vordergrund stand, keinen Abbruch.

Zufrieden und mit einigen Bestzeiten im Gepäck ging es für die Sportler am Nachmittag zurück nach Aurich. Ein großes Lob galt den Organisatoren dieser tollen Schwimmveranstaltung.

Teilnehmer: Wilko Müller, Mandy Röskens, Leon Reimers, Jelko Helmerichs, Julia Helmerichs, Christopher Janssen, Mia Franzen, Aliena Petretto, Laura Petretto, Jantje Agena, Rieke Agena, Tessa Valentien, Fenja Deutschmann, Maurice Lienemann, Jens Stein, Jannes Müller, Tristan Paulat
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

MTV-Turnerinnen und Leichtathleten gemeinsam erfolgreich
Landesmehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes am 23.06.2018 in Munster

Mit zwei Podestplätzen, einem sehr guten 6. Platz und einem gelungenen Wettkampfeinstieg kehrten Gilbert Altmikus, Max Reinhardt, Paula Reinhardt und Leja Schellschmidt am Samstag aus Munster von den Landesmehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes zurück.

Gilbert (Jahrgang 2005) und Max (Jahrgang 2006) starteten erstmalig im Leichtathletischen Fünfkampf, der folgende Disziplinen beinhaltet: Kugelstoßen, Weitsprung, 75 Meter-Sprint, Schleuderball, 1000 Meter-Lauf.

Gilbert stieß die 3-Kilo-Kugel auf 6,98 Meter, sprang 4,19 Meter weit und lief über 75 Meter nach 11,27 Sekunden ins Ziel. Den Schleuderball beförderte er auf 27,21 Meter und den 1000 Meter-Lauf beendete er nach nur 3:41 Minuten. Das bedeutete bei der Siegerehrung den Vize-Landesmeistertitel, die Silbermedaille und die B-Norm für die Deutschen Meisterschaften. Zur A-Norm, die die direkte Startberechtigung bedeutet, fehlten lediglich 0,44 Punkte.

Max kam beim Kugelstoßen auf 7,29 Meter. Er sprang 4,26 Meter weit und benötigte 11,46 Sekunden über 75 Meter. Der 800 Gramm-Schleuderball landete bei 25,55 Metern und die Ziellinie nach 1000 Metern überquerte er nach 3:47 Minuten. Das reichte zum 3. Platz, der Bronzemedaille und ebenfalls der B-Norm für die Deutschen Meisterschaften. 

In allen Disziplinen bewiesen die beiden mit persönlichen Bestleistungen bzw. mit Ergebnissen nah an ihren Bestleistungen ihr großes Mehrkampftalent.

Paula Reinhardt (Jahrgang 2004) und Leja Schellschmidt (Jahrgang 2006) starteten in verschiedenen Wettkampfklassen im Deutschen Sechskampf – einer anspruchsvollen Kombination aus Gerätturnen (Sprung, Barren, Boden) und Leichtathletik (Weitsprung, Kugelstoßen, Sprint).

Paula beendete den Wettkampf der Jahrgänge 2003 und 2004 auf einem unerwarteten, aber umso erfreulicheren, 6. Platz und verfehlte die B-Norm für die Deutschen Meisterschaften lediglich um 0,33 Punkte.

Die 3-Kilo-Kugel landete bei 6,98 Meter. Ihr 100 Meter-Sprint war nach 14,46 Sekunden beendet und der weiteste Weitsprung bei 4,10 Meter. Alles persönliche Bestleistungen! Für ihre Boden- und Sprungübungen erhielt Paula sehr gute Noten. Auch mit ihrer Barrenübung war ihr Trainer Herbert Söhn zufrieden.

Leja war zum ersten Mal in dieser Wettkampfform am Start. Sie schlug sich tapfer und erreichte Platz 14 von 20 Starterinnen in einem extrem stark besetzten Teilnehmerfeld der Jahrgänge 2005 und 2006. Sie sprang 3,77 Meter weit, lief 11,94 Sekunden über 75 Meter und stieß die Kugel auf 5,10 Meter. Für ihre Turnübungen erhielt sie gute Noten.

MTV-Turnerinnen und Leichtathleten gemeinsam erfolgreich
Landesmehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes am 23.06.2018 in Munster

Mit zwei Podestplätzen, einem sehr guten 6. Platz und einem gelungenen Wettkampfeinstieg kehrten Gilbert Altmikus, Max Reinhardt, Paula Reinhardt und Leja Schellschmidt am Samstag aus Munster von den Landesmehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes zurück.

Gilbert (Jahrgang 2005) und Max (Jahrgang 2006) starteten erstmalig im Leichtathletischen Fünfkampf, der folgende Disziplinen beinhaltet: Kugelstoßen, Weitsprung, 75 Meter-Sprint, Schleuderball, 1000 Meter-Lauf.

