Wanderspaß

Am 11.09.2021 startet unser 3. Ostfriesischer Freiheitsmarsch mit den Kilometern 5/10/23/42!

 

Bis zum 08.09.2021 noch schnell anmelden!

Sport in der Coronazeit

Hier erfahrt ihr alles aktuelle zum Sport beim MTV.

Öffnungszeiten MTV Geschäftsstelle
Mo., Di., Mi., Fr. 10.00-12.00 Uhr
Do. 16.00-18.00 Uhr
Tel. 04941 10221

Klick hier!

Kurse ab 09/2021

Im September starten wir mir neuen Kursen.
FIT und GESUND in den Herbst.

Mo. 06.09. Aroha
Mo. 06.09. Tabata
Mi. 08.09. Tanzen für Jugendliche „IT`Z DIFFERENT“
Mi. 08.09. Langhantel-Training
Do. 09.09. Osteoporose
Do. 09.09. POWER mix
Do. 09.09. ZUMBA
Fr. 10.09. Funktionales Training
Mo. 20.09. Laufkurs für Anfänger oder auch Wiedereinsteiger
Do. 23.09. Yoga für Anfänger
Mo. 01.11. Slashpipe-Fit (wassergefülltes Rohr)

Fit werden und bleiben im MTV Aurich

Durch unser vielfältiges Angebot in 50 Sportarten bieten wir von Aktiv Gym über verschiedene Ballsportarten und Rehabilitationssport bis Yoga eine große Bandbreite an Sportarten.

News

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Am Sonntag könnt ihr wieder was für das DSA (Deutsches Sportabzeichen) unternehmen! Und zwar 200 Meter Radfahren (fliegender Start) am Sonntag, den 19.09.2021 um 09:00 Uhr Hammerkeweg, Aldi-Parkplatz.

Elektrofahrräder sind nicht zugelassen.
Es wird dringend empfohlen, einen Helm zu tragen.
... mehr sehenweniger sehen

20 Stunden her

Die beiden Zumba-Übungsstunden bei Mira Boomgaarden fallen am kommenden Donnerstag und Freitag (23.09. und 24.09.) aus. Vielen Dank für euer Verständnis. ... mehr sehenweniger sehen

22 Stunden her

Das Parkour-Training mit Renke und Tammo in der Realschulturnhalle fällt heute leider aus.
Vielen Dank für euer Verständnis.
... mehr sehenweniger sehen

2 Tage her

Meldet euch jetzt noch für unseren neuen Laufkurs an. Es sind noch wenige Plätze frei.

Meldet euch jetzt noch für unseren neuen Laufkurs an. Es sind noch wenige Plätze frei. ... mehr sehenweniger sehen

2 Tage her

Unsere 3. Auflage des Ostfriesischen Freiheitsmarsches lockte am Samstag (09.11.21) fast 500 Wanderer/innen aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg und Österreich zum Auricher Hafen. Als Start-Zielbereich wurde diesmal das „Große Sett“ genutzt. Über den Tag verteilt starteten für die 42 km 110, für die 23 km knapp 270 und für die 10 und 5 km-Strecken nochmal rund 100 wanderbegeisterte Menschen. Am Upstalsboom, wo die 10, 23 und 42 km-Strecken zusammentrafen, unterhielt Werner Nörtker als Klaus Störtebeker die pausierenden Wanderer/innen mit Geschichten aus der Zeit der „Friesischen Freiheit“. Am Ende der Wanderung bedankte sich Rico Mecklenburg (Präsident der Ostfriesischen Landschaft) als Schirmherr für die erfolgreiche Durchführung des Ostfriesischen Freiheitmarsches. Besonders geehrt wurde Thomas Steinacher aus Wien für die weiteste Anreise (1.175 km), Emilio Pazouki aus Freibung für die lustigste Verkleidung und Enie de Jager aus Luxemburg als jüngste Teilnehmerin auf der 42 km-Strecke. Eine besondere Leistung vollbrachte die 14jährige Schwerbehinderte Jantje Arndt, die mit ihrer besten Freundin Nela (13 J.) und ihrem Vater die 42 km Strecke bis zum Schluss absolviert hat. Ildikó und Eddie Wendt aus Gönnersdorf (in der Nähe vom Ahrtal), haben die 10 km-Strecke mit ihrem Schwerstbehinderten Sohn im Rollstuhl absolviert. Den Wanderstiefel für die größte Gruppe konnte diesmal die Feuerwehr Aurich mit 18 jungen Feuerwehrleuten erringen.
Wilfried Theessen (Vorsitzender des MTV Aurich) dankte den über 50 Helferinnen und Helfern für die Unterstützung dieser internationalen Wanderveranstaltung: THW Ortsgruppe Aurich, Reservistenkameradschaft Aurich, den Pfadfindern/innen vom Stamm der Vaganten Aurich, Ohrenauf Musik, DRK Aurich, Holtrop un umto e.V., Freiwillige Feuerwehr Holtrop, Katrin Rodrian (Ostfriesische Landschaft), Naturschutzstation Lübbertsfehn, Martina Lübben u. Holger Wessels (Lastenfahrräder), der Geschäftsstelle des MTV Aurich, Mitglieder der Basketball- und der Wandersportabteilung des MTV Aurich. Nächstes Jahr wird der 4. Ostfriesische Freiheitsmarsch erstmalig als 2-tätgige Wanderveranstaltung am 10./11.09.2022 durchgeführt.

Fotos
1. Geschehen auf dem Großen Sett
2. Schirmherr Rico Mecklenburg_Wilfried Theessen_Andreas Epple und Enie de Jager als jüngste Teilnehmerin der 42 km Strecke
3. Wasser-und Obststation beim Upstalsboom
4. Ildikó u. Eddie Wendt aus Gönnersdorf (in der Nähe vom Ahrtal), haben die 10 km-Strecke mit ihrem Schwerstbehinderten Sohn im Rollstuhl absolviert
5. Größte Gruppe: Feuerwehr Aurich
... mehr sehenweniger sehen

3 Tage her

Gerne unterstützen wir unsere Sportfreunde vom SV Dornum e.V., die ein Benefizkonzert zugunsten der Geschädigten der Tornado-Katstrophe in Großheide organisieren, mit diesem Veranstaltungshinweis.

Gerne unterstützen wir unsere Sportfreunde vom SV Dornum e.V., die ein Benefizkonzert zugunsten der Geschädigten der Tornado-Katstrophe in Großheide organisieren, mit diesem Veranstaltungshinweis. ... mehr sehenweniger sehen

3 Tage her

„Die Corona-Pandemie hat uns vor ungewöhnlichen Aufgaben gestellt, aber auch den Zusammenhalt im Verein gefördert!“, so der einstimmig wiedergewählte Vereinsvorsitzende Wilfried Theessen bei der nach eineinhalb Jahren ersten Mitgliederversammlung des MTV Aurich vor einer außerordentlich gut besuchten Mitgliederversammlung im Auricher Schützenhaus.
In Anwesenheit von Johann Saathoff, MdB (SPD) und Aurichs stellvertretenden Bürgermeister Hinrich Röben, hob Theessen die Werte des Sports hervor, die den Zusammenhang ausmachten. Dabei vergaß er auch nicht den hohen Einsatz der Übungsleiter/innen und Trainer/innen zu würdigen, die den Kontakt in der Pandemie zu ihren Sportlern nicht abreißen ließen. Und ein besonderes Lob ging an die engagierten Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle unter Leitung von Geschäftsführerin Anne Thonicke, die auch den Kreissportbund (KSB Aurich) repräsentierte.
Erfolge im Sport gab es Corona bedingt nur in wenigen Sparten zu feiern, vor allem die Leichtathleten, Triathleten und Radsportler konnten auf der Mitgliederversammlung durch die stellvertretenden Vorsitzenden Clemens Köster und Horst Schmidt ausgezeichnet werden.
Hinrich Ernst, stellvertretender Vorsitzender Finanzen, legte für die Jahre 2019 und 2020 zufriedenstellende Haushaltsabschlüsse und für 2021 einen Haushaltsvoranschlag vor, der sich auf über 600.000 € belief und von den Mitgliedern einmütig angenommen wurde.

Einstimmig wählten die Mitglieder unter Leitung von Ehrenmitglied Gert Simmering den langjährigen Vorsitzenden Wilfried Theessen erneut in das Amt des Vereinschefs, der dann anschließend die Wahlen für den gesamten Restvorstand einleitete, aus der er zuerst die bisherige stellvertretende Vorsitzende (Frauen) Isa Gehrke-Lohmann mit der Verleihung der Bronzenen Ehrennadel und einem Präsent verabschiedete. Ihr Amt wird zukünftig von Dr. Andrea Jeschke übernommen, die ebenso einstimmig in diese Position gewählt wurde, wie die stellvertretenden Vorsitzenden Finanzen: Hinrich Ernst, Sport: Horst Schmidt, Öffentlichkeitsarbeit: Clemens Köster, Marketing: Helga Behrends.
Als neuer stellvertretender Vorsitzender für die Liegenschaften des MTV stellte sich Dr.  Bernd Fuhrmann zur Wahl und wurde einmütig gewählt. Für die Position eines Jugendwarts berief die Versammlung Tim Molitor in den Vorstand, um die Wahl eines Jugendvorstandes bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu organisieren. Als Kassenprüfer wurden Hans-Joachim von Hofen und Hartmut Tunder gewählt und sämtliche Spartenleiter/innen des MTV und Obleute wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ehrungen: 
Herausragende sportliche Leistungen: Gilbert Altmikus, Jonas Bigalski, Coord Göken, Max Reinhardt, Lasse Struckmeyer, Merle Iken (alle Leichtathletik), Hartmut Tunder (Radsport) und die Leichtathletik -Trainer Ina Reinhardt und Stephan Janssen.
Bronzene Ehrennadel: Lena Dulf, Isa Gehrke-Lohmann, Petra Jaehnke, Volker Kuhnert, Anja Merten, Elke Schmidt, Wolfram Schreiber, Tobias Fuhrmann und Lilli Laubmann

Silberne Ehrennadel: Theda Ditzfeld, Erich Lottmann, Dr. Frank Pohlenz, Stefan Rump, Karin Wübbenhorst, Hans-Georg und Angelika Döhring

Goldene Ehrennadel: Johanne Bohlen, Dr. Bernd Fuhrmann, Elfriede Marienhoff, Didi Müller-Dunkmann, Peter Peters, Imke Redenius, Gudrun Sauer-Ufkes und Kerstin von Hofen

Das Foto zeigt v. l. n. r.: den neugewählten Vorstand Helga Behrends (Marketing), Dr. Bernd Fuhrmann (Liegenschaften/Bauwesen), Wilfried Theessen (Vorsitzender), Dr. Andrea Jeschke (Frauen), Hinrich Ernst (Finanzen/Verwaltung), Horst Schmidt (Sport), Anne Thonicke (Geschäftsführerin) und Clemens Köster (Öffentlichkeitsarbeit/Kultur)

Für über 40 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten folgende Mitglieder auf dem Foto v.l.n.r. die Goldene Ehrennadel: Kerstin von Hofen, Didi Müller-Dunkmann, Johanne Bohlen, Peter Peters Elfriede Marienhoff, Dr. Bernd Fuhrmann, Gudrun Sauer-Ufkes, (es fehlt Imke Redenius), Vereinsvorsitzender Wilfried Theessen (l.)Image attachment

„Die Corona-Pandemie hat uns vor ungewöhnlichen Aufgaben gestellt, aber auch den Zusammenhalt im Verein gefördert!“, so der einstimmig wiedergewählte Vereinsvorsitzende Wilfried Theessen bei der nach eineinhalb Jahren ersten Mitgliederversammlung des MTV Aurich vor einer außerordentlich gut besuchten Mitgliederversammlung im Auricher Schützenhaus.
In Anwesenheit von Johann Saathoff, MdB (SPD) und Aurichs stellvertretenden Bürgermeister Hinrich Röben, hob Theessen die Werte des Sports hervor, die den Zusammenhang ausmachten. Dabei vergaß er auch nicht den hohen Einsatz der Übungsleiter/innen und Trainer/innen zu würdigen, die den Kontakt in der Pandemie zu ihren Sportlern nicht abreißen ließen. Und ein besonderes Lob ging an die engagierten Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle unter Leitung von Geschäftsführerin Anne Thonicke, die auch den Kreissportbund (KSB Aurich) repräsentierte.
Erfolge im Sport gab es Corona bedingt nur in wenigen Sparten zu feiern, vor allem die Leichtathleten, Triathleten und Radsportler konnten auf der Mitgliederversammlung durch die stellvertretenden Vorsitzenden Clemens Köster und Horst Schmidt ausgezeichnet werden.
Hinrich Ernst, stellvertretender Vorsitzender Finanzen, legte für die Jahre 2019 und 2020 zufriedenstellende Haushaltsabschlüsse und für 2021 einen Haushaltsvoranschlag vor, der sich auf über 600.000 € belief und von den Mitgliedern einmütig angenommen wurde.