Gilbert stieß die 3-Kilo-Kugel auf 6,98 Meter, sprang 4,19 Meter weit und lief über 75 Meter nach 11,27 Sekunden ins Ziel. Den Schleuderball beförderte er auf 27,21 Meter und den 1000 Meter-Lauf beendete er nach nur 3:41 Minuten. Das bedeutete bei der Siegerehrung den Vize-Landesmeistertitel, die Silbermedaille und die B-Norm für die Deutschen Meisterschaften. Zur A-Norm, die die direkte Startberechtigung bedeutet, fehlten lediglich 0,44 Punkte.

Max kam beim Kugelstoßen auf 7,29 Meter. Er sprang 4,26 Meter weit und benötigte 11,46 Sekunden über 75 Meter. Der 800 Gramm-Schleuderball landete bei 25,55 Metern und die Ziellinie nach 1000 Metern überquerte er nach 3:47 Minuten. Das reichte zum 3. Platz, der Bronzemedaille und ebenfalls der B-Norm für die Deutschen Meisterschaften.

In allen Disziplinen bewiesen die beiden mit persönlichen Bestleistungen bzw. mit Ergebnissen nah an ihren Bestleistungen ihr großes Mehrkampftalent.

Paula Reinhardt (Jahrgang 2004) und Leja Schellschmidt (Jahrgang 2006) starteten in verschiedenen Wettkampfklassen im Deutschen Sechskampf – einer anspruchsvollen Kombination aus Gerätturnen (Sprung, Barren, Boden) und Leichtathletik (Weitsprung, Kugelstoßen, Sprint).

Paula beendete den Wettkampf der Jahrgänge 2003 und 2004 auf einem unerwarteten, aber umso erfreulicheren, 6. Platz und verfehlte die B-Norm für die Deutschen Meisterschaften lediglich um 0,33 Punkte.

Die 3-Kilo-Kugel landete bei 6,98 Meter. Ihr 100 Meter-Sprint war nach 14,46 Sekunden beendet und der weiteste Weitsprung bei 4,10 Meter. Alles persönliche Bestleistungen! Für ihre Boden- und Sprungübungen erhielt Paula sehr gute Noten. Auch mit ihrer Barrenübung war ihr Trainer Herbert Söhn zufrieden.

Leja war zum ersten Mal in dieser Wettkampfform am Start. Sie schlug sich tapfer und erreichte Platz 14 von 20 Starterinnen in einem extrem stark besetzten Teilnehmerfeld der Jahrgänge 2005 und 2006. Sie sprang 3,77 Meter weit, lief 11,94 Sekunden über 75 Meter und stieß die Kugel auf 5,10 Meter. Für ihre Turnübungen erhielt sie gute Noten.
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Vier-Jahreszeiten-Workshop „Frisch in den Sommer“ zur Fußball WM

Rund 25 Fitnessbegeisterte trafen sich am Samstag, den 23. Juni 2018 vor dem packendem WM-Spiel Deutschland-Schweden in der Zingelhalle des MTV Aurich, um an dem zweiten 4-Jahreszeiten-Workshop „Frisch in den Sommer“ teilzunehmen. Traute Behrens hatte wieder ein umfangreiches Programm ausgearbeitet.

Nach einer Stunde schweißtreibendem Dance-Aerobic, wo es galt, eine Choreografie einzuüben, folgte eine ruhige Pilates/Franklinstunde mit Theraband und Franklinbällen.

Bei einem schweißtreibenden Zirkel wurde der Kreislauf dann nochmal richtig in Schwung gebracht, denn es waren an vielen Stationen die unterschiedlichsten Faszienübungen zu absolvieren.

Die MTV-Übungsleiterinnen Anja Ahrendt und Anke Köring sorgten mit Tee, Kaffee und Kuchen in den Pausen dafür, dass den Teilnehmerinnen nicht die Puste ausging, da sich doch viele für das komplette dreistündige Programm angemeldet hatten.

Der nächste Workshop ist schon in Planung, unter dem Motto  „Stürmisch in den Herbst“, soll er am 29. September 2018 stattfinden.

Vier-Jahreszeiten-Workshop „Frisch in den Sommer“ zur Fußball WM

Rund 25 Fitnessbegeisterte trafen sich am Samstag, den 23. Juni 2018 vor dem packendem WM-Spiel Deutschland-Schweden in der Zingelhalle des MTV Aurich, um an dem zweiten 4-Jahreszeiten-Workshop „Frisch in den Sommer“ teilzunehmen. Traute Behrens hatte wieder ein umfangreiches Programm ausgearbeitet.

Nach einer Stunde schweißtreibendem Dance-Aerobic, wo es galt, eine Choreografie einzuüben, folgte eine ruhige Pilates/Franklinstunde mit Theraband und Franklinbällen.

Bei einem schweißtreibenden Zirkel wurde der Kreislauf dann nochmal richtig in Schwung gebracht, denn es waren an vielen Stationen die unterschiedlichsten Faszienübungen zu absolvieren.

Die MTV-Übungsleiterinnen Anja Ahrendt und Anke Köring sorgten mit Tee, Kaffee und Kuchen in den Pausen dafür, dass den Teilnehmerinnen nicht die Puste ausging, da sich doch viele für das komplette dreistündige Programm angemeldet hatten.