Einstimmig wählten die Mitglieder unter Leitung von Ehrenmitglied Gert Simmering den langjährigen Vorsitzenden Wilfried Theessen erneut in das Amt des Vereinschefs, der dann anschließend die Wahlen für den gesamten Restvorstand einleitete, aus der er zuerst die bisherige stellvertretende Vorsitzende (Frauen) Isa Gehrke-Lohmann mit der Verleihung der Bronzenen Ehrennadel und einem Präsent verabschiedete. Ihr Amt wird zukünftig von Dr. Andrea Jeschke übernommen, die ebenso einstimmig in diese Position gewählt wurde, wie die stellvertretenden Vorsitzenden Finanzen: Hinrich Ernst, Sport: Horst Schmidt, Öffentlichkeitsarbeit: Clemens Köster, Marketing: Helga Behrends.
Als neuer stellvertretender Vorsitzender für die Liegenschaften des MTV stellte sich Dr. Bernd Fuhrmann zur Wahl und wurde einmütig gewählt. Für die Position eines Jugendwarts berief die Versammlung Tim Molitor in den Vorstand, um die Wahl eines Jugendvorstandes bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu organisieren. Als Kassenprüfer wurden Hans-Joachim von Hofen und Hartmut Tunder gewählt und sämtliche Spartenleiter/innen des MTV und Obleute wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Ehrungen:
Herausragende sportliche Leistungen: Gilbert Altmikus, Jonas Bigalski, Coord Göken, Max Reinhardt, Lasse Struckmeyer, Merle Iken (alle Leichtathletik), Hartmut Tunder (Radsport) und die Leichtathletik -Trainer Ina Reinhardt und Stephan Janssen.
Bronzene Ehrennadel: Lena Dulf, Isa Gehrke-Lohmann, Petra Jaehnke, Volker Kuhnert, Anja Merten, Elke Schmidt, Wolfram Schreiber, Tobias Fuhrmann und Lilli Laubmann

Silberne Ehrennadel: Theda Ditzfeld, Erich Lottmann, Dr. Frank Pohlenz, Stefan Rump, Karin Wübbenhorst, Hans-Georg und Angelika Döhring

Goldene Ehrennadel: Johanne Bohlen, Dr. Bernd Fuhrmann, Elfriede Marienhoff, Didi Müller-Dunkmann, Peter Peters, Imke Redenius, Gudrun Sauer-Ufkes und Kerstin von Hofen

Das Foto zeigt v. l. n. r.: den neugewählten Vorstand Helga Behrends (Marketing), Dr. Bernd Fuhrmann (Liegenschaften/Bauwesen), Wilfried Theessen (Vorsitzender), Dr. Andrea Jeschke (Frauen), Hinrich Ernst (Finanzen/Verwaltung), Horst Schmidt (Sport), Anne Thonicke (Geschäftsführerin) und Clemens Köster (Öffentlichkeitsarbeit/Kultur)

Für über 40 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten folgende Mitglieder auf dem Foto v.l.n.r. die Goldene Ehrennadel: Kerstin von Hofen, Didi Müller-Dunkmann, Johanne Bohlen, Peter Peters Elfriede Marienhoff, Dr. Bernd Fuhrmann, Gudrun Sauer-Ufkes, (es fehlt Imke Redenius), Vereinsvorsitzender Wilfried Theessen (l.)
... mehr sehenweniger sehen

5 Tage her

Clemens Köster vom LSB geehrt
20 Jahre Triathlon im MTV Aurich

Ein Gespräch von Berni Behrends mit dem Vorsitzenden des MTV Aurich vor fast 22 Jahren brachte die Triathlon-Welle im MTV Aurich in Bewegung. Was folgte war die Gründung der Sparte vor 21 Jahren, die jetzt Corona bedingt ihr 20-jähriges Jubiläum im Landgasthaus „Zur Post“ in Westerholt feierte. Erster Spartenleiter war Jens Schlichting, dem 2010 der jetzige Abteilungsleiter Clemens Köster folgte. Nachdem Vereinsvorsitzender Wilfried Theessen, die sportlichen Leistungen und die Entwicklung der Sparte lobte und den Athleten zu ihrem 20-jährigen Bestehen der Sparte gratulierte, folgte für Abteilungsleiter und stellvertretenden MTV-Vorsitzenden Clemens Köster durch die Vorsitzende des Kreissportbund Aurich (KSB), Anne Thonicke eine besondere Ehrung. Der Landessportbund Niedersachen (LSB) hat den engagierten MTVer zum Vereinshelden des Sports ausgerufen. Er ist in diesem Jahr einer von wenigen ausgezeichneten ehrenamtlich Engagierten in Niedersachsen, die für ihren außerordentlichen Einsatz im Sport geehrt werden.

Das Foto zeigt v. l. n. r.: KSB-Vorsitzende Anne Thonicke, MTV-Chef Wilfried Theessen und Clemens Köster bei der Ehrung durch den KSB und MTV

Clemens Köster vom LSB geehrt
20 Jahre Triathlon im MTV Aurich

Ein Gespräch von Berni Behrends mit dem Vorsitzenden des MTV Aurich vor fast 22 Jahren brachte die Triathlon-Welle im MTV Aurich in Bewegung. Was folgte war die Gründung der Sparte vor 21 Jahren, die jetzt Corona bedingt ihr 20-jähriges Jubiläum im Landgasthaus „Zur Post“ in Westerholt feierte. Erster Spartenleiter war Jens Schlichting, dem 2010 der jetzige Abteilungsleiter Clemens Köster folgte. Nachdem Vereinsvorsitzender Wilfried Theessen, die sportlichen Leistungen und die Entwicklung der Sparte lobte und den Athleten zu ihrem 20-jährigen Bestehen der Sparte gratulierte, folgte für Abteilungsleiter und stellvertretenden MTV-Vorsitzenden Clemens Köster durch die Vorsitzende des Kreissportbund Aurich (KSB), Anne Thonicke eine besondere Ehrung. Der Landessportbund Niedersachen (LSB) hat den engagierten MTVer zum Vereinshelden des Sports ausgerufen. Er ist in diesem Jahr einer von wenigen ausgezeichneten ehrenamtlich Engagierten in Niedersachsen, die für ihren außerordentlichen Einsatz im Sport geehrt werden.

Das Foto zeigt v. l. n. r.: KSB-Vorsitzende Anne Thonicke, MTV-Chef Wilfried Theessen und Clemens Köster bei der Ehrung durch den KSB und MTV
... mehr sehenweniger sehen

5 Tage her

auf Facebook kommentieren

Herzlichen Glückwunsch von der Wandersportabteilung des MTV!

Herzlichen Glückwunsch vom Team Storck Ostfriesland

Glückwunsch Clemens 🎊🙌🏻 Weiter so!🏊‍♂️🏃🚴‍♂️💪🏻💪🏻💪🏻

Herzlichen Glückwunsch Clemens Köster 👍🏻

💜-lichen 🍀-Wunsch Clemens Köster

Gratulation! Super Sache!

Herzlichen Glückwunsch Clemens. Weiterhin viel Erfolg

View more comments

„Stern des Sports“ 2021 in Bronze für den MTV Aurich 

Dem MTV Aurich von 1862 e.V. wurde am 2. September 2021 im Rahmen der Siegerehrung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) der „Große Stern des Sports“ in Bronze überreicht.

Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert und zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der MTV Aurich hat somit weiterhin die Chance auf Landesebene den „Stern des Sports“ in Silber zu gewinnen. 

Der Verein wurde für sein Engagement bei dem Projekt „Aurich bewegt sich durch den Lockdown“ ausgezeichnet. 

Aufgrund der coronabedingten Regelungen wurde die Vereinsarbeit nahezu stillgelegt. Mit dem Projekt „Aurich bewegt sich durch den Lockdown“ hat der MTV Aurich durch verschiedene, meist digitale Angebote den Mitgliedern ein Stück Vereinsleben nach Hause gebracht. Innerhalb kürzester Zeit wurde so der Verein fit für die neuen Herausforderungen gemacht. In diesem Zuge wurde Zoom als neuer Kommunikationskanal eingeführt, ein YouTube-Kanal eingerichtet, ein zusätzlicher Social-Media-Account erstellt sowie die Vereins-App den veränderten Bedingungen angepasst. Dem Verein war es dabei wichtig ein vielfältiges Angebot für alle Altersgruppen zu schaffen.

Unter dem plattdeutschen Motto Fitness to Huus wurden Videos mit Übungen für alle Altersgruppen auf dem MTV-YouTube Kanal hochgeladen. Des Weiteren bot der MTV Aurich seinen Mitgliedern zwei verschiedene, digitale Adventskalender an, bei denen täglich verschiedenen Angebote von Abteilungs-vorstellungen bis hin zu einem Quiz der Basketballabteilung geschaltet wurden. Im Dezember fand ein Spendenlauf für den Verein statt, bei dem knapp 100 Mitglieder teilnahmen. Außerdem wurde ein digitaler Wandertag zum Weltfrauentag organisiert. Um auch die älteren Menschen im Verein am Vereinsleben teilhaben zu lassen, wurden die weit über 200 Senioren in einem Alter von über 75 Jahren mit einem Weihnachtsgruß überrascht. 

Nachdem Lockerungen im Vereinsleben wieder möglich waren, konnten Mitglieder des MTVs die vereinseigenen Sporthallen unter den jeweiligen Bedingungen anmieten, um sich dort eigenständig zu bewegen. Hierfür wurde ein eigenes Hygienekonzept entwickelt, das regelmäßig an die neuen Bedingungen angepasst wurde. Aufgrund der hohen positiven Resonanz, wurde darüber hinaus eine anmietbare Bewegungslandschaft für Kinder aufgebaut sowie im vereinseigenen Fitnessstudio dem MTV aktiv club Zeitfenster zum individuellen Training geschaffen.

„Insgesamt konnten sich die Mitglieder so weiterhin sportlich betätigen und Kontakt zum Verein und den Trainern sowie Übungsleitern halten. Ferner wurden sogar deswegen neue Mitglieder gewonnen - das Fazit war durchweg positiv.“, berichtet Wilfried Theesen beim offiziellen Pressetermin. 

„Es war eine große Herausforderung, der wir uns gestellt haben – mit Erfolg. Die Corona-Pandemie hatte eine stark negative Auswirkung auf alle Sportvereine und Sporttreibende. Hier mussten wir nun Lösungen finden, bei denen der Sportverein mehr als nur für den Sport selbst zuständig ist, sondern den Mitgliedern auch ein Stück „Normalität“ und gesellschaftliches Leben wiedergeben,“ ergänzt Finn Höncher, Leiter der Basketballabteilung, der unter anderem für das Projekt zuständig war. „Wir freuen uns, dass wir nun eine Auszeichnung für unser Projekt, als Dankeschön für die Mühe all unsere Mitglieder, erhalten haben“, so Höncher. 

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Volksbanken und Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Diese Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger im jährlichen Wechsel persönlich ausgezeichnet. 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de.Image attachment

„Stern des Sports“ 2021 in Bronze für den MTV Aurich

Dem MTV Aurich von 1862 e.V. wurde am 2. September 2021 im Rahmen der Siegerehrung der Raiffeisen-Volksbank eG (RVB) der „Große Stern des Sports“ in Bronze überreicht.

Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert und zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der MTV Aurich hat somit weiterhin die Chance auf Landesebene den „Stern des Sports“ in Silber zu gewinnen.

Der Verein wurde für sein Engagement bei dem Projekt „Aurich bewegt sich durch den Lockdown“ ausgezeichnet.

Aufgrund der coronabedingten Regelungen wurde die Vereinsarbeit nahezu stillgelegt. Mit dem Projekt „Aurich bewegt sich durch den Lockdown“ hat der MTV Aurich durch verschiedene, meist digitale Angebote den Mitgliedern ein Stück Vereinsleben nach Hause gebracht. Innerhalb kürzester Zeit wurde so der Verein fit für die neuen Herausforderungen gemacht. In diesem Zuge wurde Zoom als neuer Kommunikationskanal eingeführt, ein YouTube-Kanal eingerichtet, ein zusätzlicher Social-Media-Account erstellt sowie die Vereins-App den veränderten Bedingungen angepasst. Dem Verein war es dabei wichtig ein vielfältiges Angebot für alle Altersgruppen zu schaffen.

Unter dem plattdeutschen Motto "Fitness to Huus" wurden Videos mit Übungen für alle Altersgruppen auf dem MTV-YouTube Kanal hochgeladen. Des Weiteren bot der MTV Aurich seinen Mitgliedern zwei verschiedene, digitale Adventskalender an, bei denen täglich verschiedenen Angebote von Abteilungs-vorstellungen bis hin zu einem Quiz der Basketballabteilung geschaltet wurden. Im Dezember fand ein Spendenlauf für den Verein statt, bei dem knapp 100 Mitglieder teilnahmen. Außerdem wurde ein digitaler Wandertag zum Weltfrauentag organisiert. Um auch die älteren Menschen im Verein am Vereinsleben teilhaben zu lassen, wurden die weit über 200 Senioren in einem Alter von über 75 Jahren mit einem Weihnachtsgruß überrascht.

Nachdem Lockerungen im Vereinsleben wieder möglich waren, konnten Mitglieder des MTVs die vereinseigenen Sporthallen unter den jeweiligen Bedingungen anmieten, um sich dort eigenständig zu bewegen. Hierfür wurde ein eigenes Hygienekonzept entwickelt, das regelmäßig an die neuen Bedingungen angepasst wurde. Aufgrund der hohen positiven Resonanz, wurde darüber hinaus eine anmietbare Bewegungslandschaft für Kinder aufgebaut sowie im vereinseigenen Fitnessstudio dem MTV aktiv club Zeitfenster zum individuellen Training geschaffen.

„Insgesamt konnten sich die Mitglieder so weiterhin sportlich betätigen und Kontakt zum Verein und den Trainern sowie Übungsleitern halten. Ferner wurden sogar deswegen neue Mitglieder gewonnen - das Fazit war durchweg positiv.“, berichtet Wilfried Theesen beim offiziellen Pressetermin.