Der nächste Workshop ist schon in Planung, unter dem Motto „Stürmisch in den Herbst“, soll er am 29. September 2018 stattfinden.
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Am letzten Tag der Wanderwoche geht es um 11.00 Uhr an der Kirche in Weener los.

Es werden ca. 15 km in 3 – 3,5 Stunden gewandert.
Urlauber sind zu allen Wanderungen herzlich eingeladen!!!
Die Wanderwoche ist für alle kostenlos, bringt euch aber bitte folgendes mit:
• Gute Laune bei jedem Wetter!
• Wetterfeste Kleidung / Schuhe
• Kleines Lunchpaket / Getränke

Im Anschluss dieser Wanderung kann um 17.00 Uhr ein Gezeiten Konzert in der Weener Kirche besucht werden. Dazu müsst ihr Euch bitte direkt bei den Gezeiten Konzerten anmelden.

Wir freuen uns auf Euch
Katja und Moni
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

4. Tag der Wanderwoche!
Gestartet wird um 10.00 Uhr am Kukelorum in Rahe.

Es werden ca. 15 km in 3 – 3,5 Stunden gewandert.
Urlauber sind zu allen Wanderungen herzlich eingeladen!!!
Die Wanderwoche ist für alle kostenlos, bringt euch aber bitte folgendes mit:
• Gute Laune bei jedem Wetter!
• Wetterfeste Kleidung / Schuhe
• Kleines Lunchpaket / Getränke

Wir freuen uns auf Euch
Katja und Moni
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Kennst du schon Yogalates?
Die Kombination von Yoga und Pilates. Moderne und alte Techniken bilden eine perfekte Symbiose, um Geist und Körper zu trainieren.

Probiert Yogalates aus. Bis zum 27.07.2018 immer dienstags 17.15 - 18.15 Uhr und freitags 10.15 - 11.15 Uhr im Gymnastikraum, MTV aktiv club, Fritz-Reuter-Straße 21.
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Start der 3. Wanderung unserer Wanderwoche ist heute um 10.00 Uhr an der Kirche in Westerende.

Es werden ca. 15 km in 3 – 3,5 Stunden gewandert.
Urlauber sind zu allen Wanderungen herzlich eingeladen!!!
Die Wanderwoche ist für alle kostenlos, bringt euch aber bitte folgendes mit:
• Gute Laune bei jedem Wetter!
• Wetterfeste Kleidung / Schuhe
• Kleines Lunchpaket / Getränke
Wir freuen uns auf Euch
Katja und Moni
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Tag 2 unserer Wanderwoche!

Heute geht es um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz vom Ihlower Meer los!

Urlauber sind zu allen Wanderungen herzlich eingeladen!!!
Die Wanderwoche ist für alle kostenlos, bringt euch aber bitte folgendes mit:
• Gute Laune bei jedem Wetter!
• Wetterfeste Kleidung / Schuhe
• Kleines Lunchpaket / Getränke

Wir freuen uns auf Euch
Katja und Moni
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Entspannt in den Donnerstag starten mit Pilates (8.30 Uhr) und Faszientraining (9.30 Uhr) im Gymnastikraum vom MTV aktiv club, Fritz-Reuter-Straße 21. ... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Heut Abend noch nichts vor? Wie wäre es denn mit einer Sommerfit-Stunde (Bodystyling)? Um 19 Uhr im Gymnastikraum im MTV aktiv club, Fritz-Reuter-Straße 21. ... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Heute ist Start unserer Wanderwoche!
Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Hafen Aurich.
Es werden ca. 15 km in 3 – 3,5 Stunden gewandert.
Urlauber sind zu allen Wanderungen herzlich eingeladen!!!
Die Wanderwoche ist für alle kostenlos, bringt euch aber bitte folgendes mit:
• Gute Laune bei jedem Wetter!
• Wetterfeste Kleidung / Schuhe
• Kleines Lunchpaket / Getränke
Wir freuen uns auf Euch
Katja und Moni
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Die MTV-Geschäftsstelle ist ab heute in der Sommerpause!
Ab Dienstag, den 31.07.2018 sind wir wieder persönlich und telefonisch in der Zingelstraße erreichbar.
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Load more
alle News

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.

MTV Aurich von 1862 e.V.

Der MTV Aurich ist der älteste und mitgliederstärkste Verein in Aurich und gehört zu den größten Sportvereinen in Niedersachsen. Seit vielen Jahren hat er eine führende Rolle in Ostfriesland, als innovativer Sportverein, der sich dem Wettkampf-, Freizeit-, und Gesundheitssport widmet. Er prägt seit mehr als 150 Jahren das sportliche Leben in der Stadt entscheidend mit und gibt hierbei auch wichtige Implise für die Entwicklung des Sports in Ostfriesland. Der MTV Aurich wird allgemein als innovativer Verein anerkannt, der im Präventions-, Rehabilitations- (u.a. Koronarsport, Asthmasport) und Behindertensport Pionierarbeit in Ostfriesland geleistet hat und leistet. Im Wettkampfsport kann der MTV in vielen seiner 26 Sportsparten auf bedeutende regionale und nationale Titel verweisen, die den Namen Aurichs bundesweit bekannt machten.

mehr erfahren