„Es war eine große Herausforderung, der wir uns gestellt haben – mit Erfolg. Die Corona-Pandemie hatte eine stark negative Auswirkung auf alle Sportvereine und Sporttreibende. Hier mussten wir nun Lösungen finden, bei denen der Sportverein mehr als nur für den Sport selbst zuständig ist, sondern den Mitgliedern auch ein Stück „Normalität“ und gesellschaftliches Leben wiedergeben,“ ergänzt Finn Höncher, Leiter der Basketballabteilung, der unter anderem für das Projekt zuständig war. „Wir freuen uns, dass wir nun eine Auszeichnung für unser Projekt, als Dankeschön für die Mühe all unsere Mitglieder, erhalten haben“, so Höncher.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Volksbanken und Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Diese Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger im jährlichen Wechsel persönlich ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sterne-des-sports.de.
... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

auf Facebook kommentieren

Congratulations 🎉🍾💪🏻

#sportvereintuns Niedersachsens Großsportvereine danken dem LandesSportBund Niedersachsen e. V. und seinem Vorsitzenden Reinhard Rawe für die Förderungen und Zusammenarbeit in der Pandemiezeit! ... mehr sehenweniger sehen

1 Woche her

3. Ostfriesischer Freiheitsmarsch am 11.09.2021

Bis morgen, 08.09.2021 besteht noch die Möglichkeit, sich online für den 3. Ostfriesischen Freiheitsmarsch am 11.09.2021 anzumelden: https://ostfriesischer-freiheitsmarsch.de/anmeldung/ .Danach können Anmeldungen nur direkt am Veranstaltungstag am Start-/Zielbereich am Auricher Hafen (Großes Sett) erfolgen. Für jeden oder jede dürfte eine passende Strecke dabei sein: 5 km, 10 km, 23 km und 42 km werden angeboten. Der Wanderpreis für die größte Gruppe steht auch wieder zur Verteilung an. Auch die Spendenwanderung für die Hochwasseropfer im Ahrtal läuft weiter, die Spendenpatches sind auch am 11.09. erhältlich.Image attachmentImage attachment

3. Ostfriesischer Freiheitsmarsch am 11.09.2021

Bis morgen, 08.09.2021 besteht noch die Möglichkeit, sich online für den 3. Ostfriesischen Freiheitsmarsch am 11.09.2021 anzumelden: ostfriesischer-freiheitsmarsch.de/anmeldung/ .Danach können Anmeldungen nur direkt am Veranstaltungstag am Start-/Zielbereich am Auricher Hafen (Großes Sett) erfolgen. Für jeden oder jede dürfte eine passende Strecke dabei sein: 5 km, 10 km, 23 km und 42 km werden angeboten. Der Wanderpreis für die größte Gruppe steht auch wieder zur Verteilung an. Auch die Spendenwanderung für die Hochwasseropfer im Ahrtal läuft weiter, die Spendenpatches sind auch am 11.09. erhältlich.
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Der September und der kalendarische Herbstanfang hat begonnen, somit starten ab kommender Woche auch die ersten Kurse!

Für unsere Jugend haben wir ein Tanzkurs mit Lana und Laura im Angebot. Beiden tanzen schon Jahre in den Bereichen Pop, K-Pop, Hip-Hop und Videoclip Dance. Für Ihre Gruppe ITZ DIFFERENT suchen die beiden noch weitere Jungen und Mädchen die mittanzen wollen.

Der Kurs startet am Mittwoch, den 08.09.2021 (10 Termine) von 16.00-17.00 Uhr im Gymnastikraum der Ellernfeldhalle.

Interesse? Dann schnell in der MTV Geschäftsstelle anmelden! Per Mail info@mtvaurich.de oder Telefon 04941 10221

#mtvaurich #mtv #aurich #ostfriesland #dance #tanzen #kpop #pop #hiphop #teens

Der September und der kalendarische Herbstanfang hat begonnen, somit starten ab kommender Woche auch die ersten Kurse!

Für unsere Jugend haben wir ein Tanzkurs mit Lana und Laura im Angebot. Beiden tanzen schon Jahre in den Bereichen Pop, K-Pop, Hip-Hop und Videoclip Dance. Für Ihre Gruppe "IT'Z DIFFERENT" suchen die beiden noch weitere Jungen und Mädchen die mittanzen wollen.

Der Kurs startet am Mittwoch, den 08.09.2021 (10 Termine) von 16.00-17.00 Uhr im Gymnastikraum der Ellernfeldhalle.

Interesse? Dann schnell in der MTV Geschäftsstelle anmelden! Per Mail info@mtvaurich.de oder Telefon 04941 10221

#mtvaurich #mtv #aurich #ostfriesland #dance #tanzen #kpop #pop #hiphop #teens
... mehr sehenweniger sehen

2 Wochen her

Wir laden alle MTV-Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 08.09.2021 um 19 Uhr im Schützenhaus ein.

Aus gegebenen Anlass ist eine vorherige Anmeldung bis zum 03.09.2021 an die MTV-Geschäftsstelle (entweder per Tel.: 04941 10221 • per mail info@mtvaurich.de • schriftlich: MTV Aurich, Zingelstraße 12, 26603 Aurich) erforderlich. Es gelten die gültigen AHA-Regeln!

#mtvaurich #mtv #aurich #ostfriesland #gemeinsam #sportVEREINtuns

Wir laden alle MTV-Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 08.09.2021 um 19 Uhr im Schützenhaus ein.

Aus gegebenen Anlass ist eine vorherige Anmeldung bis zum 03.09.2021 an die MTV-Geschäftsstelle (entweder per Tel.: 04941 10221 • per mail info@mtvaurich.de • schriftlich: MTV Aurich, Zingelstraße 12, 26603 Aurich) erforderlich. Es gelten die gültigen AHA-Regeln!

#mtvaurich #MTV #aurich #ostfriesland #gemeinsam #sportVEREINtuns
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Engagiert euch im MTV-Jugendausschuss :)

Engagiert euch im MTV-Jugendausschuss :) ... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Wir starten im September mit vielen neuen Kursen für euch! 
• Von Entspannung bis Aktion
• Von Ausdauer bis Kraft
• Für Jung und Alt
 ist alles dabei!

Seid dabei, geht fit und mit Spaß durch den Herbst.

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Homepage unter Kurse. http://www.mtv-aurich.de/informationen/kursverwaltung/
- Für einige Kurse wird eine Kursgebühr erhoben.
- Anmeldung nach Kursbestätigung verbindlich.

#mtvaurich #mtv #aurich #ostfriesland #sport #fitness #entspannung #tabata #yoga #zumba  #aroha #langhantel #workout #dance #tanzen #laufen

Wir starten im September mit vielen neuen Kursen für euch!
• Von Entspannung bis Aktion
• Von Ausdauer bis Kraft
• Für Jung und Alt
ist alles dabei!

Seid dabei, geht fit und mit Spaß durch den Herbst.

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Homepage unter Kurse. www.mtv-aurich.de/informationen/kursverwaltung/
- Für einige Kurse wird eine Kursgebühr erhoben.
- Anmeldung nach Kursbestätigung verbindlich.

#mtvaurich #MTV #aurich #ostfriesland #sport #fitness #entspannung #tabata #yoga #zumba #aroha #langhantel #workout #dance #tanzen #laufen
... mehr sehenweniger sehen

3 Wochen her

Am Sonntag könnt ihr für das Deutsches Sportabzeichen bei uns die 7,5 km walken.
Um 09:00 Uhr ab Hattrick/Sportvereinigung, Am Ellernfeld 10, wird sich getroffen.

#mtvaurich #mtv #aurich #dsa #sportabzeichen #leichtathletik

Am Sonntag könnt ihr für das Deutsches Sportabzeichen bei uns die 7,5 km walken.
Um 09:00 Uhr ab Hattrick/Sportvereinigung, Am Ellernfeld 10, wird sich getroffen.

#mtvaurich #MTV #aurich #DSA #Sportabzeichen #leichtathletik
... mehr sehenweniger sehen

4 Wochen her

auf Facebook kommentieren

Wie lange wird das Sportabzeichen denn noch auf dem Ellernfeld abgenommen, im September auch noch...???

AK 40  und 50 Mannschaft des MTV Aurich ist Deutscher Meister im Triathlon 
 
Sechsmal Gold, einmal Bronze und dreimal Blech, so lautet die Bilanz der Triathleten des MTV Aurich bei den Deutschen Meisterschaften.
Wie schon 2019 wurden die Deutschen Meisterschaften im Triathlon in Bremen ausgerichtet. Im Gegensatz zum letzten Mal, ging es jetzt auf die Olympische Distanz.  Das hieß 1500 m schwimmen im Europahafen. Zwei Runden mussten bewältigt werden. Die ostfriesischen Triathleten waren vor dem Start ungewöhnlich nervös. „Unser letzter Wettkampf ist durch die Coronapandemie schon zwei Jahre her, da weiß man gar nicht ob man an alles gedacht hat“ erklärt Dieter Okken vor dem Start. Gestartet wurde in vier Startgruppen um das Feld etwas zu entzerren.  Dass die Ostfriesen aber trotz der langen Pause nichts verlernt hatten, zeigte sich schon auf den ersten Schwimmmetern. Souverän meisterten sie die erste Disziplin.  Als Erster aus dem Wasser kam Gordon Krull in 25:33. Nur dreißig Sekunden später folgte Leigh Knaap. Besonders erstaunlich war, das sie als einzig Starterin auf den wärmenden Neoprenanzug verzichtete. Der Schwimmanzug hält im doch frischen Wasser des Hafens nicht nur warm, sondern er ermöglicht durch seinen Auftrieb auch schneller Schwimmzeiten. Für Knaap hingegen ist der Anzug nur hinderlich“ Ich schwimme lieber ganz normal im Rennoutfit, das kalte Wasser macht mir nichts“ erklärt die sympathische Sportlerin. Dass sie die Unterstützung durch das Neopren nicht braucht, spiegelt sich in ihren starken Schwimmzeiten wieder. Kurz danach stiegen Seite an Seite Clemens Köster, Dieter Okken sowie Gerd Wolken aus dem Wasser und machten sich auf die Radstrecke. Eine 8 Kilometer lange Runde galt es fünfmal zu fahren. Der Kurs war alles andere als optimal“ Es gab viele Bahnschienen zu überfahren, die Straße war teilweise noch sehr nass und der Wind peitschte ganz schön durch die Häusergassen. So musste man immer hoch konzentriert fahren um einen Sturz zu vermeiden“ reflektierte Stefan Aumann den Kurs.  Das hielt ihn aber nicht davon ab mit einem Schnitt von 37 Km/h pro Stunden über die Strecke zu fliegen. Auch die anderen MTV´ler ließen es auf dem Rad richtig krachen. Achim Groenhagen hat den Kurs in unter einer Stunde absolviert, was einen Schnitt von über 40 km/h bedeutet. Danach kam die restlichen Ostfriesen im Minutentakt zurück in die Wechselzone. Alle samt zeigten hier eine starke Leistung.
Der Laufkurs war als Wendepunktstrecke ausgelegt. Es ging kurz durch das Hafengelände und dann runter an die Schlachte die Weser entlang. Keine einfache Strecke, starker Gegenwind, einige Steigungen und teilweise sehr schlechter Untergrund fordertet den Athleten alles ab. Hier kam Achim Groenhagen am besten zurecht. In glatten 39 Minuten lief er in seiner Altersklasse auf den dritten Platz. Frank Lünemann lag nach dem Radfahren noch in aussichtsreicher Position. Beim Laufen konnte er aber die Strapazen des Ironmans auf Lanzarote noch spüren und fiel auf den vierten Platz zurück. „Normalerweise kann ich immer um 38 Minuten auf der Olympischen Distanz laufen, aber das war heut einfach nicht drin. Die lange Vorbereitung auf den Ironman und der Wettkampf haben doch ganz schön an den Reserven genagt. Aber ab jetzt bereite ich mich auf die Weltmeisterschaft auf Hawaii vor“
Ebenfalls die Medaille aus Blech gab es für Clemens Köster, auch er erreicht den vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Er zeigte sich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis“ Ich trainiere ja für den Ironman Hamburg in drei Wochen. Also alles nur lange und langsame Einheiten. Das man dann trotzdem mit den Spezialisten auf der Kurzstrecke mithalten kann ist schon erstaunlich. Ich habe meine Bestzeit auf dieser Distanz um drei Minuten verbessert, trotz der widrigen Umstände. Ich würde aber lügen, wenn ich sagen würde das ich nicht ein klein wenig enttäuscht bin. Nur 90 Sekunden fehlten mir zum Bronzeplatz.“ berichtet Clemens Köster. Das Trio der vierten Plätze komplettierte Leigh Knaap. Ihr fehlten nur 3 Minuten zum Sprung auf das Treppchen.
Ganz anders sah es dann aber in der Mannschaftswertung aus. 2019 konnten die Athleten des MTV Aurich die Altersklassen 40 und 50 gewinnen und sich zum Deutschen Meister krönen . Die Latte lag also hoch für die Ostfriesen. In beiden Altersklasse konnten sie Ihren Sieg wiederholen und waren die schnellste Mannschaft. 
Am Nachmittag fand dann der Wettkampf über die Olympische Distanz außerhalb der Wertung der Deutschen Meisterschaft statt. Hier startete mit Lukas Flaig ein weiterer Triathlet des MTV Aurich. Er absolvierte den Wettkampf in 02:32:10 und verpasste den Sprung in die Top Ten nur um Sekunden.
Alles in allem waren die Triathleten des MTV Aurich hochzufrieden mit dem Wettkampf. Passende fasst es Michael Zimmermann zum Schluss zusammen“ Am wichtigsten war es, mal wieder mit allen zusammen am Start zu stehen. Das hat in den zurückliegenden zwei Jahren wirklich gefehlt!“

AK 40 und 50 Mannschaft des MTV Aurich ist Deutscher Meister im Triathlon

Sechsmal Gold, einmal Bronze und dreimal Blech, so lautet die Bilanz der Triathleten des MTV Aurich bei den Deutschen Meisterschaften.
Wie schon 2019 wurden die Deutschen Meisterschaften im Triathlon in Bremen ausgerichtet. Im Gegensatz zum letzten Mal, ging es jetzt auf die Olympische Distanz. Das hieß 1500 m schwimmen im Europahafen. Zwei Runden mussten bewältigt werden. Die ostfriesischen Triathleten waren vor dem Start ungewöhnlich nervös. „Unser letzter Wettkampf ist durch die Coronapandemie schon zwei Jahre her, da weiß man gar nicht ob man an alles gedacht hat“ erklärt Dieter Okken vor dem Start. Gestartet wurde in vier Startgruppen um das Feld etwas zu entzerren. Dass die Ostfriesen aber trotz der langen Pause nichts verlernt hatten, zeigte sich schon auf den ersten Schwimmmetern. Souverän meisterten sie die erste Disziplin. Als Erster aus dem Wasser kam Gordon Krull in 25:33. Nur dreißig Sekunden später folgte Leigh Knaap. Besonders erstaunlich war, das sie als einzig Starterin auf den wärmenden Neoprenanzug verzichtete. Der Schwimmanzug hält im doch frischen Wasser des Hafens nicht nur warm, sondern er ermöglicht durch seinen Auftrieb auch schneller Schwimmzeiten. Für Knaap hingegen ist der Anzug nur hinderlich“ Ich schwimme lieber ganz normal im Rennoutfit, das kalte Wasser macht mir nichts“ erklärt die sympathische Sportlerin. Dass sie die Unterstützung durch das Neopren nicht braucht, spiegelt sich in ihren starken Schwimmzeiten wieder. Kurz danach stiegen Seite an Seite Clemens Köster, Dieter Okken sowie Gerd Wolken aus dem Wasser und machten sich auf die Radstrecke. Eine 8 Kilometer lange Runde galt es fünfmal zu fahren. Der Kurs war alles andere als optimal“ Es gab viele Bahnschienen zu überfahren, die Straße war teilweise noch sehr nass und der Wind peitschte ganz schön durch die Häusergassen. So musste man immer hoch konzentriert fahren um einen Sturz zu vermeiden“ reflektierte Stefan Aumann den Kurs. Das hielt ihn aber nicht davon ab mit einem Schnitt von 37 Km/h pro Stunden über die Strecke zu fliegen. Auch die anderen MTV´ler ließen es auf dem Rad richtig krachen. Achim Groenhagen hat den Kurs in unter einer Stunde absolviert, was einen Schnitt von über 40 km/h bedeutet. Danach kam die restlichen Ostfriesen im Minutentakt zurück in die Wechselzone. Alle samt zeigten hier eine starke Leistung.
Der Laufkurs war als Wendepunktstrecke ausgelegt. Es ging kurz durch das Hafengelände und dann runter an die Schlachte die Weser entlang. Keine einfache Strecke, starker Gegenwind, einige Steigungen und teilweise sehr schlechter Untergrund fordertet den Athleten alles ab. Hier kam Achim Groenhagen am besten zurecht. In glatten 39 Minuten lief er in seiner Altersklasse auf den dritten Platz. Frank Lünemann lag nach dem Radfahren noch in aussichtsreicher Position. Beim Laufen konnte er aber die Strapazen des Ironmans auf Lanzarote noch spüren und fiel auf den vierten Platz zurück. „Normalerweise kann ich immer um 38 Minuten auf der Olympischen Distanz laufen, aber das war heut einfach nicht drin. Die lange Vorbereitung auf den Ironman und der Wettkampf haben doch ganz schön an den Reserven genagt. Aber ab jetzt bereite ich mich auf die Weltmeisterschaft auf Hawaii vor“
Ebenfalls die Medaille aus Blech gab es für Clemens Köster, auch er erreicht den vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Er zeigte sich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis“ Ich trainiere ja für den Ironman Hamburg in drei Wochen. Also alles nur lange und langsame Einheiten. Das man dann trotzdem mit den Spezialisten auf der Kurzstrecke mithalten kann ist schon erstaunlich. Ich habe meine Bestzeit auf dieser Distanz um drei Minuten verbessert, trotz der widrigen Umstände. Ich würde aber lügen, wenn ich sagen würde das ich nicht ein klein wenig enttäuscht bin. Nur 90 Sekunden fehlten mir zum Bronzeplatz.“ berichtet Clemens Köster. Das Trio der vierten Plätze komplettierte Leigh Knaap. Ihr fehlten nur 3 Minuten zum Sprung auf das Treppchen.
Ganz anders sah es dann aber in der Mannschaftswertung aus. 2019 konnten die Athleten des MTV Aurich die Altersklassen 40 und 50 gewinnen und sich zum Deutschen Meister krönen . Die Latte lag also hoch für die Ostfriesen. In beiden Altersklasse konnten sie Ihren Sieg wiederholen und waren die schnellste Mannschaft.
Am Nachmittag fand dann der Wettkampf über die Olympische Distanz außerhalb der Wertung der Deutschen Meisterschaft statt. Hier startete mit Lukas Flaig ein weiterer Triathlet des MTV Aurich. Er absolvierte den Wettkampf in 02:32:10 und verpasste den Sprung in die Top Ten nur um Sekunden.
Alles in allem waren die Triathleten des MTV Aurich hochzufrieden mit dem Wettkampf. Passende fasst es Michael Zimmermann zum Schluss zusammen“ Am wichtigsten war es, mal wieder mit allen zusammen am Start zu stehen. Das hat in den zurückliegenden zwei Jahren wirklich gefehlt!“
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

auf Facebook kommentieren

Schöner Bericht ,ich habe gerade voll mitgeführt.

Super Leistung, Glückwunsch!!

Mega Leistung 🍾🎉…. nur der MTV 😉🤙🏻

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch

Herzlichen Glückwunsch 👏🏻👏🏻

Herzlichen Glückwunsch 👍👍👍🥳💪💪 tolle Leistung

Herzlichen Glückwunsch...super!! Gerockt 💪🤗🥳

Herzlichen Glückwunsch, tolles Ergebnis 👍👍👏👏👏

Herzlichen Glückwunsch. Tolle Leistung 🙂

Herzlichen Glückwunsch

View more comments

Wir sind wieder da! Die Urlaubszeit ist für uns nun auch zu Ende und wir bearbeiten eure Streckennachweise für den Luthermarsch, sowie die Anmeldungen für den ostfriesischen Freiheitsmarsch. Laufe der 33 KW sollten alle eingegangenen Mails bearbeitet sein.

Bezüglich der Wanderungen sind wir per Mail unter wandern@mtvaurich.de für euch erreichbar.

Die MTV Geschäftsstelle und die Zingelhallen sind noch bis einschließlich 20.08.2021 geschlossen.

Wir bedanken uns bei Enno Klinkenborg für die schönen Bilder seiner Wanderung für die 363km vom Luthermarsch.

Ostfriesischer Freiheitsmarsch #mtvaurich #MTV #aurich #wandern #ostfriesland #hage #sportVEREINtuns
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

Das 15-jährige Leichtathletik-Talent Merle Iken hat ihre Klasse über die 100 Meter Hürden am Sonnabend eindrucksvoll beim teilweise hochkarätig besetztem Nationalen Leichtathletik-Meeting in Minden unter Beweis gestellt. Unsere U18-Athletin verbesserte ihre Bestzeit auf dieser Strecke gleich um zwei Zehntelsekunden auf 14,57 Sekunden und gewann den Wettbewerb souverän. Damit liegt sie in Niedersachsen auf Platz fünf in ihrer Altersklasse, die die Jahrgänge 2005 und 2004 umfasst, und blieb gut eine Zehntelsekunde unter der Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaften. „Nach einer verletzungsbedingt schwierigen Trainingsphase während des Sommers kommt sie nach nun drei beschwerdefreien Wochen langsam an ihr Leistungspotenzial heran“, sagte Trainer Stephan Janssen, der den Wettkampf als erste Vorbereitung und Leistungstest für die Norddeutsche Meisterschaft am 11./12. September betrachtete. Dort sei sicher eine noch schnellere Zeit möglich.

Ebenfalls erfolgreich absolvierten ihre gleichaltrigen Teamkollegen Coord Göken und Gilbert Altmikus ihre Disziplinen Minden, bei dem rund 180 Sportler am Start waren. Coord lief über die 200 Meter mit 24,97 Sekunden bei leichtem Gegenwind erstmals unter die 25-Sekunden-Marke. Über die 100 Meter belegte er trotz eines „verschlafenen Starts“ in 12,01 Sekunden Platz 3. Gilbert, der nach hartnäckigen Rückenprobleme erstmals wieder seit Anfang Mai am Start war, überquerte die 100-Meter-Ziellinie mit 12,85 Sekunden in einer neuen persönlichen Bestzeit. Im Diskuswerfen belegte er mit 27,08 Meter einen guten Platz zwei.

Bild: Merle Iken (Startnummer 337) jeweils in der Mitte.

#mtv #mtvaurich #aurich #leichtathletik #sportVEREINtunsImage attachment

Das 15-jährige Leichtathletik-Talent Merle Iken hat ihre Klasse über die 100 Meter Hürden am Sonnabend eindrucksvoll beim teilweise hochkarätig besetztem Nationalen Leichtathletik-Meeting in Minden unter Beweis gestellt. Unsere U18-Athletin verbesserte ihre Bestzeit auf dieser Strecke gleich um zwei Zehntelsekunden auf 14,57 Sekunden und gewann den Wettbewerb souverän. Damit liegt sie in Niedersachsen auf Platz fünf in ihrer Altersklasse, die die Jahrgänge 2005 und 2004 umfasst, und blieb gut eine Zehntelsekunde unter der Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaften. „Nach einer verletzungsbedingt schwierigen Trainingsphase während des Sommers kommt sie nach nun drei beschwerdefreien Wochen langsam an ihr Leistungspotenzial heran“, sagte Trainer Stephan Janssen, der den Wettkampf als erste Vorbereitung und Leistungstest für die Norddeutsche Meisterschaft am 11./12. September betrachtete. Dort sei sicher eine noch schnellere Zeit möglich.

Ebenfalls erfolgreich absolvierten ihre gleichaltrigen Teamkollegen Coord Göken und Gilbert Altmikus ihre Disziplinen Minden, bei dem rund 180 Sportler am Start waren. Coord lief über die 200 Meter mit 24,97 Sekunden bei leichtem Gegenwind erstmals unter die 25-Sekunden-Marke. Über die 100 Meter belegte er trotz eines „verschlafenen Starts“ in 12,01 Sekunden Platz 3. Gilbert, der nach hartnäckigen Rückenprobleme erstmals wieder seit Anfang Mai am Start war, überquerte die 100-Meter-Ziellinie mit 12,85 Sekunden in einer neuen persönlichen Bestzeit. Im Diskuswerfen belegte er mit 27,08 Meter einen guten Platz zwei.

Bild: Merle Iken (Startnummer 337) jeweils in der Mitte.

#mtv #mtvaurich #aurich #leichtathletik #sportVEREINtuns
... mehr sehenweniger sehen

1 Monat her

auf Facebook kommentieren

Wow...das ist ja eine bombastische Leistung Merle 👍

Respekt und Gratulation! 🍀👏

Wahnsinn 👏👏👏

Klasse Merle Iken 💕

Meine Hochachtung 👍👏

Respekt! 👏👏Viel Erfolg weiterhin!

View more comments

Load more
alle News

Mitglied werden und aktiv sein

Der MTV ist mit über 3.200 Mitgliedern einer der mitgliederstärksten Sportvereine Niedersachsens und bietet mit rund 50 Sportarten eine umfangreiche Bandbreite. Bewegung und Spaß für jeden.

Mitglied werden

Unsere Sponsoren

Die langjährige Partnerschaft und Unterstützung durch unsere Sponsoren hat den MTV zu Ostfrieslands größten Sportverein heranreifen lassen.

MTV Aurich von 1862 e.V.

Der MTV Aurich ist der älteste und mitgliederstärkste Verein in Aurich und gehört zu den größten Sportvereinen in Niedersachsen. Seit vielen Jahren hat er eine führende Rolle in Ostfriesland, als innovativer Sportverein, der sich dem Wettkampf-, Freizeit-, und Gesundheitssport widmet. Er prägt seit mehr als 150 Jahren das sportliche Leben in der Stadt entscheidend mit und gibt hierbei auch wichtige Implise für die Entwicklung des Sports in Ostfriesland. Der MTV Aurich wird allgemein als innovativer Verein anerkannt, der im Präventions-, Rehabilitations- (u.a. Koronarsport, Asthmasport) und Behindertensport Pionierarbeit in Ostfriesland geleistet hat und leistet. Im Wettkampfsport kann der MTV in vielen seiner 26 Sportsparten auf bedeutende regionale und nationale Titel verweisen, die den Namen Aurichs bundesweit bekannt machten.

mehr erfahren